Forum: Politik
Syrische Flüchtlinge in der Türkei: Flucht vor Assads Mörderbanden

Baschar al-Assad kennt keine Gnade: Mit Panzern und Geländewagen haben Soldaten des syrischen Diktators ein weiteres Dorf an der türkischen Grenze gestürmt. Schon Tausende Menschen sind in die Türkei geflüchtet - auch Deserteure wie Oberstleutnant M.

Seite 1 von 10
Eickert11 18.06.2011, 15:31
1. Syrische Flüchtlinge auf der Flucht

Zitat von sysop
Baschar al-Assad kennt keine Gnade: Mit Panzern und Geländewagen haben Soldaten des syrischen Diktators ein weiteres Dorf an der türkischen Grenze gestürmt.
Warum kann die Bundesregierung hier keinen diplomatischen Protest aussprechen ? In Berlin ist doch eine Botschaft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CA.92675 18.06.2011, 15:37
2. Erstaunlich

Es ist mir ein Rätsel wie die Regierungen dieser Welt sich das tatenlos mit ansehen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zabadac 18.06.2011, 15:43
3. mit öl wäre es einfacher

schade das in dem land nicht mehr ölquellen sind, sonst wäre der spuk schnell zu ende.

peinlich ist die ungleichbehandlung von Libyen und Syrien auf jeden fall und zeugt wohl das in Libyen andere interessen als die menschenfreundlichkeit grnd für den krieg sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanspeter.b 18.06.2011, 15:46
4. Vielleicht

Zitat von CA.92675
Es ist mir ein Rätsel wie die Regierungen dieser Welt sich das tatenlos mit ansehen .
Vielleicht glauben sie nicht einfach alles, was hier an Schauergeschichten berichtet wird.

Syrien hat mit seinen unterschiedlichen Volksgruppen und Religionen das Potential ein großer Libanon zu werden. Hier muss man sehr vorsichtig vorgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hagen65 18.06.2011, 15:55
5. erst Libyen, dann Syrien

Zitat von CA.92675
Es ist mir ein Rätsel wie die Regierungen dieser Welt sich das tatenlos mit ansehen .
Die vielen demokratischen Regierungen dieser Welt lösen auch bei mir durch permanentes Fehlverhalten unbehagen aus.
Die Frage ist nur, ob die NATO Bomben, Lebensmittel oder Eurobündel abwerfen sollte. Auf jeden Fall aber sollten die Flüchtlinge direkt zur EU weitergeleitet werden, denn die sozialen Gepflogenheiten in der Türkei sind ja bekanntermaßen auch für die eigene Bevölkerung suboptimal.

Frau Roth, übernehmen Sie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wika 18.06.2011, 15:57
6. Ganz einfach …

Zitat von CA.92675
Es ist mir ein Rätsel wie die Regierungen dieser Welt sich das tatenlos mit ansehen .
… für Blutbäder ohne Gegenleistung ist hier niemand zu haben. In Syrien gibt es nichts zu erben, ergo macht man einen auf empört, verabschiedet irgendwann ein paar Resolutionen (wie im Falle Israel) und lässt die Sachen laufen. Könnte man die Kontrolle über Öl oder Wasser erlangen oder strategische Positionen besetzen, dann können die dort lebenden Menschen mit wohlwollenden Interventionen rechnen (siehe Irak, Afghanistan und Libyen). Sie wissen doch, alles hat seinen Preis und nur wenn die Entrichtung irgendwie gesichert scheint können wir uns bewegen. Klar, verbal verurteilen wir alles in dieser Richtung, es sei denn wir selbst üben die Gewalt aus, dann ist sie stets gerecht.

Versuchen sie doch einmal sich die Situation anders herum vorzustellen, wie hier dargelegt: Terror Erzwingungs Politik … Link, nach wem wollten sie denn in diesem Falle rufen? Besser wärs wir kehrten vor der eigenen Türe (solange wir noch die Gelegenheit haben), statt immer nur in fremden Landen ausmisten zu wollen. Wie also sehen jetzt die richtigen taten aus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johndo89 18.06.2011, 15:57
7. Unterschiede???

also irgendwie scheint es wohl Unterschiede im Erzählen zu geben

http://www.jungewelt.de/2011/06-18/013.php

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandalfthegreen 18.06.2011, 16:01
8. schade?

Zitat von zabadac
schade das in dem land nicht mehr ölquellen sind, sonst wäre der spuk schnell zu ende.
Ja schade nicht?
Peinlich dass die gesamte arabische welt mit genuss zusieht wie hier tausende böser aufständischer abgeschlachtet werden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pit1 18.06.2011, 16:05
9. Assads Moerderbanden -Wirklich?

Tun nicht sogenannte Sicherheitskraefte auf der ganzen Welt wofuer sie bezahlt werden?
Da nennen wir sie doch auch nicht Moerderbanden.
Westliche Propaganda vom Primitievsten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10