Forum: Politik
Terrorverdacht bei der Bundeswehr: Mutmaßlicher Komplize von Franco A. ist AfD-Mitgli
DPA

Erst bestritten, nun bestätigt: Ein mutmaßlicher Komplize des rechtsextremen Oberleutnants Franco A. ist nach SPIEGEL-Informationen Parteimitglied in der rechtspopulistischen AfD.

Seite 3 von 26
realist4791 02.09.2017, 08:46
20. Was soll diese reißerische Überschrift?

Frühere Mitglieder der SED sind heute erfolgreich in der CDU, SPD, Linke untergekommen. SED, die die damals den Schießbefehl unterstützten und anderes. Zum einen ist es noch immer "Mutmaßlicher Komplize" (-> unschuldige bis die Schuld bewiesen wurde) zum anderen wird hier, mal wieder, versucht alle AfD'ler und potenzielle Wähler in die rechtsextreme Ecke zu stellen. Zudem, handelt es sich bestimmt nur um einen Einzeltäter, wie bei ähnlichen Fällen wenn es um Attentäter geht die aus bestimmten Ländern kommen oder einer bestimmten Religion angehören.

Beitrag melden
Clausibel 02.09.2017, 08:48
21. Mitglied einer Terrorzelle

Ja was nun? T. ist "Mitglied einer rechten Terrorzelle", aber der BGH "sieht keinen hinreichenden Tatverdacht" gegen ihn. Und: "Die Entscheidung des BGH macht deutlich, dass es erhebliche Zweifel an den Vorwürfen gegen Franco A. und die Gruppe um ihm gibt."

Das einzige, was man T. also noch vorwerfen kann, ist, dass er AfD-Mitglied ist. Wie tief kann der deutsche Journalismus noch sinken?

Beitrag melden
jjcamera 02.09.2017, 08:51
22. Straftat?

Moment mal. Ist die Mitgliedschaft in der AfD eine Straftat und das wurde bisher nicht kommuniziert? Jedenfalls liest sich das so.
Die Erfahrung zeigt: So gut wie alle deutschen Parteien haben leider auch Mitglieder, die Straftaten begehen, quer durch das StGB. Eine Aufzählung erspare ich mir.

Beitrag melden
Bürger Bü 02.09.2017, 08:55
23. Wer AfD wählt bekommt gelbe Zähne!

Was werden wir noch hören vor der Wahl über die AfD? Für mich kommen die "Enthüllungen" zu spät. Meine Entscheidung ist gefallen.

Beitrag melden
th.diebels 02.09.2017, 08:55
24. Der Vollständigkeithalber

sollte auch noch die Mitgliedschaft zu einer Religionsgemeinschaft angegeben werden !
Sonst fühle ich mich nicht "richtig" informiert !

Beitrag melden
rkinfo 02.09.2017, 08:56
25. Terrorismus steht auf keinen Aufnahmeantrag

Alle Parteien schließen natürlich Straftäter oder politisch Auffällige aus.
Nur, 'planen sie demnächst einen Terroranschlag' steht nicht drin ;-) Wäre wahrscheinlich als Frage sogar unzulässig, da diskriminierend.

Beitrag melden
klausbacker 02.09.2017, 08:57
26. Sehr verdächtig.

Hinzu kommt, dass beide auch noch Mitglieder der evangelischen Kirche sind.

Beitrag melden
exHotelmanager 02.09.2017, 08:57
27.

Welchen journalistischen Wert hat diese Meldung? Die Mitgliedschaft in einer zur Bundestagswahl zugelassenen Partei ist zunächst einmal nicht nur nicht strafbar, sondern in einer Demokratie erwünscht. Da spielt es keine Rolle, ob deren Ziele Ihnen oder mir gefallen. Einen "Kontakt" auf diese Weise journalistisch zum Terroristen zu machen, ja, auf diese Weise die ganze Partei als terroristisch anzuprangern, ist höchst unredlich und passt nicht zum früheren Anspruch des SPIEGEL.

Beitrag melden
spon-facebook-10000140154 02.09.2017, 08:58
28. na und ?

die AfD ist eine zugelassene (demokratische) Partei. Wäre es auch eine Schlagzeile wert wenn er Mitglied der Linken oder der Grünen wäre. Ich kennen einige von denen die sicher weniger demokratisch sind. (Nein- ich bin kein AfD-Mitglied )

Beitrag melden
Europa-Realist 02.09.2017, 09:08
29. Kriminelle Parteimitglieder

Eine verdächtige Person ist also Mitglied der AfD. Was soll man damit assoziieren? Bei den Grünen, der CSU, den Linken, der FDP, der SPD und der CDU gibt es nicht nur Verdächtigte sondern sogar verurteilte Straftäter, deren Parteizugehörigkeit aber nur beiläufig erwähnt wird.

Die AfD wird in den neuen Bundestag einziehen. Ob mit 6, mit 9 oder gar 12%. Wir werden das leider nicht verhindern können.

Ich habe jedoch die Befürchtung, dass solche - offensichtlich politisch motivierten - Artikel diese Prozentzahl eher noch erhöhen werden.

Beitrag melden
Seite 3 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!