Forum: Politik
Terror in Frankreich: Hollande spricht von Krieg
REUTERS

"Wir werden gnadenlos reagieren": Frankreichs Präsident Hollande wählt drastische Worte im Kampf gegen den Terror. Der Papst spricht gar vom Dritten Weltkrieg. Rechtfertigen die Anschläge einen Nato-Bündnisfall?

Seite 31 von 75
kellyx 14.11.2015, 17:11
300. wenn man ernsthaft wollte

müsste man für die Bekämpfung des IS bei den US-Verbündeten Saudis und Katar anfangen und dann den Versorgungskorridor in die Türkei schliessen. Natürlich müsste man dann auch auf gewisse Waffengeschäfte verzichten. Wenn man wollte ... vielleicht will man aber gar nicht und ist der IS ganz nützlich fürs Imperium

Beitrag melden
kurt.wehrli 14.11.2015, 17:11
301. Wie recht Sie haben, leider

Zitat von umweltfreak
Machen wir uns bitteschoen nichts vor. Was in Paris passiert ist, passiert taeglich im Irak. Es passiert taeglich in Afghanistan, in Syrien, in Somalia, im Sudan, in Palaestina, in Libyen. Es passierte ueber dem Sinai. Jedes Jahr werden Tausende unschuldige Menschen von erbaermlichen, fanatischen, religioesen, dogmatischen Terroristen getoetet. Mit Waffen, die wir ihnen geliefert haben. Die "gnadenlose Reaktion" des Westens sollte darin bestehen, sich endlich um die Ursachen zu kuemmern, die june Menschen dazu veranlassen, sich moerderischen Gruppierungen anzuschliessen. Gebt diesen jungen Menschen eine Perspektive und grenzt sie nicht aus in den Banlieus, den Suburbs, den Slums. Statt in noch mehr Waffen, investiert in Bildung und Infrastruktur in den Gebieten des Nahen Ostens, aber auch in Frankreich um die grossen Metropolen herum. Es reicht nicht aus, immer dann, wenn Europa das Opfer eines Terrorakts wird, einen hastag zu kreieren um seine Betroffenheit auszudruecken.
Und auch wieder vergessen oder heftigst verdrängt: Eine amerikanische, nachträglich zugegebene Waffen-Lüge hat über 100'000 Irakern das Leben gekostet.

Es rechtfertigt niemals die Schandtat, das Verbrechen in Paris. Es muss aber endlich bewusst werden, dass der Westen mit seinen Aggressionen und seiner grenzenlosen Raffgier für diese Eskalation mitverantwortlich ist.

Nun haben sich die Verlierer der letzten Jahre für Guerilla beim Gegner entschieden. Dagegen sind Grenzen, Polizei und Militär ziemlich machtlos, das lehrt die Geschichte.

Beitrag melden
recepcik 14.11.2015, 17:12
302. Diesen Krieg hat Hollande seinem Freund Erdogan zu verdanken

Solange die Türkei ihre Grenzen nicht für die islamistischen Terroristen schließt und sie ohne Kontrollen durchlässt wird Europa nicht sicher sein. Aus diesem Grunde sollte alle Staatsmänner ihre Teilnahme am G20 Gipfel in Antalya absagen und ein deutliches Zeichen setzen. Außerdem geben die Waffen in einem Fahrzeug in Bayern Hinweise woher die Waffen für die Terroristen kommen. Vieles deutet darauf hin dass der IS in Bosnien eine Waffenkammer hat.

Beitrag melden
agenturmeinert 14.11.2015, 17:12
303. Religion ist das Problem und nie die Lösung

der sogenannte "Glaube" hat in der Vergangenheit und wie man sieht auch heute noch nur zu Tod und Terror geführt. Es wird Zeit endgültig und im Sinne einer humanitären Gesellschaft dieser Wurzel des Schreckens radikal Substanz zu entziehen.
Dazu gehören auch Sanktionen gegen die scheinheiligen christlichen Bemühungen unserer Kirchen und Päpste die Welt zu gestalten.
Religion erlauben darf nicht heißen, daß weltfremde Ideologen die Politik mitgestalten und beeinflussen.

Beitrag melden
KingTut 14.11.2015, 17:13
304. Bedrohung in Detuschland

Zitat von puqio
((...) Wenn Deutschland sich jetzt im Rahmen der NATO oder als Freund von Frankreich auch an mititärischen Schlägen gegen den IS beteiligen sollte, werden wir die gleichen Anschlägen auch in Deutschland rechnen müssen. Es gibt ja bereits mehr als genug nicht registrierte angebliche Syrer in Deutschland.
Sie scheinen vergessen zu haben, dass in den letzten Jahren mehrere Bombenattentate vereitelt wurden, davon zwei große Anschläge. Stichwort: Düsseldorfer und Sauerlandgruppe. Deutschland IST bereits im Fadenkreuz des IS. Auch wir haben mehrere hundert Gefährder, die alle rund um die Uhr überwacht werden müssen und wir wissen momtan auch nicht, wer alles in unser Land kommt. Ich hoffe, wir sind uns einig, dass es eine Koexistenz mit dem IS nicht geben kann. Es ist ein Krebsgeschwür und dieses zu bekämpfen ist legitim. Frankreich ist NICHT der Agressor, wie von Ihnen in Ihrer Einlassung behauptet.

Beitrag melden
aufdenpunktgebracht 14.11.2015, 17:13
305. Der Preis der Freiheit

Die Freiheit ist das höchste Gut der Menschheit. Wir haben lange darum gekämpft. Andere, die im Islam leben müssen, habe diese Freiheit nicht. Und aus diesen Reihen wird unsere Freiheit nun aufs Ärgste geprüft. Dieser Prüfung müssen wir in Europa widerstehen und mit Stärke reagieren, nicht mit Krieg. Der ist aussichtslos und hilflos zugleich.

Stärke zeigen heißt aushalten und Solidarität zeigen. Und sich mit Selbstbewustsein und Trotz gegen den Terror stellen und sich nicht ängstlich verstecken.

Beitrag melden
irobot 14.11.2015, 17:13
306.

Zitat von Bundesbanker
ist die deutsche Kanzlerin. Auf ihr Geheiß wurden tausende von Flüchtlingen unkontrolliert und unregistriert ins Land gelassen und es ist wahrscheinlich, dass auch die jetzigen Attentäter darunter waren, um dann über die offene Grenze nach Frankreich zu gelangen.
Offenbar ist einer der Attentäter bereits identiziert worden. Er soll französischer Staatsbürger gewesen sein.

Beitrag melden
undog 14.11.2015, 17:13
307. Wenn sie denen den Koran nehmen

Zitat von hugahuga
Aiman Mazyek erklären wird, dass die gegenwärtigen Vorgänge nichts mit dem Islam zu tun haben. Ich glaube das schon lange nicht mehr und weise in diesem Zusammenhang auf ein Buch von Nahed Selim hin, welches aus dem Jahr 2007 stammt. Dessen Titel lautet: ,Nehmt den Männern den Koran'. Im Untertitel spricht sich die in Ägypten geborene und in den Niederlanden lebende Autorin ,für eine weibliche Interpretation des Koran' aus. Sehr aufschlussreich
haben die gar nichts mehr. Gerade davor haben diese Versager Angst, weil deren Persönlichkeit zu 80% aus dem Islam besteht + 20% Herrschaftsanspruch über Frauen. Deshalb funktioniert auch die Korangläubigkeit bei uns noch weniger, weil sie Denkblockaden verursacht, die eine Leistung verhindern, wie sie unsere Arbeitswelt verlangt.
Spätestens bei der Jobsuche merkt der junge Hirngespinstler, dass er lebenslang zur Unterschicht gehören wird. Das macht ihn dann richtig wütend.

Beitrag melden
criticalsitizen 14.11.2015, 17:13
308. Vorratsdatenspeicherung? Hat versagt, aber man könnte draus lernen

und mittels Überwachung der Kommunikation zwar wohl wenig herazusfinden, aber die Kommunikation unter Vedächtigen stoppen: Durch Sperrung der Netze und Sim-Karten. Müssen Mitglieder barbarischer (Wortwahl Hollandes laut Medien) Kulturen am Telefonnetz und Intenet partipizieren? Die Deaktivierung und Abschaltzng derer Netzzugänge wäre möglich, ebenso wie die Unterbrechung der Netz- und Telefonverbindungen in die Bürgerkriegsgebiete.
Dazu kurzfritig Außerbetriebnahme der Netze vor Ort in arabischen Ländern als Konsequenz.

Beitrag melden
gtunstall 14.11.2015, 17:14
309.

Zitat von comfortzone
Deutschland: Bitte nicht wieder wegducken und USA/Frankreich/England das Handeln überlassen. Merkel muss endlich mal Verantwortung übernehmen. Militärisch haben wir die Mittel für einen Bodenkrieg. So übermächtig ist der IS auch wieder nicht ... dass man ihn nicht binnen Jahresfrist aus SyrienI/Irak rausbomben kann.
die Russen bomben dort anscheinend ununterbrochen. Wenn die Tuerkei weiterhin durch ihre Gebiete das Oel verkaufen laesst, na dann geht das noch lange so weiter....danke Herr Erduan, danke du Ars.

Beitrag melden
Seite 31 von 75
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!