Forum: Politik
Syrienkonflikt: Westen will unabhängige Untersuchung von mutmaßlichem Giftgasangriff
AFP

Die USA, Frankreich und Großbritannien haben dem Uno-Sicherheitsrat einen neuen Resolutionsentwurf vorgelegt. Es soll geprüft werden, wer für den mutmaßlichen Giftgasangriff im syrischen Duma verantwortlich war.

Seite 1 von 5
Gatts 15.04.2018, 10:33
1. Diese Resolution wird wohl wieder blockiert werden

Vor ein paar Tagen hat Russland in einem ganz ähnlichen Fall bereits ein Veto eingelegt und vice versa; eine Einigung im Sicherheitsrat scheint deswegen leider zum Scheitern verurteilt. Ganz davon abgesehen haben die
USA, GB und Frankreich, indem sie ihren Angriff auf Syrien einen Tag vor der Ankunft des Expertenteams der OPCW durchgeführt haben, leider gezeigt, wie wenig sie die Vereinten Nationen und damit das Völkerrecht respektieren. Die Schuldzuschreibung, was diesen und andere Chemiewaffenangriffe angeht, scheint im Übrigen nicht ganz so eindeutig zu sein (jedenfalls nicht so, als dass ein Angriff ohne UN-Mandat gerechtfertigt wäre). Jedem, der sich etwas mehr über das Thema informieren will, empfehle ich diesen extrem ausführlichen und neutralen Artikel: https://syriensgeschichteundgegenwart.com/2018/04/12/eine-detaillierte-analyse-der-bisherigen-giftgaseinsaetze-in-syrien/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenreinerdemokrat 15.04.2018, 10:37
2. Russland will eine unabhängige Untersuchung

Nicht der "Westen" - also die USA, GB und F wollen eine unabhängige Untersuchung des mutmaßlichen Giftgasangriffs in Duma, denn diese wurde längst von Russland gefordert, der "Westen" zog es vor, einen Raketenangriff auf syrische Einrichtungen durchzuziehen, BEVOR eine OPCW-Untersuchung überhaupt erst stattfinden konnte.
Wenn nun die USA im UN-Sicherheitsrat scheinheilig eine unabhängige Untersuchung fordert, ist das eine glatte Verhöhnung der Weltgemeinschaft.
Man kann nur froh sein, dass auch dieses mal wieder Russland besonnen reagiert und die Reaktion auf den völkerrechtswidrigen Angriff der USA/GB/F auf einen verbündeten, souveränen Staat extrem moderat ausgefallen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Skyscanner 15.04.2018, 10:41
3. Verrückte westliche Weltanschauung

In der Regel wird erst eine unabhängige Untersuchung beauftragt, dann auf das Resultat abwartet und dann erst bombt (wenn es geht dann auch noch mit UN Mandat). Aber Länder wie die USA, GB, FR meinen die könnten erst bomben, dann eine unabhängige Untersuchung anfordern, wo das heraus kommende Resultat letztendlich egal ist, da bereits gebombt wurde. Mache Länder machen es wie Pipi Langstrumpf - ich mache mir meine Welt wie sie mir gefällt.

Außerdem was heißt hier der Westen, sind die USA, GB, Fr der Westen? Ich dachte immer dazu gehören mehr Länder!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MT98 15.04.2018, 10:42
4. Das ist eine Unverschämtheit!

Zuerst werden Raketen abgefeuert, weil ja Assad für die Giftgasattacke zuständig sei und anschließend soll untersucht werden, wer nun "wirklich" dafür der Verantwortliche ist. Der Wertewesten ist nicht mehr ganz bei TROST!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acculeer 15.04.2018, 10:46
5. wozu jetzt noch eine Untersuchung?

Ich denke, der Westen hatte "eindeutige Beweise" dafür, dass Assad dort Giftgas eingesetzt hatte. Ist dem nicht so, stellt der Angriff der USA und seiner verbündeten ein Verbrechen dar. Werde den Eindruck nicht los, dass hier versucht wird Nachträglich noch einen Persilschein zu bekommen. Wenigstens untersuchen die jetzt vor Ort und kommen nicht per "Ferndiagnose" auf Grund von aus Rebellengebiet zu gesendeten Proben zu dem "eindeutigen" Ergebnis, dass Assad Giftgas eingesetzt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
recepcik 15.04.2018, 10:49
6. Die Angreifer haben behauptet

Beweise zu haben, daß Assad für den Giftgasangriff verantwortlich ist. Nach dem Angriff sollen nun unabhängige Beobachter klären wer dafür verantwortlich ist. Es hat den Anschein daß man durch den Angriff Trumps Teeets und Großbritanniens Vorwürfen im Fall Skripal beistehen wollte. Da sieht man wieder einmal wie unkrollierbar die sogenannten Weltmächte sind. Mit diesen Weltmächten ist der Dritte Weltkrieg nur Frage der Zeit. In Syrirn ist man gerade noch vorbeigeschrammt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
netrose 15.04.2018, 10:49
7. wird doch untersucht

Irgendwie scheint im Westen niemand mitbekommen zu haben, dass die OPCW gerade in Damaskus ist, dass es seit letztem Jahr Verhandlungen mit den verschiedensten Parteien gibt . . . .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ericmato.schneider 15.04.2018, 10:52
8. Wer ist denn "unabhängig"?

Wem glaubt denn schon jemand? Ganz im ernst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ericmato.schneider 15.04.2018, 11:00
9. Was nützt ein Giftgasangriff der NUR 40 Tote macht?

_ zumeist zivile und Kinder
_ in einer praktisch eroberten Stadt
_ während es die ganze Welt provoziert

Wer wäre so doof? Die Frage stellt keiner. Komisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5