Forum: Politik
Terrorgruppe im Irak: Erbeutete Waffen erhöhen Schlagkraft der Dschihadisten
twitter.com/albaraka_news

Die Terrorgruppe Isis wächst zu einer gefährlichen Armee heran. Die Dschihadisten haben vom irakischen Militär modernes Kriegsgerät erbeutet, und sie haben genug Geld, um sich auf dem globalen Schwarzmarkt mit den besten Waffen einzudecken.

Seite 1 von 12
rockwater 17.06.2014, 14:52
1. Der Irak gilt seit Abzug der Amerikaner...

nicht mehr als Krisengebiet. Wenn die Aisis zu viel Geld haben, können sie alle gängigen Waffensysteme ganz regulär bei Merkle bestellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Individuum 17.06.2014, 14:57
2. Na super

Will jetzt noch jemand eine "Diplomatische" Lösung mit den Herren versuchen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1425926487 17.06.2014, 15:03
3. optional

Jene irakischen Soldaten, die trotz einer Übermacht von 37 zu 1, einer guten Ausbildung und modernen Waffen das Feld geräumt und noch nicht mal den Versuch unternommen haben, die Terroristen aufzuhalten, kann man eigentlich nur als Unterstützer oder zumindest Sympathisanten der faschistischen ISIS betrachten. Das sind dann jene Leute, die Cem Özdemir von den linkspopulistschen Grünen ausgerechnet aus "humanitären Gründen" nach Deutschland holen will. Das ist einfach nur zynisch und ein falsches Signal an den Terror in der Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barstow 17.06.2014, 15:04
4. Moderne Waffen in Händen der ISIS?

Die auf den Fotosdargestellten Waffen sind in den 50er und 60iger Jahren gebaut oder entwickelt worden und dürften noch aus den Berständen der irakischen Armee vor 2003 stammen. Auch die Helikopter sind schon sehr betagt. Selbst wenn die ISIS die Hubschrauber erbeutet haben, werde deren Kämpfer de nicht in die Luf bekommen.

Was soll also diese Meldung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apalanca 17.06.2014, 15:18
5. Terroristische Armee

Ist eine Armee die über 160.000 Menschen tötet denn nicht terroristisch? Was unternimmt der "böse" Westen dagegen? Diese Menschen wollen ihre Ideologie von Freiheit durchsetzen. Allein ein Blick auf die Demographie und die große Anzahl der Sunniten müsste dies legitimieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phaenologos 17.06.2014, 15:20
6. Was soll dieser Kommentar

Zitat von barstow
Die auf den Fotosdargestellten Waffen sind in den 50er und 60iger Jahren gebaut oder entwickelt worden und dürften noch aus den Berständen der irakischen Armee vor 2003 stammen. Auch die Helikopter sind schon sehr betagt. Selbst wenn die ISIS die Hubschrauber erbeutet haben, werde deren Kämpfer de nicht in die Luf bekommen. Was soll also diese Meldung?
Halten Sie die Abbildung eines winzigen Ausschnitts für repräsentativ? Und glauben Sie, dass mit den abgebildeten Waffen kein Krieg geführt werden kann?
Wenn nicht, sollten Sie uns mitteilen, was dieser Ihr Kommentar soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jenli 17.06.2014, 15:21
7. Viel Spaß, Deutschland ...

Zitat von sysop
Die Terrorgruppe Isis wächst zu einer gefährlichen Armee heran. Die Dschihadisten haben vom irakischen Militär modernes Kriegsgerät erbeutet, und sie haben genug Geld, um sich auf dem globalen Schwarzmarkt mit den besten Waffen einzudecken.
... du bist nah dran, die viel gescholtenen USA sind ziemlich weit weg und haben keine Lust mehr, die Probleme der Deutschen zu lösen.

Die deutschen Islamisten, die dort unten gerade massenhaft Kampferfahrung sammeln, werden sich eines Tages nach Deutschland aufmachen und ich glaube nicht, dass die mehrheitlich pazifistische deutsche Gesellschaft in der Lage sein wird, mit diesem Problem fertig zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrwestphal 17.06.2014, 15:24
8. Die ...

... Fotostrecke konterkariert euren Artikel. Die Humvees auf dem Bild haben zum Teil ja noch nicht mal Räder. Diese Ansammlung von Fahrzeugen war wohl auch für die irakische Armee schon zum Ausschlachten gedacht. Für die Mobilität in der Wüste sind die japanischen Geländewagen wohl ohnehin besser.
Wie schon ein Forist schrieb ist es auch notwendig über Hubschrauberpiloten zu verfügen, was ich ernsthaft bezweifel, ansonsten ist die Erbeutung eines Hubschraubers mit der Erbeutung einer Fahnenstange gleichzusetzen!
Falls doch Hubschrauber zum Einsatz kommen würden, werden sicherlich mal ein, zwei Kampfjets vorbeischauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waswuerdeflassbecksagen 17.06.2014, 15:25
9. @barstow

Glauben Sie im Ernst - die stellen sich mit allen Ihren Waffen an den Straßenrand und geben Interviews, für wie bekloppt halten Sie die, diese Fotos sollen nur ein Beispiel abgeben, aber anscheinend waren Sie nie beim Bund oder verfügen über keinerlei miltärische Erfahrung, sofern die wirklich Haubitzen haben sollten, können sich die BewohnerInnen der Vororte von Bagdad schon freuen, aber sicher fühlen Sie sich wohl, wenn neben Ihnen Granaten und Bomben einschlagen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12