Forum: Politik
Terror in Paris: Polizei beendet zwei Geiselnahmen
AFP

Der Terror ist vorbei: Die französische Polizei hat sowohl die Druckerei nordöstlich von Paris als auch den Supermarkt im Osten der Hauptstadt gestürmt. Die "Charlie Hebdo"-Attentäter wurden getötet. Auch Geiseln kamen ums Leben.

Seite 1 von 2
ich.persönlich 09.01.2015, 20:29
1.

Gott sei Dank ist es vorbei. Egal, welchem Gott auch immer man danken möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fredadrett 09.01.2015, 21:56
2. Verhaften war nicht vorgesehen

Es war abzusehen das hier keine Gefangenen gemacht werden sollten.
Zum einen weil zwei Polizisten ermordet wurden und zum anderen um den Terroristen keine Bühne bei einem Prozess zu geben. Dann hätte man sich auch mit der Forderung nach der Todesstrafe auseinandersetzen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tlatz 09.01.2015, 22:19
3. Verhaften

Zitat von fredadrett
Es war abzusehen das hier keine Gefangenen gemacht werden sollten. Zum einen weil zwei Polizisten ermordet wurden und zum anderen um den Terroristen keine Bühne bei einem Prozess zu geben. Dann hätte man sich auch mit der Forderung nach der Todesstrafe auseinandersetzen müssen.
Mit Verlaub, das halte ich für Unsinn. Ich bin sicher, die französischen Sicherheitsbehörden hätten die Herrschaften mit Freuden verhört. Man will ja wissen, mit wem man sich sonst noch befassen sollte.

Aber wie will man zwei Verrückte verhaften, die sich mit ihrem Tod abgefunden haben und damit drohen, diverse Geiseln beim ersten Anzeichen eines Angriffs zu töten. Da geht dann nur das Kampfunfähigmachen so schnell wie nötig und das geht nun mal nur mit ein paar Kugeln in lebenswichtigen Organen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bolzenbrecher 09.01.2015, 23:03
4. Welchen Wert hat eine Geisel?

Für Regierungen spielen Geiseln nur dann eine Rolle, wenn es sich um reiche Säcke oder korrupte Politiker handelt. Jeder andere kann nur beten, dass bei der Stürmung durch die Polizeiroboter, keine Kugel in die eigene Richtung saust. Ich hätte mehr Angst vor den Polizeirobotern, als vor den Geiselgangstern. 4 Geiseln wurden heute durch den Zugriff getötet - nicht durch die vermeintlichen Terroristen. In was für einer Zeit leben wir nur? Schlagzeile: Der Terror ist vorbei? Nein...es hat erst begonnen. Und die wahren Terroristen laufen nicht mit einer Waffe umher. Sie sitzen in der Regierung und haben Kugelschreiber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kneppe 09.01.2015, 23:14
5. Es ist vorbei ?

Wohl eher nicht !
Es sei denn die weltweite Politik
macht eine Kehrtwende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acheron_hades 09.01.2015, 23:25
6. Konsequent

Gott sei Dank vorbei, ja, und zwar ohne weitere hinterrücks und heimtückisch getötete Polizisten - gleich welcher Religion.
Wenn 15 Geiseln aus der Hand derartiger Verbrecher gerettet worden sind, noch besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandhiforever 09.01.2015, 23:37
7. Leider mussten vier Menschen sterben,

weil Juden fuer Islamisten der Inbegriff des Boesen sind.

Zwar gelang es der Polizei die Geisel der beiden Brueder zu befreien, doch bei der Aktion im Laden kamen vier unschuldige Menschen ums Leben.

Wer geglaubt hatte, die Polizei wuerde ein Risiko eingehn, um die Terroristen lebend gefangen zu nehmen, der wurde eines Besseren belehrt. zu gross waere das risiko gewesen, dass noch mehr Menschen getoetet worden waeren.

Ich gehe allerdings nicht davon aus, dass die Taeter einen Auftrag von Al Kaida oder sonstwem hatten. Sie wollten toeten, das gelang ihnen, obwohl sie Fehler machten.

Es wird wohl nicht das letzte Attentat dieser Art sein, dennoch sollten die Herrschenden nicht dazu verleiten lassen, den Anti-Islamisten das Feld zu ueberlassen.

Wer nun alle Moslems in einen Topf wirft, der ist nicht so gut, wie er vorgeben will. Rassismus ist nicht die Loesung. Dennoch muss der Staat gegen die Islamisten weniger tolerant sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wermoe 09.01.2015, 23:55
8. Alle Götter dieser Welt,

behüten uns vor Selbstmordattentätern, ausgerüstet mit einer portablen Atombombe ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
93160 10.01.2015, 00:05
9. @tlatz

Die wollten nicht sterben. Genau so wie der Moerder aus Toulouse.Erinnern Sie sich wie der Moerder aus Toulouse umkam?Wenn diese Moerder sterben wollten, haetten sie sich sofort nach dem Hebdo Mord sofort selbst umgebracht.
Mir geht es nicht darum Mord zu verteidigen, mir geht es darum, bei soviel Grausamkeit nicht die eigene Menschlichkeit zu verlieren. Denn dann haetten die gewonnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2