Forum: Politik
Syrischer Bürgerkrieg: Russische Raketen töten Rebellenchef Allusch
AFP

Sahran Allusch, einer der mächtigsten Rebellenchefs in Syrien, ist tot. Er starb offenbar bei einem russischen Luftangriff auf ein geheimes Hauptquartier bei Damaskus.

Seite 1 von 17
Kezman9 25.12.2015, 18:14
1. Diese Russen

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.erklaert-putin-den-cyber-war-massive-angriffe-auf-banken-in-der-tuerkei.74bc5dcf-3a4e-46df-9802-9c26bf01b41d.html

Beitrag melden
westerwäller 25.12.2015, 18:18
2. Ist wohl nicht wahr ...

... was SPON hier schreibt ...

Oder doch?

"Alusch selbst soll zuletzt mit westlichen Geheimdiensten in Kontakt gestanden haben - als möglicher Partner gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat"

Das sind unsere Freiheitskämpfer?

Und Assad ist der böse Teufel?

Beitrag melden
hapeschmidt2 25.12.2015, 18:20
3. War...

War das jetzt einer von den Gemäßigten? Der Name seiner Gruppe klingt zumindest nicht so.

Ist eine ehrlich gemeinte Frage.

Schöne Weihnachten allen.

Beitrag melden
arrache-coeur 25.12.2015, 18:29
4.

"Die radikalislamischen Rebellen in Syrien haben offenbar einen ihrer wichtigsten Anführer verloren" - "radikalislamisch" - Also eine gute Nachricht für alle nicht-radikalen Syrer. Oder zählt "radikalislamisch" zu den sog. "gemäßigten Rebellen"?

Beitrag melden
meroswar 25.12.2015, 18:39
5. Ein Feind der Demokratie.

Ich bin mit der Wahl dieses Titels nicht sonderlich zufrieden. Richtig wäre "islamister Rebellenchef". Das "islamistisch" ist nicht nur ein kleines Detail, sondern von höchster Bedeutung. Dass die Terrorunterstützer aus Saudi-Arabien und der Türkei sich lautstark über Russland empören werden, ist zu erwarten. Ich hoffe, dass wenigstens der Westen so viel Rückgrat besitzt, dies nicht zu tun. Hier ist ein Feind von Demokratie, Rechtsstaat, Liberalismus, Gleichberechtigung und vielem mehr gestorben. Einer von so vielen, die eine friedliche Zukunft für Syrien verhindern. Dazu zähle uch im Übrigen auch Assad.

Beitrag melden
johnnypistolero 25.12.2015, 18:41
6. rebellen????

ich dachte das seien terroristen??? sind das nun rebellen??? sind die peshmerga jetzt kurden oder doch terroristen, weil ja kollektiv alle kurden immer als pkk terroristen dargestellt werden...ich bin verwirrt... oder ist es das was wir glauben sollen???

Beitrag melden
optism 25.12.2015, 18:44
7.

Und jetzt mal alle auf Wikipedia, den Namen der "Organisation" suchen und sich informieren, wer so alles zur "moderaten Opposition" in Syrien zählt.
Für Syrien ist das Ableben dieses Anführers sicher keine schlechte Nachricht, ob jetzt die einen oder die anderen einen Gottesstaat errichten wollen ist meiner Meinung nach relativ egal.

Beitrag melden
oidahund 25.12.2015, 18:45
8.

Für mich klingt das nach einem Widerspruch in sich. Wie kann jemand der den radikalen Islam, der sich wohl kaum vom Islam der IS odr Al-Kaida unterscheiden dürfte, in Syreien etablieren will, als Rebellenchef bezeichnet wrden. Er ist Führer einer großen Terroristenbande mit militärischen Strukturen. - Weder IS, Al Nusra (Al-Kaida) oder die genannte Organisation treten für ein demokratisch, liberales Syrien ein. Eine Herrschaft dieser Terroristen dürfte noch schlimmer sein als die Diktatur Assads.

Beitrag melden
vitalik 25.12.2015, 18:54
9.

Zitat von busytraveller
"Allusch selbst soll zuletzt mit westlichen Geheimdiensten in Kontakt gestanden haben - als möglicher Partner gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS)" Also bombardiert Russland weiterhin alle gemässigten Gegner Assads und potentiellen Vernündeten des Westens und hilft damit ausser Assad auch dem IS. Interessant - man geht offensichtlich nicht davon aus, dass der IS das nackte Grauen ist, sondern später irgendwie eingedämmt / eingebunden werden kann. Da der Westen ja offensichtlich auf Russland angewiesen ist, muss er diese Politik wohl mitspielen. Denn nur wer in Krieg dabei ist, der kann bei der Friedenslösung mitbestimmen. So war das schon immer. Die Alternative aber wären NATO Bodentruppen und ein möglicher Krieg gegen Russland. Schöne Alternativen.
Der erste Satz des Artikel sagt doch etwas anderes aus als "gemässigten Gegner Assads".

"Die radikalislamischen Rebellen in Syrien haben offenbar einen ihrer wichtigsten Anführer verloren."


Es blickt doch keiner mehr durch. Man versucht immer noch böse und gute Rebellen auseinander zu halten.
Interessant ist es auch, dass man diese radikalislamistischen Rebellen für eine legitime Alternative zu syrischen Regierung hält. Genial.

Beitrag melden
Seite 1 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!