Forum: Politik
Terror in Nigeria: USA wollen bei Suche nach verschleppten Mädchen helfen
AFP

Voller Empörung haben die USA auf die angedrohte Versklavung Hunderter entführter Schülerinnen in Nigeria reagiert. Die Mädchen sind in der Hand der Terrorgruppe Boko Haram. Jetzt will Washington eingreifen, auch London bietet Hilfe an.

Seite 2 von 10
fabi.c 06.05.2014, 11:16
10. Die sind keine....

Muslims. Die sind Terroristen,die die Gunst der Stunde und Machtpuffer
Nutzen um daraus Kapital zuschlagen.Leider sind solche Gruppen nur mit Gewalt zu zerschlagen. Ich bin gespannt, ob,und wie die Weltgemeinschaft da Eingreifen will.

Beitrag melden
spechtnews 06.05.2014, 11:18
11. Zynisch

Es geht hier um entführte Mädchen und nicht um mehr oder weniger kompetente NSA Schelte !

Beitrag melden
TangoGolf 06.05.2014, 11:19
12. oh je...

Zitat von thomas.b
Wenn eines der Mädchen ein Smartphone hat, dann weiß ja die US-Regierung genau, wo die sich aufhalten. Mal sehen, ob das Konzept der Totalüberwachung wirklich zu etwas nütze ist.
Etwas dümmlicheres ist Ihnen nicht eingefallen, wie? Seien Sie lieber froh, dass wenigsten die USA und GB etwas für die Mädchen tun möchten!

Beitrag melden
msix 06.05.2014, 11:21
13.

Zitat von thomas.b
Wenn eines der Mädchen ein Smartphone hat, dann weiß ja die US-Regierung genau, wo die sich aufhalten. Mal sehen, ob das Konzept der Totalüberwachung wirklich zu etwas nütze ist.
Da andere Staaten, wie z.B. Russland oder China, offensichtlich nicht fähig sind oder nicht wollen, müssen es eben mal wieder die bösen Amis richten. Angesichts des Schicksals der Mädchen hier gleich wieder die Anti US Keule, in Form des NSA Skandals, zu schwingen ist einfach nur geschmacklos. Aber was solls, wir sitzen hier schließlich in unseren gemütlichen Wohnzimmern im sicheren Deutschland.

Beitrag melden
Beat Adler 06.05.2014, 11:21
14. Boko haram

Zitat von ein_verbraucher
...sofort militärisch eingreifen. Und das meine ich im Ernst. So etwas darf es nicht geben. Nirgendwo auf dieser Welt. Nichts desto trotz sollte man immer mit Begriffen wie "Islamismus" vorsichtig umgehen. Boko Haram bedeutet vieles...siehe Wikipedia Boko Haram (Hausa für „Bücher in Lateinschrift sind Sünde“,[1] „Westliche Bildung verboten“,[2] „Die moderne Erziehung ist eine Sünde“[3] bis hin zu „Vorspiegelung falscher Tatsachen ist Schande“[4])
Boko ist wahrscheinlich eine Verballhornung des englischen Wortes book fuer Buch und haram ist arabisch und heisst verwerflich.

Die nigerianischen Sicherheitskraefte greifen seit Jahren militaerisch in den Konflikt ein. Dabei kam es auch zu Massakern an Zivilisten, begangen von der regulaeren, nigerianischen Armee. Wer den Norden Nigerias kennt, weiss, dass es dort keine einfachen Loesungen, wie “hau drauf und gut ist”, gibt.

Boko haram hat, wie auch die Taliban, einen gewissen Rueckhalt in der Bevoelkerung. Wieviele Prozent das sind, ist Spekulation. Meiner Schaetzung nach sind es weniger wie 20%, eher um die 10%. Aber das genuegt fuer jede terroristische Organisation um operativ zu bleiben.

Beitrag melden
thor1708 06.05.2014, 11:26
15. Warum nur?

Die haben Angst vor denkenden Frauen. Einen anderen Grund sehe ich dabei nicht. Der Islam kommt da für die ängstlichen Männer gerade recht, ist ja einfach wenn einer das Sagen hat und alle hören müssen. Furchtbar! Zustände wie vor 1000 Jahren. Da darf man nicht wegschauen und es zulassen.

Beitrag melden
epmd5000 06.05.2014, 11:30
16. Wo ist der Aufschrei in der arabischen Welt?

Wenn irgendwo eine Karikatur auftaucht, gehen direkt hundertausende auf die Strasse, aber das Fehlverhalten ihrer Glaubensgenossen zu kritisieren fällt keinem ein.
Da müssen wieder die ungläubigen Amis ran...

Beitrag melden
indigophil 06.05.2014, 11:31
17. Menschen sind Irre

Die Menschen geben Billiarden jährlich für militärische Rüstung aus. Im Orbit kreisen hunderte Spionagesatteliten. Trotz Verfassungsgeschützter Bürgerrechte werden Milliarden E-Mails und Telefonate abgehört rund um die Uhr abgehört. Menschen werden gefoltert und hingerichtet auch in "modernen" Staaten weil sie andere Meinungen haben als die Machthaber. Aber wenn 300 Kinder von Radikalen entführt, versklavt, vergewaltigt und auf unvorstellbare weitere Arten Missbraucht werden, ist die Welt unfähig geeignete Maßnahmen zu finden effektiv und schnell dieses monströse Verhalten, diesen Zustand unerträglicher Schande zu beenden. Was sagt dies über die Menschheit aus?! Die Hölle könnte nicht schlimmer sein, als das was wir uns gegenseitig bereits jeden Tag antun.

Beitrag melden
Atheist_Crusader 06.05.2014, 11:34
18.

Zitat von ein_verbraucher
Ich würde sofort militärisch eingreifen. Und das meine ich im Ernst. So etwas darf es nicht geben. Nirgendwo auf dieser Welt.
Dann ist es ja gut, dass Sie nicht das Sagen haben. Ja, Extremismus muss bekämpft werden. Und ja, es ist auch richtig, da Hilfe anzubieten. Aber mal eben so militärisch gegen Dinge ovrzugehen mit denen Sie ein persönliches Problem haben in höchstem Maße dumm, verantwortungslos und arrogant.

Beitrag melden
christian0061 06.05.2014, 11:35
19. unbedingte solidarität mit den usa

hier stelle ich mich unbedingt auf die seite der usa und fordere auch unterstützung bei der befreiung der mädchen durch die eu!

die suche nach den ursachen für solche gewalttaten macht einen aber dann wieder stutzig, nigeria, grösste erdölvorkommen afrikas, einer der grössten erdölproduzenten weltweit, jährliches wirtschaftswachstum 6%!, 90 % der bevölkerung leben an oder unter der armutsgrenze von 2 us$ pro tag...........................
wieso passieren solch schändliche gewalttatetn immer in ländern, in denen die einkommen höchst ungerecht verteilt werden, radikalisieren sich die armen und chancenlosen, wieso finden sie auch noch solchen zulauf.........................wieso sorgen nicht wenigstens die westlichen erdölförderer für gerechtere einkommensverteilung?

"Sie ließ zwei Protestführerinnen verhaften und warf ihnen vor, den Ruf ihres Mannes zu ruinieren."

aha, die oligarchen bangen um ihre existenz.
immer das gleiche überall auf der welt, alle wissen es, keiner tut was...und bei extremen ausbrüchen wie jetzt und hier, schreit man entsetzt auf.

Beitrag melden
Seite 2 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!