Forum: Politik
Syrien: Uno-Kommission entkräftet del Pontes Giftgas-Behauptung

Die Vereinten Nationen pfeifen ihre eigene Expertin zurück. Die Uno-Sachverständige Carla del Ponte hatte behauptet, syrischen Rebellen hätten Giftgas eingesetzt. Laut einer Uno-Kommission liegen dafür jedoch gar keine Beweise vor.

Seite 1 von 8
chiefseattle 06.05.2013, 17:34
1. weil es nicht sein darf

Gut, dann war's halt keiner. Wenn man denn nun dieser Aussage Glauben schenken darf, war die Giftgasdiskussion wohl haltlos und übertrieben. Oder findet man das Giftgas gar nicht??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lkm67 06.05.2013, 18:01
2.

Zitat von sysop
Die Vereinten Nationen pfeifen ihre eigene Expertin zurück. Die Uno-Sachverständige Carla del Ponte hatte behauptet, syrischen Rebellen hätten Giftgas eingesetzt. Laut einer Uno-Kommission liegen dafür jedoch gar keine Beweise vor.
Und dennoch ist es das einzige was Sinn macht.
Herr Assad ist doch kein Idiot, er weiß genau das er weg ist, wenn die NATO in diesen Bürgerkrieg eintritt.
Das die UNO ihre eigene Mitarbeiterin zurückpfeift ist absurd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johny walker 06.05.2013, 18:02
3.

Zitat von chiefseattle
Gut, dann war's halt keiner. Wenn man denn nun dieser Aussage Glauben schenken darf, war die Giftgasdiskussion wohl haltlos und übertrieben. Oder findet man das Giftgas gar nicht??
Wie auch aus dem Artikel hervorgeht, könnten nur Untersuchungen vor Ort verlässliche Auskunft darüber geben, ob Giftgas in Syrien eingesetzt worden ist. Allerdings, erlaubt Assad nicht dass Kontrolleure ins Land kommen. Dies wiederum, erlaubt schon erste Rückschlüsse, dass in der Tat Giftgas eingesetzt wurde, und auch wäre es getan haben könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abc-xyz 06.05.2013, 18:04
4. Lasst endlich die Untersuchungskommessionen ins Land

Dieses Hin und Her nützt keinem, außer dem Regime, dass sich damit Zeit erkauft. Es müssen jetzt endgültig Teams von der UNO ins Land gelassen, die jedem Hinweis dieser Art nachgehen können. Offenkundig ist aber das Regime in Damaskus nicht interessiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Datenscheich 06.05.2013, 18:04
5. Ein alter Witz...

...aus Syrien:

Sag mal: Wo ist eigentlich die Verfassung?
Die steckt in der Satteltasche!
Und wo ist die Satteltasche?
Na, auf dem Esel natürlich.
Aber wo ist der Esel??
Im Gefängnis.
Wieso denn...??
Weil er die Verfassung gefressen hat!

Ich befürchte, daß die aufgescheuchten Hühner der militärischen Hünerfarm, die von Israel wegen der dort praktizierten unmenschlichen Schlachtmethoden vollständig zerstört wurde, inzwischen auch die letzten Giftgasspuren aufgepickt haben.

So wird das in Syrien gemacht!

Wo nicht erst darauf gewartet wird, bis es den westlichen 'Staatslenkern' (harhar) ein weiteres Mal gelingt, die Weltöffentlichkeit nach Stricg und Faden zu belügen und zu betrügen... oder ist der Irak schon vergessen?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mehrlicht 06.05.2013, 18:06
6. Keine rote Linie also überschritten

Damit haben wir es amtlich, es wurde kein rote Linie überschritten und Obama muss nichtmehr eingreifem . Schade Herrr McCain.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tauschspiegel 06.05.2013, 18:08
7.

Zitat von sysop
Die Vereinten Nationen pfeifen ihre eigene Expertin zurück. Die Uno-Sachverständige Carla del Ponte hatte behauptet, syrischen Rebellen hätten Giftgas eingesetzt. Laut einer Uno-Kommission liegen dafür jedoch gar keine Beweise vor.
*** natürlich muss so etwas korrekt recherchiert werden - klar ist aber auch, dass eine solche erkenntnis zur zeit überhaupt nicht in das gewünschte szenario passt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jimbo17 06.05.2013, 18:10
8.

Da wird einem nur noch übel,wie will man denn Terroristen mit giftgas bekämpfen???wo liegen die Interessen,..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tauschspiegel 06.05.2013, 18:10
9. andererseits

Zitat von johny walker
Wie auch aus dem Artikel hervorgeht, könnten nur Untersuchungen vor Ort verlässliche Auskunft darüber geben, ob Giftgas in Syrien eingesetzt worden ist. Allerdings, erlaubt Assad nicht dass Kontrolleure ins Land kommen. Dies wiederum, erlaubt schon erste Rückschlüsse, dass in der Tat Giftgas eingesetzt wurde, und auch wäre es getan haben könnte.
*** wer hat schon - unabhängig vom thema giftgas - gerne kontrolleure im land. ich denke nicht, dass das besondere rückschlüsse bzgl. giftgas zulässt..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8