Forum: Politik
Syrienkrieg: Die arabischen Herrscher machen ihren Frieden mit Assad
REUTERS

Die Emirate eröffnen ihre Botschaft in Damaskus wieder, Tunesien will Assad in der Arabischen Liga haben: Die Herrscher in Nahost rehabilitieren den syrischen Diktator. Ihr Motiv ist so egoistisch wie durchschaubar.

Seite 6 von 24
adal_ 28.12.2018, 18:34
50.

Zitat von Zukunft3.0
Die Einmischung des Westens in fremden Regionen zeigt immer wieder, dass dadurch das Leid der Bevölkerung nur vergrößert wird.
Genau. Russlands und Irans Feuerkraft in Syrien war nicht Einmischung, sondern diente der Friedenssicherung. Zwar a bisserl auf Kosten der Bevölkerung, aber auf die kommt es in einer Diktatur schließlich nicht wirklich an, oder?

Beitrag melden
adal_ 28.12.2018, 18:35
51.

Zitat von angelobonn
Eine sehr gute Entwicklung, die dazu führt, dass Syrien wieder zu einem stabilen Staat wird.
....vorausgesetzt die 11 Millionen geflüchteten Syrer kehren nicht wieder zurück.

Beitrag melden
retterdernation 28.12.2018, 18:35
52. Es gibt wenige Journalisten ...

die sich in diesem Konflikt wirklich auskennen. Letztendlich wird ein Mix aus Agenturmeldungen und der eigenen Regierungsmeinung veröffentlicht in Deutschland. Fast alle meiner arabischen Freunde sehen das so. Seit NSA aufgedeckt wurde, sagen die Araber, hat sich die Berichterstattung in Deutschland verändert. Meine arabischen Freunde in Berlin-Moabit sprechen zum Beispiel heute von einem guten Tag für Syrien, da sich die Kurden und die syrische Regierung offenbar auf ein Abkommen geeinigt haben. Übrigens - die syrische Flagge weht bereits seit einigen Stunden in Manbidsch ...

Beitrag melden
jennerwein 28.12.2018, 18:37
53. Jetzt feiert man als Erfolg

das zu erreichen, was man ohne diese erst durch Saudi-Arabien und . . . geschaffe IS schon vorher hatte. Aber die Toten? Die lebenslang Verwundeten? Die kaputten Familien? Die Trümmer? Der Sieg hat viele Väter. Die Niederlage keine.

Beitrag melden
biesi61 28.12.2018, 18:37
54. Ich werte die Entwicklung positiv.

Diesmal fällt der Regime-Change aus! Bemerkenswert angesichts des gewaltigen Einsatzes und ein Hoffnungsschimmer für andere bedrohte Nationen. Trotz milliardenteurer Unterstützung aus den Golfstaaten, der Türkei, den USA und diversen anderen westlichen Ländern und der starken logistischen und nicht zuletzt propagandistischen Hilfe ist der islamistisch-terroristische Aufstand letztlich zusammengebrochen. Eine gute Nachricht für die allermeisten Syrer, insbesondere für die dort lebenden Christen und andere religiöse Minderheiten. Die Kurden werden sich mit der Regierung arrangieren und dabei ihre bewährte Autonomie bewahren. Nur Erdogan bleibt in seinem Verhalten irrational und gefährlich. Da wird Russland großes Verhandlungsgeschick beweisen müssen.

Beitrag melden
ceroc 28.12.2018, 18:40
55. Syrien - delivered

Wieder ein Haken an Trumps, Anti- Obama Liste. Mut zum Rückzug.
Mit einen Blick auf Lybien ist es vielleicht nicht verkehrt wenn der "Bad Guy " auch mal gewinnt.
Das Schicksal der Kurden muss man aber im Auge behalten.

Beitrag melden
dgbmdss 28.12.2018, 18:40
56. Assad kann es eben...

im Gegensatz zu Gaddafi und Hussein. Mit der romantisch verklärten Sichtweise des Westens auf die Werte von Demokratie können die Araber eh nichts anfangen genauso wenig wie die Chinesen. Verlierer sind wohl die Türkei, Israel und natürlich der IS. Ob sich Kushner die Lösung der Nahostkrise wirklich so vorgestellt hat???? Auch für die Ukraine und die Balten wird die Luft jetzt dünner.

Beitrag melden
P-Schrauber 28.12.2018, 18:41
57.

Ein neuen und friedlichen beginnenden demokratischen Frühling wird es im nahen Osten erst dann wieder geben wenn die Islamisten, religiösen Fanatiker und Sharia Rechtssysteme der Vergangenheit angehören, derzeit hat man die Wahl zwischen entweder religiösen Mittelalter oder Diktaturen bzw. "Colorationen" dazwischen auch mit demokratischen Tarnanstrich. Jegliches Machtvakuum wird sofort ausgenutzt um vorhandenes Territorium zu vergrößern oder als neuen Claim abzustecken. Fast immer ethnisch und religiös wird das begründet und erzeugt wieder neuen Streit.
Assad hat sich halten können, er scheint das kleinere Übel zu sein, ein zweites Libyen braucht die Region jetzt nicht gerade.

Beitrag melden
adal_ 28.12.2018, 18:50
58. Rückkehr in Assads Syrien? Für die meisten Flüchtlinge keine Option

Zitat von milpark
Die vielen kräftigen und gesunden jungen Männer, die zur Zeit noch in Deutschland weilen, sollten sich nun zügig in ihre Heimat aufmachen, wo ihre Familien leben, und dort beim Aufbau anpacken, statt hier eine ruhige Kugel zu schieben...
Im Prinzip steht jeder Syrer, der ins Ausland floh, aus Sicht des Assad- Regime zunächst einmal unter dem Generalverdacht, oppositionell eingestellt zu sein. Junge Männer stehen zusätzlich unter dem Verdacht, entweder Deserteure oder "Terroristen" (Mitglieder einer oppositionellen Miliz) oder beides zu sein.

Beitrag melden
Yoroshii 28.12.2018, 18:50
59. Wohl gesprochen!

Zitat von m.klagge
Freunde der USA ist, dass Herr Assad ein pöhser Diktator im Reich des Bösen ist, haben die Syrer ihren Diktator ganz ähnlich gewählt wie die Flatheads hinter'm Teich ihren wunderbaren Präsidenten. Das wird gerne in den Medien vergessen zu erwähnen. Nachdem jetzt mit der beinahe abgeschlossenen Zerstörung Syriens der arabische Frühling langsam dem heissen Sommer entgegen geht, ist es eine wirklich gute Nachricht, dass ein religiös halbwegs toleranter Diktator nicht durch völlig irre islamische Hardliner ersetzt werden konnte.
So muss ich es nicht dauernd in die Welt posaunen! Toller Frühling damals. Von wegen demokratischer Aufstand. Maghrebinische Sunnitenwalze gen Osten, Dort geht zwar die Sonne auf, aber die arabische Sunnitenversion wollte in Syrien den Assad in die Hölle schicken. Dorthin, wo Gaddhafi und Saddam schon ruhen und warten. Was bleibt den Wahabbiten noch, wenn die USA raus aus dem Spiel sind? Die Türkenversion der Sunna droht. Das wird den Schiiten gar nicht gefallen und Putin lässt schon mal wissen, dass er mit 27 facher Schallgeschwindigkeit ausgestattet ist.
Prost Neujahr!

Beitrag melden
Seite 6 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!