Forum: Politik
Terrorgefahr: Interpol gibt globale Sicherheitswarnung heraus
AFP

Die internationale Polizeiorganisation warnt vor weltweit gestiegener Terrorgefahr. Anlass sind die Gefängnisausbrüche Hunderter mutmaßlicher Extremisten. Fluchthelfer könnte das Terrornetzwerk al-Qaida gewesen sein.

Seite 2 von 17
optilist 03.08.2013, 23:06
10. Überraschend :)

Diese Informationen werden wir in Zukunft noch öfter zu lesen bekommen. Gerade jetzt muss ja Panik verbreitet werden damit wir mehr Angst um unser Leben als um unsere Privatsphäre und die Verletzung von Grundrechten haben :)
Da gab es wohl einen kleinen Anruf der US-Regierung bei Interpol :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuglerstephan 03.08.2013, 23:06
11. Ist doch klar

dass die Geheimdienste nun einen Grund konstruieren werden, welcher ihre Eistenz rechtfertigen wird !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk van appeldorn 03.08.2013, 23:07
12. Gutes Timing

Schon vor einiger Zeit haben Leute gewarnt, dass ein grosser Terroranschlag mit Sicherheit nicht nur von den Abhörskandalen ablenkt, sondern all die "Sicherheitsmassnahmen" rechtfertigt. Auch das Thema "Snowden" wäre vom Tisch und Russland würde brav ausliefern und sich sogar entschuldigen. Ich bitte um Verzeihung, dass in Zeiten wie diese solche Gedanken aufkommen können. Und es ist nicht meine Schuld, diese Gedanken zu haben. Das Misstrauen gegenüber allen westlichen Regierungen (und nicht allein USA) hat ein Ausmass erreicht, dass ich manchmal sehr überrascht bin, dass einige Verschwörungstheorien gar nicht mehr so verrückt sind. Nächste Frage: Gibt es überhaupt Al-Qaida?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauagent 03.08.2013, 23:12
13. Was für eine Meldung !

Was will Spon eigentlich mit einer solchen sinnverzerrenden Meldung bewirken?

In Lybien saßen fast ausnahmslos normale Kriminelle und ein paar Dutzend ehemalige Anhänger Gaddafis, keine Spur von Al Kaida.

In Pakistan wurden " rund " 251 und nicht
" aufgerundet " 300 Personen befreit, die ebenfalls größtenteils nicht der Al Kaida zugerechnet werden.

Also warten wir auf Anschläge und auf die dann präsentierten Täter.

Also was soll eine solche Meldung beim Leser bewirken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsiegfried 03.08.2013, 23:16
14. Klar doch

War zu erwarten, um die milliardenfachen Schnüffelaktionen genen Privatleute zu rechtfertigen. Natürlich auch um die Angst der Menschen zu schüren und um zukünftige Schnüffelaktion zu legitimieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soron 03.08.2013, 23:17
15. Was für ein günstiger Zeitpunkt ...

... da geraten die ausser Kontrolle geratenen Geheimdienste in Erklärungsnot und plötzlich werden Botschaften geschlossen und die Terrorwarnstufe öffentlichkeitswirksam erhöht.
Das ist nun wirklich vollkommen unerwartet - eine totale Überraschung!

Nungut, Ironie. Das einzige was keine Ironie war ist die Überschrift - wirklich ein günstiger Zeitpunkt, denn bei einem so offensichtlichen Zusammentreffen sollten nun auch die letzten "Ichhabnixzuverberger" deutlich sehen können, was hier abläuft.

Ich bin nur völlig ratlos was man jetzt noch tun kann, um die Sache zu stoppen. Alle Parteien, die in den letzten 10 Jahren an der Regierung beteiligt waren, sind Mittäter an der größten fortgesetzten Grundrechtsverletzung seit Gründung der Bundesrepublik. Es gibt keine Opposition, ausser vielleicht einigen "Sonstigen" mit zusammen 5 oder 6 %, die keinen Dreck am Stecken haben. Und dass mir niemand mit den "Linken" kommt, dass die Nachfolgeorganisation der SED und ihres Kettenhundes "Stasi" nicht grade den Hüter der Verfassung geben kann, steht hoffentlich ausser Frage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Methusalixchen 03.08.2013, 23:28
16. Diese

... NSA-PR-mäßig verdammt gut "gezeitet", war sie nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Buehly 03.08.2013, 23:35
17. Und wann kam jetzt genau die Terrorwarnung aus den U.S.A.?

VOR oder NACH den Gefängnisausbrüchen?
Sollte diese NACH den Ausbrüchen gekommen sein, zeigt dies nur wieder, wie sinnlos diese ganze Totalüberwachung ist.
Denn auch unter den Terroristen sollte sich mittlerweile herumgesprochen haben, dass ALLES abgehört wird.
Und für die Warnung NACH den Ausbrüchen reicht ein gewisser gesunder Menschenverstand.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ky3 03.08.2013, 23:40
18. Gähn

Der angebliche "Krieg gegen den Terror" ist die dümmste Strategie die man erfinden kann. Durch sie wird Terror nur gesteigert, zumal das Problem Terrleme dieser Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
billabongchen 03.08.2013, 23:45
19. Haltet den Dieb

PR-Aktion, die uns (weltweit) blöden Staatsbürgern klar machen soll, wie wichtig die allumfassende Überwachung für unsere Sicherheit ist.
Hoffentlich kostet diese PR zu allem Überfluss nicht auch noch schuldigen und unschuldigen Menschen rund um den Planeten das Leben.
Übrigens, schon klar, dass der beste Schutz, den die USA ihren Bürgern geben könnte, strengere Waffengesetze und die Reduzierung der Waffen in privaten Händen wäre.
Mehr als 10.000 Tote jährlich durch illegalen oder unsachgemäßen Schusswaffengebrauch (zum Vergleich Deutschland: weniger als 200).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 17