Forum: Politik
Terrorangst in Bremen: "Wir haben alle Register gezogen"
Getty Images

In Bremen befeuerten die Sicherheitsbehörden Furcht vor einem islamistischen Anschlag. In der Innenstadt patrouillierten Polizisten mit Maschinenpistolen. Doch die Hintergründe bleiben unklar. War die Aktion überzogen?

Seite 10 von 12
SchlandGottes 01.03.2015, 20:51
90. Da kann man mal sehen

... was Paranoia aus Menschen machen kann. Peinlich diese Aktion und absolut unverhältnismäßig. Einen Anschlag kann man so sicher nicht verhindern, was man aber damit bezwecken kann, ist Bürger zu verängstigen und damit gefügig für weitere menschenfeindliche Überwachungsgesetze zu machen. Übrigens warum wird eigentlich der öffentliche Nahverkehr nicht endlich gestoppt? Hier kommen nachweislich deutlich mehr Menschen ums Leben als durch irgendwelche Anschläge von durchgeknallten religiösen Fanatikern. Es scheint jedoch immer noch genug realitätsferne Menschen zu geben, die glauben, dass Polizeipräsenz irgendeine abschreckende Wirkung hätte. Traurig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
völkerball 01.03.2015, 20:55
91. Mein Appell: Bitte Vorsicht...

bei der Verallgemeinerung und dem Bedienen von Medien befeuertem Schubladendenken. In der Bibel gibt es genauso Passagen die zum Mord an Ungläubigen aufrufen und Irgendwo wird sich sicher wieder irgend ein Breivik finden der meint seine abstrusen, in diesem Fall dann christlich "motivierten", Weltvorstellungen mit der Waffe in der Hand durchsetzen zu müssen. Soviel dazu. Natürlich stimmt es, das von den Salafisten eine Gefahr ausgeht. Aber das gilt genauso für jede andere Gruppe von"Hardlinern" und Radikalen in unserer heutigen Zeit. Der Islam ist und bleibt eine Religion, nicht mehr und nicht weniger. Er dient nur dazu die meditative Kraft zu schöpfen das tägliche Leben zu meistern und als moralischer Kompass. Er tut das genauso wie die Bibel und wie die Tora. Mann kann natürlich alles was im Koran steht bewusst falsch verstehen und aus dem Kontext reißen, um sich so sozusagen einen Bausatz für die Gehirnwäsche, meist Charakter schwacher Menschen, zu "basteln". Aber das ginge genauso gut mit der Bibel. Falls es in Deutschland zu Anschlägen von Fanatikern kommen sollte, denken Sie bitte daran das es nur einige wenige unter hunderttausend, ja Millionen von Menschen sind, die zu solchen Taten fähig sind oder sein werden. "Der Moslem" im Allgemeinen will einfach nur friedlich leben. Ihm bedeutet die Familie und ein Leben im Einklang mit Gottes Wort genauso viel wie dem Christ, dem Juden oder wie jedem anderen Gläubigen, egal welcher Religion auch immer. Das einzige worin er sich vom Atheisten unterscheiden mag, ist die Tatsache das weltliche Güter, Geld und das sooft zitierte Ausleben der Persönlichkeit, für ihn von zweitrangiger Natur sind und er versucht sich möglichst moralisch zu Verhalten in dem er den Koran und das Leben des Propheten als Vorbild nimmt. Ein, zum Glück bisher Ausgebliebener, Anschlag von Islamisten sollte also bitte in KEINEM Fall als Rechtfertigung dienen, die alte (groß)deutsche "Tugend" der Minderheitenverurteilung und Verfolgung wieder aufleben zu lassen! Und er sollte auch bitte nicht dazu dienen den friedlichen Moslems eine Positionierung gegen die Gewalt dieser Spinner ab zu fordern. So etwas ist demütigend und unterstreicht nur die Missgunst gegenüber allen anders Denkenden!

Zum Artikel und dem Polizeieinsatz: Ob nun gewaltbereiter religiös geprägter Fanatiker, Links oder Rechtsextremer, ob psychisch kranker Amokläufer oder einfach nur Krimineller... unserer Gesellschaft droht von allen Seiten Gefahr. So gesehen war dieser Polizeieinsatz richtig. Lieber einmal überreagiert als einmal zu spät oder gar nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SchlandGottes 01.03.2015, 20:57
92.

Zitat von maryw
ein Einsatz bei den "friedliebenden" Fußballfans ist da wohl aufwendiger
Sie haben aber auch ein sehr eingeschränktes Weltbild oder? Alle Fußballfans sind kriminell oder wie darf man den Kommentar verstehen? Peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gunpot 01.03.2015, 20:57
93. hat SPON sich

mal wieder auf die Seite derjenigen geschlagen, die gleich mit Kritik zur Hand sind, weil nichts passiert ist, um dann am lautesten staatliche Untätigkeit zu reklamieren, wenn wirklich etwas geschieht. Es kann ja auch so sein, dass die starke Präsenz unser Sicherheitsorgane Schlimmes verhindert hat. Mir ist es lieber so, als anders herum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddled_gruntbuggly 01.03.2015, 21:02
94.

Zitat von jonas4711
Und das kommt.....es wird in Zukunft immer schlimmer.
Auf jeden Fall. Wir werden alle sterben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddled_gruntbuggly 01.03.2015, 21:06
95.

Zitat von trompetenmann
Es sollte dem Souverän schon erläutert werden, was genau die Ursache und Begründung für diesen Einsatz war. Sonst bleibt irgendwie ein mulmiges Gefühl.
Ach was, auch daran werden wir uns gewöhnen. Wie an Hungerlöhne, Wuchermieten und geplante Obsoleszenz. Unsere Obrigkeit™ wird schon wissen, was gut und richtig für uns ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddled_gruntbuggly 01.03.2015, 21:08
96.

Zitat von hjcatlaw
klar: wir werden verscherbelt und der Staat kreiert als Gegenmaßnahme ein Feindbild.....
Genau so ist es und wer von der Dauerpropaganda noch nicht totalverblödet ist, sieht das auch bereits seit Jahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddled_gruntbuggly 01.03.2015, 21:09
97.

Zitat von susiwolf
Bekanntlich ist Heimat : Sprache, Freunde, Familie, bekanntes Umfeld und ... ein Gefühl der Sicherheit!
Yup, Sicherheit ist bekanntlich ein Supergrunzrecht. Und wenn dazu gehört, dass an jeder Straßenecke ein Panzer steht, wird sich unsere Obrigkeit wohl etwas dabei gedacht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chambery 01.03.2015, 21:18
98. Ornitologen ?

Beobachten...immer beobachten....damit haben unsere Politiker und Polizisten genauso viel Einfluss auf die salafistische Szene, die immer weiter wächst, wie Ornitologen auf die Fauna der Vögel, die diese halt immer nur beobachten :-( Wirklich sehr beruhigend zu sehen, dass wir einen solch professionell agierenden Sicherheitsapparat haben, der immerhin Unruhe verbreiten kann....Wahnsinn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 01.03.2015, 21:20
99. so kommt hier ...

... im Lande langsam das richtige feeling auf.
Deutschland, ein Polizeistaat?
Fehlen nur noch Panzer und Wasserwerfer bei jeder Gelegenheit.
Demos werden ja bereits mit fadenscheinigen Begründungen schlank verboten ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 12