Forum: Politik
Terrorismus: Al-Qaida soll Paket-Plot im September getestet haben

War es eine Trockenübung für den Terror? Al-Qaida soll die Paketroute Jemen-Chicago vor sechs Wochen mit einer ersten Sendung getestet haben - das berichtet der US-Sender ABC. Der Probelauf sollte den Islamisten offenbar erlauben, Zeitzünder für Sprengsätze präziser einzustellen.

Seite 1 von 7
Awospezi 02.11.2010, 08:06
1. Es ist kaum noch zu ertragen

Man will schon selbst seine eigene Al Qaida Filiale eröffnen.
Seit Freitag 23.00Uhr wird auf Seite 1 hier nur über solchen Blödsinn berichtet, der wie alles eh nur von den USA kommt.

Über die Ergebnisse in Brüssel 1h später, die die Deutschen und alle anderen EU Länder mit neuen Kosten überziehen wird, darüber wird in Miniartikeln berichtet.
Bin extra Freitag wach geblieben, um zu erfahren was nun rauskam. Aber hier war nichts zu lesen. FAZ wenigstens etwas, aber wie schon vermutet nichts erfreuliches.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wer ich wirklich bin 02.11.2010, 08:06
2. !

Zitat von sysop
War es eine Trockenübung für den Terror?
Eher eine Trockenübung der Geheimdienste. Sind ja bald Wahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Calex 02.11.2010, 08:35
3. Und von wem

Zitat von sysop
War es eine Trockenübung für den Terror? Al-Qaida soll die Paketroute Jemen-Chicago vor sechs Wochen mit einer ersten Sendung getestet haben - das berichtet der US-Sender ABC. Der Probelauf sollte den Islamisten offenbar erlauben, Zeitzünder für Sprengsätze präziser einzustellen.
Und von wem kommt nun schon wieder diese aufklärende Information?
Nur so ne Frage: Wieso sollte eine Terrororganisation so einen Aufwand treiben und umständlich Pakete aus dem Jemen in die USA zu schicken um Terroranschläge durchzuführen? Das ist doch hirnrissig.
Das geht doch wesentlich einfacher, ohne Testläufe und sonstigen Blödsinn.

Selbst die Amis können das selbst besser. Oder wie war das an der Columbine High School? Das waren 2 Schüler! Die konnte auch niemand stoppen.

Wieso denken manche Menschen noch, man könnte sich gegen Terror in irgendeiner Weise schützen.. oder noch besser, wieso sollten die Politiker das für uns tun können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerkurzeEugen 02.11.2010, 08:53
4. Unser Innenminister fährt voll darauf ab...

Zitat von Calex
Nur so ne Frage: Wieso sollte eine Terrororganisation so einen Aufwand treiben und umständlich Pakete aus dem Jemen in die USA zu schicken um Terroranschläge durchzuführen? Das ist doch hirnrissig. Das geht doch wesentlich einfacher, ohne Testläufe und sonstigen Blödsinn.
Unser Innenminister stellt sich diese Fragen nicht, nun dürfen keine Flieger aus dem Jemen mehr hier landen. Ich fühle mich gleich viel sicherer. Nachher werde ich noch den neuen "ePerso" beantragen ... schöne neue Welt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
akrisios 02.11.2010, 08:53
5. Na klar -

Zitat von Wer ich wirklich bin
Eher eine Trockenübung der Geheimdienste. Sind ja bald Wahlen.
Alles eine Verschwörung - und Sie haben es erkannt, gratuliere. Haben sie schon ihr Haus für Google sperren lassen? Sicher ist der CIA auch hier beteiligt.
Mir ist es absolut ungleich lieber die USA haben die Macht (auch die der Atombombe) als ein muslimisches Regime in dem ich nicht einmal diesen Text schreiben dürfte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adesat 02.11.2010, 08:55
6. Propagandaspiegel...

Zitat von sysop
War es eine Trockenübung für den Terror? Al-Qaida soll die Paketroute Jemen-Chicago vor sechs Wochen mit einer ersten Sendung getestet haben - das berichtet der US-Sender ABC. Der Probelauf sollte den Islamisten offenbar erlauben, Zeitzünder für Sprengsätze präziser einzustellen.
...merkt ihr denn nicht dass ihr euch lächerlich macht?
Wollt ihr unbedingt einen Terroreinsatz im Jemen herbeibeten? Auf so dünnem Eis? Bar jeder Logik?
Ich schätze mal dass ca. 20% der Leser das überhaupt noch ernst nehmen was hier und in allen anderen Mainstreammedien verbreitet wird. Pure kriegstreiberei lieber Popagandaspiegel. Kehrt um bitte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flyhi152 02.11.2010, 08:59
7. UPS Jumbo Jet im September

wer daran glaubt dass die UPS 747-400 im September einfach so in Dubai abgestuerzt ist, der glaubt wahrscheinlich auch an den Weihnachtsmann. Die 747 ist wahrscheinlich das sicherste Flugzeug das jeh gebaut wurde mit doppelter und dreifacher Redundanz. Wann hoert man schon dass eine 747 (noch dazu das neuere 747-400 Modell) abstuerzt und dann auch noch in Dubai... welch eine merkwuerdige Haeufung von Zufaellen - einmal zeitlich, dann die Frachtfirma UPS, die auch nicht alle Tage einen Jumbo verliert, und dann noch oertlich (das haette ja auch in Helsinki, Warschau oder Tokio passieren koennen)

Selbstverstaendlich handelte es sich hier nicht um einen missglueckten (oder geglueckten) Anschlag der Al Quaida, sondern es waren nur unglueckliche Zufaelle die zu einem Unfall fuehrten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
specchio 02.11.2010, 09:06
8. Postämter gibt es überall.

Mir ist es noch nicht gelungen, selektiver vorzugehen für meinen Nachrichtenkonsum. Solange ich noch keine Quelle gefunden habe, die den für mein Gemütsleben richtigen Filter anwendet, muss ich das selbst versuchen.
Seit in der Terrorbekämpfung alles erlaubt ist, wie zum Beispiel taktische Geheimhaltung oder Falschmeldungen, wird einem ein Potpourri von Informationen, Spekulationen, Lügen und Interpretationen präsentiert (der Presse bleibt nichts anderes übrig), das mich zu noch viel dümmeren Verschwörungstheorien verleitet. Die vielleicht beunruhigendste ist, dass womöglich Intelligenz höherer Stufe dahintersteckt und Jemen als Absendeort eine Irreführung ist. Das setzt natürlich voraus, bei der so genannten Al-Quaida handelte es sich um eine richtige Organisation, die über Mitarbeiter verfügt, denen es möglich ist, sich unauffällig international zu bewegen. Also gebildete Leute oder gar solche, die nicht so furchterregend schwarze Augen haben. Also ich glaube das nicht. Ich glaube, wir befinden uns in der Phase, sowas wirksam zu verhindern, indem wir uns piesacken lassen. Solange das nur den Flugverkehr betrifft, kommen wir noch vergleichsweise gut davon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klartext007 02.11.2010, 09:08
9. Wo bleiben eigendlich

Zitat von sysop
War es eine Trockenübung für den Terror? Al-Qaida soll die Paketroute Jemen-Chicago vor sechs Wochen mit einer ersten Sendung getestet haben - das berichtet der US-Sender ABC. Der Probelauf sollte den Islamisten offenbar erlauben, Zeitzünder für Sprengsätze präziser einzustellen.
die Meldungen über abgemezelte Christen gestern in einer Irakischen Kirche? Wo bleibt die Empörung? Aber wenn in Dänemark ein Karrikaturist eine Mohamedzeichnung in die Zeitung stellt, oder ein deutscher Politiker eine politisch nicht ganz korrekt Bemerkung macht, überschlagen sich die Medien vor Empörung und der mittlere Osten brennt. Oh Mann, wo leben wir nur?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7