Forum: Politik
Terror in der Türkei: "Das Grenzgebiet zu Syrien ist IS-Land"
AFP

32 Menschen starben bei dem Selbstmordanschlag im türkischen Suruc, die meisten davon Studenten. Der Angriff hat die Grenzstadt verändert, im ganzen Land wächst die Wut. Überlebende schildern ihre Eindrücke.

Seite 2 von 8
recepcik 21.07.2015, 17:22
10. Der Haupttäter sitzt in Ankara

Auch hier im Forum wurde oft genug geschrieben dass die Provinzen Kilis, Gaziantep und Hatay das türkische Weziristan sind. Pakistan hat seinerzeit auch die Taliban unterstützt und hat selber ein Taliban Problem. Der eigentliche Täter ist Erdogan, der die IS großgezogen hat und gehört aus diesem Grunde für die Taten der IS vor das UN Kriegsverbrechertribunal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Barath 21.07.2015, 17:30
11. ...

Zitat von investmentprivat
Zum ersten mal gäbe es für die USA und Europa wirklich eine Legitimation mit allen Mitteln gegen die besetzten Gebiete u.a. im Irak, Lybien und Syrien vorzugehen, sowohl mit Herr/Luftstreitkräfte/Marine konsequent gegen diese Faschisten der IS vorzugehen und was passiert? Halbherzige Luftangriffe die einen Tropfen auf den heißen Stein sind. Nicht Afghanistan,nicht die damaligen Irakkriege waren wirklich gerechtfertigt aber diesmal, wo nur konsequentes Vorgehen hilft, wo ein Flüchtlingskatastrophe stattfindet, wo eine Religion in den Dreck gezogen wird, passiert...beinahe NICHTS. Kann mir jemand erklären warum? Bitte fachlich und keine Polemik
Warum?
WEIL ES KEINEN GRUND GIBT.
Nichts von dem was sie aufzählen ist ein Grund für eine Militärmacht in den Krieg zu ziehen.
Man führt in der westlichen Welt Krieg wenn es im eigenen Interesse ist. Nicht um moralische Werte zu verwirklichen.
Und das ist keine Polemik. Ich meine das so wie ich es sage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NewYork76 21.07.2015, 17:38
12. @investmentprivat

So schrecklich dieser Anschlag auch ist, es ist nur eine traurige Fortsetzung des Sunniten/Shiiten Terrors.

Warum sich die USA nicht einmischen (hoffentlich)? Die Amerikaner lernen langsam, dass eine Einmischung keinen Dank sondern nur Hass erzeugt und die Gegner vereint. Die USA sind dann ueber kurz oder lang wieder einmal der Buh-Mann sind. Wuerde die USA eingreifen, dann ginge es ausserdem laut der Mehrheit der Foristen hier natuerlich sofort wieder nur um Oel, Geld, Macht, gegen Russland etc. pp.

Warum schickt die Deutsche Bundeswehr eigentlich nicht mal 20 tds Mann mit schwerem Geraet um gegen den IS zu kaempfen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tusche22 21.07.2015, 17:38
13. Türkei EU-Mitglied...

Ich stelle mir gerade vor, Türkei wäre EU-Mitligedsstaat mit allen Freizügigkeiten und ohne Grenzkontrollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Querkopf_9 21.07.2015, 17:39
14. Also irgendwie...

werde ich das Gefühl nicht los hioer wird ne ganze große Show abgezogen.

ISIS "Hinrichtung"....
https://www.youtube.com/watch?v=yFKo86uYHyo

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shine31 21.07.2015, 17:40
15. Saddam hat Osama beherbergt?

Zitat von pauschaltourist
@investmentprivat Wieso sollten die Militäreinsätze im Irak und in Afghanistan nicht gerechtfertigt gewesen sein? Saddam warf die Atomwaffeninspekteure aus dem Land und unterstützte aktiv Palestinensische Selbstmordattentäter bzw. deren Familien und Mullah Omar beherbergte und protegierte mit Osama einen Gast, der mit dem ersten WTC-Bombenanschlag sowie den Attacken gegen die beiden US-Botschaften in Afrika sowie dem 11.9. den USA den Krieg erklärte. Ich für meinen Teil konnte die jeweiligen Reaktionen der Amis nachvollziehen.
Dass Saddam Osama beherbergt haben soll, ist doch ebenso eine Lüge wie die "bereits fertigen Atombomben" des Saddam Regimes. Saddam hatte mit 911 überhaupts nichts zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
investmentprivat 21.07.2015, 17:44
16.

@pauschaltourist

Ich schrieb "waren nicht wirklich gerechtfertigt". Zum Teil verstand`ich es aber es fehlte an einem richtig`durchdachten Konzept auch was anschließende Aufbaumaßnahmen anging.
Als Hauptargument des Afghanistan-Krieges wurde das Nicht-Ausliefern von Osama-Bin-Laden als Drahtzieher der Anschläge genannt. Ich bin mir sicher (kann es aber natürlich nicht belegen) dass dies`auch mit weniger Aufwand und Verlusten in der afghanische Bevölkerung und den eigenen Streitkräften gelungen wäre zB. Geheimdiensttätigkeiten-/Aktionen (wie die letzte Aktion bei Fassen+Tötung von ObL auch zeigte)... aber es zeigt die Schwierigkeit bei Militäreinsätzen...es gibt kein richtig oder falsch, nur das kleinste Übel. Juristisch wird sowieso von den meisten Fachleuten der Afghanistankrieg als "illegal" angesehen...
Was nicht bedeutet dass ich die Amerikaner nicht verstehen kann!
Bei der IS haben wir es mit einer immer größer werdenden Gruppierung an Verbechern und Terroristen zu tun die in viel schnellerer Art und Weise teilweise heimlich, still und leise an Expansion zulegen. Sie sitzen quasi vor den Toren Europas bzw werden hier auch gezüchtet und angeworben, mal abgesehen von den ganzen Schläfern die sich hier befinden und mit größerer Zahl an Flüchtlingen auch hier noch weiter zunehmen. Und ich bin definitiv dafür den Flüchtlingen zu helfen, zumindest die nicht diese Ideologie vertreten und einfach ihr Leben in Sicherheit bringen wollen.
Ich hoffe daß in den Ländern die die IS infiltrieren und die dort expandieren bald konsequent militärisch vorgegangen wird. Ich weiß nicht was noch alles passieren soll. Wird bald schon die Grenzregion Syrien/Türkei länderübergreifend besetzt sein von diesen Mördern? NATO+Politiker handelt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 21.07.2015, 17:44
17. Es wäre interessant, wie Deutschland reagieren würde,....

.....wenn die Türken ein Artikel 5 der Nato Charta ausrufen würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gela2006 21.07.2015, 17:50
18. Wer den Teufel gewähren lässt...

...darf sich über seinen Besuch nicht wundern. Die betroffenen Studenten tun mir wirklich leid und ich hoffe, man merkt in der Türkei langsam, was für einen Typus Mensch sie mit Erdogan an Ihrer Spitze halten - und was er ihnen einbringt. DAS IST ERST DER ANFANG - und die Türkei ist das Einfallstor Richtung Europa, das ja bereits reichlich mit wachsamen "Schläfern" versorgt wird. Unsere Schwäche wird unsere Gutmütigkeit sein - meine Hand drauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 21.07.2015, 17:51
19. Die Befehlsgeber des IS sitzen in Syrien

Zitat von Barath
Warum? WEIL ES KEINEN GRUND GIBT. Nichts von dem was sie aufzählen ist ein Grund für eine Militärmacht in den Krieg zu ziehen. Man führt in der westlichen Welt Krieg wenn es im eigenen Interesse ist. Nicht um moralische Werte zu verwirklichen. Und das ist keine Polemik. Ich meine das so wie ich es sage.
Die Befehlsgeber des IS sitzen in Syrien.

Bereits mehrere Terroranschlaege in Frankreich sind auf deren Befehl ausgefuehrt worden. Sowie in Kanada und Australien. Vieleicht auch der Anschlag in Tennessee.

Es gibt schon Gruende warum international etwas gegen die Chefs dieses Terrorstaates getan werden muss.

Ueber das "etwas" kann debattiert werden.
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8