Forum: Politik
Terrorgefahr: Interpol gibt globale Sicherheitswarnung heraus
AFP

Die internationale Polizeiorganisation warnt vor weltweit gestiegener Terrorgefahr. Anlass sind die Gefängnisausbrüche Hunderter mutmaßlicher Extremisten. Fluchthelfer könnte das Terrornetzwerk al-Qaida gewesen sein.

Seite 17 von 17
king_pakal 04.08.2013, 13:57
160. --

Zitat von sysop
Die internationale Polizeiorganisation warnt vor weltweit gestiegener Terrorgefahr. Anlass sind die Gefängnisausbrüche Hunderter mutmaßlicher Extremisten. Fluchthelfer könnte das Terrornetzwerk al-Qaida gewesen sein.
Wenn die Welt endgültig 100%ig "sicher" und völlig "befriedet" und "demokratisiert" wäre, würden dann alle Geheimdienste (incl. Interpol und co.) geschlossen/augelöset werden? Würde Pentagon usw. weiter existieren? Wenn ja warum?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
key_art 04.08.2013, 14:05
161.

Ich hatte mal viel mit Amerikanern zu tun, das war vor 9/11. Schon damals gab es wiederholt immer mal solche Warnungen. Die wurden von der Botschaft an die US residents in Germany zirkuliert, die Öffentlichkeit bzw. Außenseiter erfuhren nie etwas davon. Ist schon komisch, dass ausgerechnet jetzt eine Warnung auf die große Glocke gehängt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
key_art 04.08.2013, 14:24
162.

Zitat von key_art
Ich hatte mal viel mit Amerikanern zu tun, das war vor 9/11. Schon damals gab es wiederholt immer mal solche Warnungen. Die wurden von der Botschaft an die US residents in Germany zirkuliert, die Öffentlichkeit bzw. Außenseiter erfuhren nie etwas davon. Ist schon komisch, dass ausgerechnet jetzt eine Warnung auf die große Glocke gehängt wird.
Mir ist noch eingefallen, dass damals bei den diplomatischen Vertretungen höchste Alarmstufe herrschte, auch hier in Deutschland. Das war ab Mitte oder Ende der 90er Jahre, bin mir nicht mehr sicher, welches Jahr. Ich war zu einem Generalkonsulat mit eingeladen, der Zugang zu dem Gebäude war weitläufig gesperrt, jeder Besucher musste seinen Pass vorlegen, die Details wurden gecheckt.

Also wer glaubt, dass diese Vorkommnisse etwas Neues wären bzw. erst nach 9/11 auftreten, ist also im Irrtum. Die Amerikaner leben wohl schon relativ lange mit solch einer Situation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinosaurus 04.08.2013, 19:19
163. paßt zusammen

Nun, die Ausbrüche hat es tatsächlich gegeben, ebenso sind vor allem in Deutschland einige Anschläge durch Informationenn der Amerikaner verhindert worden. Ansonsten arbeiten die Geheimdienste eng zusammen und so haben die Warnungen jetzt für etwas Ablenkung zu sorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
firlemanz 04.08.2013, 22:03
164. Zufall?

Warum nur lässt mich der Verdacht nicht los,
dass Meldungen wie diese oder jene, derzufolge die
US-amerikanische Regierung eine weltweite Reisewarnung veröffentlicht, nur darauf abzielen,
erneut Angst zu schüren?
Und damit zugleich in der derzeitigen NSA-Debatte
indirekt eine Rechtfertigung für die illegalen bzw. mehr als fragwürdigen Abhörmethoden vorzutäuschen?

Da SPON sich ja normalerweise nicht vor provokanten
Thesen scheut (selbst, wenn diese etwas abwegig
erscheinen), wundere ich mich auch einigermaßen,
dass dieser, wie ich finde, nach den bisherigen
Erfahrungen durchaus plausible Verdachtsmoment
hier noch nicht geäußert wurde. Anstattdessen werden
diese Meldungen anstandslos verbreitet.
Muss da tatsächlich erst noch an die
"Massenvernichtungswaffen"-Methodik in
Sachen Irak erinnert werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bruno09 05.08.2013, 00:27
165. Und warum konnten alle Geheimdienste der Welt diese Ausbrüche nicht verhindern?

Zitat von sysop
Die internationale Polizeiorganisation warnt vor weltweit gestiegener Terrorgefahr. Anlass sind die Gefängnisausbrüche Hunderter mutmaßlicher Extremisten. Fluchthelfer könnte das Terrornetzwerk al-Qaida gewesen sein.
Zwei mögliche Erklärungen:
a) Europa wird immer noch nicht flächendeckend überwacht. Ach so, die Gefangenenbefreiungen fanden in Asien und Afrika statt. Naja, man kann nie vorsichtig genug sein!
b) Diese Terroristen haben ihre Planungen weder per SMS noch per eMail verschickt. Die amerikanische Regierung arbeitet an Geheimgesetzen, die es illegal machen etwas nicht per eMail zu versenden.

Wer hier Ironie findet täuscht sich!

Nicht vergessen: Eis Bombe, Schnellkochtopf, Rucksack, U-Bahn Ticket

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 17