Forum: Politik
Syrienkonflikt: "Einige unserer Partner haben einfach Grütze im Kopf"
AP/ RIA-Novosti/ Kremel

Russlands Präsident Putin hat sich über die USA beschwert: Washington gebe im Syrien-Konflikt wichtige Infos nicht heraus - werfe Moskau aber eine falsche Zielauswahl vor. Er spricht von "Grütze im Kopf".

Seite 13 von 16
Josef B 13.10.2015, 20:33
120. Um es auf den Punkt zu bringen...

.. die USA bzw. der westen lehnt jede Zusammenarbeit mit den Russen katagorisch ab, oder?

Beitrag melden
Duzend 13.10.2015, 20:33
121. Das war eben die Sache mit der Grütze

Zitat von lutzhunger
Es ist schon interessant. Gestern alle möglichen Putin sinnlose Sache gegen Putin, heute fast eine positive Berichterstattung. Sagt eigentlich nur eins. In Deutschland bzw. Westeuropa weiß man nicht mehr, wie man mit Putin umgehen soll beim Thema Syrien und wahrscheinlich damit auch nicht mehr beim Thema Ukraine.
Man mag über Merkel meckern, wie man will - das habe ich auch schon ausgiebeig getan -, aber wahrscheinlich ist sie genausowenig intellektuell unterbemittelt wie ein Seehofer oder ein Gabriel. Auch die US-Führung ist mit jeder Garantie nicht dumm - sie verhält sich nur so. Sie mimt den völlig Unzurechnungsfähigen. Schließlich gilt: Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich's völlig ungeniert.

Es ist die Zerissenheit - innerlich wie äußerlich -, die die derzeitige Situation und ihre Protagonisten kennzeichnet. Mit einer Ausnahme: Putin. Er würde, wenn dies möglich wäre, mit Assad die Ordnung in Syrien wieder herstellen, weil ihm der vom Westen befeuerte Bürgerkrieg und das damit einhergehende millionenfache Leid einfach irgendwann nicht mehr untätig sein läßt.

Von ferne und im Stillen erinnert sich eine wie Angela Merkel durchaus immer mal wieder an die Werte, für die Europa eigentlich stehen müßte. Ihr wird dabei klar, daß die Nationen Europas mit den USA in ein paar entscheidenden Punkten brechen müssen, wenn sie sich niicht früher oder später unterpflügen lassen wollen.

Von jenem Teil der US-Führung, die auf israelisches Geheiß (nichts anderes sind die PNACer Doppelbürger) den Islam mit allen Mitteln dauerhaft ramponieren wollen, würde man sich leicht lossagen. Doch dann ruft einen der andere Teil, der vorgibt, dies ja auch nicht zu wollen, zur Disziplin und hat entscheidende Drohmittel gegen einen in der Hand. Wer nicht spurt, erlebt sein blaues Wunder. Die Masßregelungsaktionen lassen jeweils nicht lange auf sich warten. Hiphop zwischen Intellekt, Ethik und Angst.

Beitrag melden
icebear375 13.10.2015, 20:35
122. Kommentar 66

oh je dan sind die Amis ja sogar doppelt belastet gg iwie bloed wenden Gruppe im Kopf UND Blut an den haendeln hat

Beitrag melden
gor135 13.10.2015, 20:35
123.

Zitat von wekru
wo der ISIS ist und wo nicht, können Sie den veröffentlichten Karten bei Wikipedia, Spiegel, Bild entnehmen. Sie können gar nicht so viel Grütze im Kopf haben als das es an den anderen läge was Sie da treiben. Alle 23 in Idlib nieder gegangenen Cruise Missles waren auf Stellungen der FSA gerichtet, und zwar exakt anhand der Koordinaten, die Sie von Ihrem Kumpel Assad, der Sie fraglos niemals belügt oder hinters Licht führt, erhalten haben. Wären die Stellungen nicht vorher verlegt worden, hätten die Raketen sogar was getroffen. Die 60 Panzer, die von der FSA in Idlib zerstört wurden, haben sich ebenfalls nicht verlaufen. In Aleppo haben Ihre Truppen die FSA bombardiert, rein Zufällig natürlich, aber die Bomardements eingestellt als der ISIS die geräumten Stellungen übernommen hat. Nein, einem Schelm wie Ihnen gibt niemand irgendwelche Koordinaten. Wer will denn schon, dass Ihre Truppen etwas von dem treffen was anderen lieb ist? Und sollten Sie mal wirklich den ISIS bekämpfen wollen: kaufen Sie sich eine Zeitung. Da steht oft alles Wesentliche drin.
Wikipedia beschreibt auch das auch so genannte Opposition zu Assad ist ein Ableger von Al,Qaida ist auch SPON ernennt das ,,Grütze in Kopf,, denken Sie nach worum es geht.

Beitrag melden
Emderfriese 13.10.2015, 20:41
124. Unvorstellbar

Zitat von o.b.server
Putin, dessen Mütterchen Russland eine Wirtschaftskraft in etwa wie Italien hat, lernt nicht aus der Geschichte. Die UdSSR wurde bereits einmal wirtschaftlich vom Westen an die Wand gedrückt und läuft wieder in die gleiche Falle. In wenigen Jahren wird der Spuk vorbei sein und Russland der nächste Empfänger von Krediten aus dem Westen sein. Allerdings hat Putin persönlich ja sein Schäfchen schom Trockenen.
"Putin, dessen Mütterchen Russland eine Wirtschaftskraft in etwa wie Italien hat, lernt nicht aus der Geschichte. Die UdSSR wurde bereits einmal wirtschaftlich vom Westen an die Wand gedrückt ..."

Was ist, wenn die Russen gerade daraus gelernt haben? Unvorstellbar? Es war schon immer gefährlich einen andern zu unterschätzen, zumal er ein Gegner sein könnte...

Beitrag melden
gerd.lt 13.10.2015, 20:41
125. Selbstaufgabe

Putin wird nicht ernsthaft mit amerikanischer Unterstützung gerechnet haben, denn das Ziel der USA war und ist, den Einfluss Russlands im Nahem Osten zu beenden, wenn Assad gestürzt würde, werden die Amerikaner nach alt bekanntem Muster ihre Stützpunkte in Syrien errichten, denn nicht Demokratie und Menschrechte sind das US-Ziel, sondern nackte machtpolitische Überlegungen. Die Flüchtlingswellen sind das Ergebnis dieser Politik, dass die Amerikaner ohne mit der Wimper zu zucken, oder namhafte Hilfe zu leisten, den Europäern, vor allem aber Deutschland vor die Füße kippen. Die Europäer haben sich mit der Unterstützung der amerikanischen Nahostpolitik einen Bärendienst erwiesen, und somit tragen sie eine Mitschuld an der Flüchtlingsproblematik. Die Selbstaufgabe der Europäer und ihr devotes Amerikaverständnis hat diese Probleme geschaffen, und Merkel als erste Europäerin steht ganz vorne in der Verantwortung - ihre Schuld ist nicht ihr menschliches Verhalten gegenüber den in Not geratenen Menschen, sondern in ihrer absoluten, auf reine amerikanische Interessen ausgerichteten Politik.

Beitrag melden
franke08 13.10.2015, 20:42
126. Blut an den Händen

Zitat von lima12666
Grütze im Kopf ist immer noch besser als Blut an den Händen
haben die Amerikaner reichlich, viel mehr als Russland, oder haben sie die letzten 50 Jahre verschlafen?

Beitrag melden
abdsyr 13.10.2015, 20:45
127. Deutsche Demokratie

die deutsche Regierung könnte die Syrien-President-Wahl 2014 in Berlin vor der syrischen Botschaft nicht ertragen , die Polizei haben uns verboten in die Botschaft einzutreten und die Stimmzettel abzugeben .
Wir sind unheimlich stolz auf die deutsche (( Demokratie )) .

Beitrag melden
wellemueller 13.10.2015, 20:46
128. axth - im walde?

Zitat von axth
Ich gebe ja gern zu, dass die Amerikaner ziemlich gescheitert sind, Demokratie nach ihrem Muster herbei zu bomben. Aber ich kann nicht entdecken, dass die Russen wirklich lernen – sie lernen, wie man trickst und Medienkriege führt, andere Länder destabilisiert und Folterdiktatoren mit Bomben unterstützt. Ich frage mich also, wo Sie das hernehmen, dass die Russen etwas gelernt hätten. Im Gegenteil: Ich habe den Eindruck, dass die Russen schon mal wesentlich klüger agierten.
Witz, komm raus! Du bist umzingelt!

Beitrag melden
wekru 13.10.2015, 20:46
129. zumindest hatten Sie eine Chance

Zitat von karlomari
Ich zitiere Sie mal: "Militärisch sei die FSA die stärkste Kraft in seiner Region, der Provinz Idlib. Die FSA hält etwa 100.000 Mann unter Waffen und wurde von den USA, der Türkei und Saudi Arabien auch mit Flugabwehrraketen ausgestattet. Die zweite starke Gruppierung ist die Nusra, die zwar mehr Kämpfer unter ihrem Kommando hat, aber nicht vom Ausland unterstützt wird und deswegen sehr viel schlechter bewaffnet ist und somit militärisch schwächer als die FSA." Also mindestens über 200000 "Rebellen" gibt es allein in der Provinz Idleb. Und Flugabwehrraketen haben die auch noch von den USA! Scheherazade würde vor Neid erblassen. Sie sind eine Lachnummer.
es ist für den Gang der Geschichte so was von egal was in diesen Foren passiert. Meinen Teil habe ich getan und werde weiter von Zeit zu Zeit vom Ort des Geschehens berichten.

Beitrag melden
Seite 13 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!