Forum: Politik
Syrische Terror-Aussteiger: "Ich war auf der falschen Seite"
AFP/ Welayat Salahuddin

Der "Islamische Staat" ist für seine Brutalität berüchtigt - selbst manchen Dschihadisten geht das zu weit. Zwei syrische IS-Aussteiger berichten in "Le Monde" von Massakern und willkürlichen Hinrichtungen.

Seite 4 von 11
ruhepuls 02.10.2014, 15:00
30.

Zitat von tomparisdc
...was ich nicht verstehen kann, ist warum Deutschland sich weigert hier einzugreifen. Die Deutschen predigen immer ueber Gerechtigkeit aber wenn sie mal eine Chance haben wirklich etwas zu tun fuer Menschen die grausam hingerichtet und verfolgt werden, dann verstecken sie sich hinter ihren angeblichen Pazifismus und ihrer historischen Erfahrungen. Ist doch alles nur pure Feigheit und Bequemheit.
Feigheit? Vielleicht...

Aber eher Realismus. Wie sollen wir dort eingreifen? Mit ein paar Bodentruppen? Die hätten dort kaum eine Chance. Sie kennen sich im Land nicht aus und vermutlich gibt es viele unerkannte Sympathisanten des IS, sodass jederzeit mit Hinterhalten etc. zu rechnen wäre.

Und mit massiven Mitteln (wenn wir die hätten - und sie auch noch funktionieren...), wäre das Krieg in Syrien. Und wohin das alles dann eskaliert, kann niemand vorhersehen.

Was ist denn aus dem Eingreifen der Amerikaner im Irak und Afghanistan geworden? Sobald sie sich zurückziehen geht dort das Chaos los. Und eine dauerhafte Besatzung will auch keiner dort dulden.

Wir können die lokalen Kräfte unterstützen, aber deren Probleme nicht lösen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seppiverseckelt 02.10.2014, 15:04
31. Böse Terroristen- Gute Terroristen...?

...Böse Religionsirre- Gute Religionsirre ??
Tut mir leid- bei allem vorhandenen Verständnis- Irgendetwas in mir sträubt sich, diesen beiden Heldenkränze und Märtyrerausweise auszuhändigen ! Was das wohl bloss ist ? Vermutlich gehöre ich mal selbst bei einem Mullah auf die Couch um mich Seelisch und Glaubenstechnisch zurechtbiegen zu lassen !!
(Zynismus Off !)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knack5401 02.10.2014, 15:09
32. Vorsicht ist in jedem Fall geboten,

auch diesen Typen kann man doch nicht trauen. Möglicherweise haben sie sich am Blutsaufen verschluckt, aber angefangen zu trinken haben sie auf jeden Fall. Ich glaube nicht an deren Läuterung, dafür wurden sie viel zu lange indoktriniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
orwl 02.10.2014, 15:12
33. Ein sehr interessanter Artikel ...

der sich kritisch mit dem IS auseinander setzt. Auch interessant, dass "Maher" nicht mit dem radikalislamischen Gedankengut gebrochen hat. Für in gilt immer noch folgende Sure "Ich werde in die Herzen derer, die ungläubig sind, Schrecken einjagen. So schlagt (ihnen auf) die Nacken und schlagt von ihnen jeden Finger!“. Wer solche Sätze in seine Vereinssatzung schreiben würde, würde keine Genehmigung bekommen und vom Verfassungsschutz überwacht. Auch die deutsche Gesellschaft muss sich noch kritischer mit dem Islam als ganzes auseinander setzten. Vor allem muss sie ihre eigenen Werte verteidigen, für die es hart gekämpft hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ujek.onkel 02.10.2014, 15:15
34.

Ich habe mehrere Frauen vergewaltigt, aber ich weiß es jetzt, es war falsch. Na so ein Mist, nö nö nö da bleiben woher sie auch kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sagichned 02.10.2014, 15:15
35.

Zitat von politvogel
...da gibt es doch glatt noch gute Terroristen.
Das sind dan diejenigen, die Obama "gemäßigt" nennt.

"Wenn wir Zivilisten töten, welchen Unterschied gibt es dann noch zwischen uns und dem Regime?" Na genau diesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frodosix 02.10.2014, 15:18
36. Wo bleiben die Verschwörungstheorien?

Will nicht irgendjemand eine Verschwörungstheorie bringen, dass diese brutalen Kämpfer eigentlich vom Amerikanischen Geheimdienst engagiert sind möglichst brutal vorzugehen um die muslimische Welt auf Ihre Seite zu bringen?

Ach ich sehe schon.. ich bin zu spät. Die Kommentare gibt es schon :-/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
otelago 02.10.2014, 15:25
37. Mannomann. Syrien ist Tatooine

Zitat von Knack5401
auch diesen Typen kann man doch nicht trauen. Möglicherweise haben sie sich am Blutsaufen verschluckt, aber angefangen zu trinken haben sie auf jeden Fall. Ich glaube nicht an deren Läuterung, dafür wurden sie viel zu lange indoktriniert.
kann sich mal wundern. ZB auch über Journalisten, die offenbar unreflektiert viel Käse einfach nur zum Leser durchreichen.

- der "ARD - Jauch" - Imam war doch ein schönes Beispiel wie eine Figur absichtlich zur Provokation und zum Schüren von Misbilligung der Öffentlichkeit vorgeführt wird

- im Wirrwarr der syrisch-irakischen Verhältnisse ist "IS" in der Tat eine sehr ungewöhnliche Erscheinung. Meldung und Meinung und Kommentierung kommen zugleich daher, alles scheint wie ein kleines Theaterstück aus Hollywood.

- die "IS" Leute sind eher Karikaturen aus einem Disneyfilm

- ständig rücken aufrichtige, gerechte Kurdinnen mit Flinte ins Bild. Da muß man ja einfach dafür sein. Assotiationen an Darth Vaders Mutti erwünscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Here Fido 02.10.2014, 15:25
38. Zensur

Die Spon-Zensur ist heute mal wieder zum Haare-raufen. Pure Willkür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Inselbewohner 02.10.2014, 15:28
39. Ohje!!!

Nachdem ich mein Tempotaschentuch, meine Tränen getrocknet und meine Rührseligkeit abgelegt hatte ( Ich hab dicht am Wasser gebaut) musste ich über diesen Artikel nachdenken. Da ziehen also radikale Islamisten in den Kampf gegen Andersgläubige egal welcher Coleur und sie morden im Auftrag ihres Gottes oder Propheten alles was nicht ihrer Überzeugung entspricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 11