Forum: Politik
Terrogefahr: Polizei warnt vor gewaltbereiten Islamisten in Bremen
DPA

Terrorgefahr in Bremen: Die Polizei warnt vor einer Gefahr durch gewaltbereite Islamisten. Hinweise gibt es demnach seit Freitagabend.

Seite 1 von 11
ein-berliner 28.02.2015, 10:28
1. Achtung

Die gehen am Freitag doch frech in die Moschee. Gehört der Islam noch nicht nach Bremen?

Beitrag melden
Sabi 28.02.2015, 10:29
2. groß

Wer hat die groß gemacht ? : Die Stadt Bremen-
muss nur ertragen , was sie geschaffen hat - basta !

Beitrag melden
spon-facebook-10000216344 28.02.2015, 10:33
3. wenn man derer habhaft wird

sofort ab ins gelobte Land!

Beitrag melden
zitzewitz 28.02.2015, 10:36
4.

Ist das jetzt genauso eine Luftnummer wie die Terrorwarnung zum Braunschweiger Karneval, von der man seitdem nie wieder irgendetwas gehört hat?

Beitrag melden
metbaer 28.02.2015, 10:38
5.

Was soll dies mal abgesagt werden?

Beitrag melden
kaischek 28.02.2015, 10:46
6. Presse

Bevor ich ein ordentlicher Mensch wurde, war ich Mitglied in einer Jugendgang. Damals galt: Je mehr Presse, desto motivierter. Wenn es die internationale Presse schafft, ein Jahr lang solche Nachrichten nur noch im Lokalteil der Printpresse am Rande zu erwähnen, ist der Islamismus nur noch ein Ärgernis unter vielen. Es ist die Online-Presse, die diesen Scheiß großschreibt und damit erst zu dem gemacht hat, was es heute ist.

Beitrag melden
farbraum 28.02.2015, 10:50
7.

Mir bereitet Sorge, dass ich keinen Ben&Jerrys Becher mehr im Gefrierschrank stehen habe.
Habt lieber mal Angst vor den realen Gefahren, wie zum Beispiel eurem Nachbarn, der eure Atemluft mit Giftgasen aus seinem Automobil vergiftet.

Beitrag melden
habnemeinung 28.02.2015, 10:55
8. der islam ist der frieden im quadrat

das hat natürlich nichts mit dem wahren islam zu tun; wie wir alle wissen.

Beitrag melden
medicus22 28.02.2015, 10:59
9. liebe Presse...

...wonach sehnen sich Menschen mit Anschlagsplänen? Nach Aufmerksamkeit und da die Presse über jede noch so kleine vermeintliche Schlagzeile berichtet, ist die Aufmerksamkeit gewiss.
ABER was nutzt es mir das ich jetzt weiß, dass es eventuell eine abstrakte Gefahr gibt? NICHTS! Ignoriert die eventuelle Gefahren und wenn es mal knallt, dann passiert es sowieso. Die Logik der Presse folgt oft der Logik des Marketings.
Über Rechte Gewalt wird langatmig berichtet und über mirgationsbedingte Gewalt fällt kein Wort. Ähnlich wie bei linker Gewalt. Erschreckend dabei ist, das dies für alle großen deutschen Zeitungen gilt.
Schweigen ist manchmal Gold. Lasst die Leute drohen, wenn es ihnen Spass macht. Ausserhalb der Moscheen hört es eh keiner. Der Zentralrat der Muslime ist ja auch immer ganz leise, wenn es um "Islamisten" geht und schreit laut sobald man einen "Nazi" sieht....Es kocht jeder sein Süppchen, aber die Presse sollte sich raushalten.

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!