Forum: Politik
Terror-Hype und Islamophobie: Amerikas Hassprediger drehen auf
REUTERS

Europas Terror ist für die Amerikaner weit weg. Trotzdem hetzen Demagogen wie Donald Trump immer lauter gegen Muslime und Flüchtlinge. Die historischen Parallelen sind beklemmend - doch die Parolen kommen an.

Seite 1 von 28
Luitpold Stanislaus 26.11.2015, 12:14
1. Jetzt spinnen sie hier.

Einen Ronald Trump als Hassprediger zu bezeichnen, ist so absurd, dass sich jede Diskussion verbietet.

Der Spiegel verbreitet Hass gegen jeden Andersdenkenden mit seinen ständigen masslosen Ausfällen und Diffamierungen.

Pöbeln als Journalismus getarnt.

Beitrag melden
schwerpunkt 26.11.2015, 12:18
2. Herrn Trumps Vorschläge sind durchaus vernünftig ...

In irgend einem der geschätzen 10exp500 Universen sind sie sicher vernünftig.
Infofern meine Bitte an Herrn Trump, sich in dieses Universum zu begeben und sich nicht nur so zu fühlen, als sei man schon dort.

Beitrag melden
qwertzay 26.11.2015, 12:20
3.

"Ted Cruz und Jeb Bush wollen nur noch "christliche" Flüchtlinge zulassen."

Warum die Anführungszeichen?

Beitrag melden
karlsiegfried 26.11.2015, 12:21
4. Masslos übertrieben

Trifft aber auf diejenigen Muslime,die Europa und Afrika terrorriseren oder wollen.

Beitrag melden
bluejuly 26.11.2015, 12:22
5. Kleiner Fehler

Karen Majewski hat nie gesagt, dass das einzige vor dem sie Angst hat Fragen wie die von Carol Costello sind. Im Gegenteil wurde ihr vorgeworfen nicht so geantwortet zu haben.

Beitrag melden
Kezman9 26.11.2015, 12:23
6.

Mit so einem Menschen an der Macht rückt der Weltfrieden natürlich näher. Zu arg, das so ein Unmensch überhaupt in Erwägung gezogen werden kann Präsident zu werden.

Beitrag melden
polyphon 26.11.2015, 12:24
7. Journalismus?

Informieren Sie sich doch mal, Herr Pitzke oder wollen Sie Desinformation betreiben? Selbstverständlich haben Muslime die Anschläge bejubelt, und sie tun das auch heute noch, z. B. bei den Anschlägen in Paris. Das ist nicht nur durch Bildquellen belegt, sondern wird auch immer wieder in Umfragen deutlich (z. B. bei Al Jazeera, aber auch in mehreren anderen Umfragen). Selbstverständlich ist in dem Fall die Umfrage schuld, nicht wahr? Unsere Medien werden uns solange vorkauen, dass der Islam eine friedfertige Religion ist, bis es zu spät ist. Ich empfehle Ihnen, sich mal mit den Aussagen von Ayaan Hirns Ali auseinanderzusetzen. Sie sagt, der Islam ist keine "Religion of Peace". Und sie sollte es eigentlich wissen.

Beitrag melden
Tornado 26.11.2015, 12:25
8. Tja

Tja, wenn die gemäßigten Politiker das Thema nicht vernünftig lösen, dann machen das dann "Politiker" von diesem Schlage. Wenn ein Despot an die Macht kommt, dann auch immer weil die politische Elite versagt hat. Uns droht auch 30% AFD weil Merkel es verbockt hat.

Beitrag melden
frau_tulpe 26.11.2015, 12:25
9. Meine Empfehlung an alle, die geneigt sind den Trumps dieser Welt zuzustimmen

Innehalten, tief durchatmen und nochmal darüber nachdenken, in was für einen Rausch der Aggressivität und der übersteigerten "Angst" man sich hier selbst hineinmanövriert hat.

Mensch Leute, seid doch vernünftig

Beitrag melden
Seite 1 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!