Forum: Politik
Testgelände Sanumdong: Satellitenbilder zeigen möglichen Raketenbau in Nordkorea
Uncredited/DigitalGlobe, a Maxar company/AP/dpa

Zündet Nordkorea in naher Zukunft eine Rakete von seinem Testgelände in Sanumdong aus? Satellitenbilder legten dies nahe, sagte ein Experte einem US-Sender.

Seite 3 von 6
rainer_daeschler 09.03.2019, 10:46
20. Massenvernichtungswaffen

Zitat von frank57
Was diese Experten alles so sehen! Auch Massenvernichtungswaffen im Irak?
Wenn die USA Massenvernichtungswaffen sehen wollen, dann sehen die sie auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 09.03.2019, 10:56
21.

Zitat von rainer_daeschler
Wenn die USA Massenvernichtungswaffen sehen wollen, dann sehen die sie auch.
Schuttelten sich die seismischen Geraete der USA, und von allen anderen Seismologen Rund um die Welt, bei der H-Bombenexplosion in Nordkorea heftigst oder nicht?

Flogen Interkontinentalraketen, die ganz Europa und Nordamerika erreichen koennen, von nordkoreanischen Boden aus in den unteren Weltraum, oder doch nicht?

Alles CIA Luegengeschichten! Das versteht jeder ausser den Japanern und Suedkoreanern, die wie wild ein Anti-Raketensystem nach dem Anderen aufstellen, testen, in Betrieb nehemen.
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
v.papschke 09.03.2019, 11:02
22. Wie Sie sehen

sehen Sie nichts. Aber, am Köcheln halten ist sehr wichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 09.03.2019, 11:04
23.

Zitat von mundusvultdecipi
..das Foto sollte Colin Powell bewerten.Der ist ja auch ausgewiesener Fachmann für Giftgas Fabriken!
Er hat sich dafür bereits entschuldigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
altais 09.03.2019, 11:06
24.

Bei solchen Meldungen frage ich mich als erstes, wem nützen sie, wer will hier wen manipulieren. In diesem Fall allerdings frage ich mich als erstes, warum veröffentlicht Spon hier eine nüchterne dpa-Meldung, die genau so in x anderen Portalen auftaucht. Alle Journalisten krank? Da bietet ja Sputniknews mehr Infos zur dpa-Meldung. Oder werden die von einer anderen Nachrichtenagentur gefüttert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
max-mustermann 09.03.2019, 11:18
25.

Was von amerikanischen Sattelitenbildern über angebliche Raketen, Abschußbasen usw. zu halten ist wissen wir seit dem letzten Golfkrieg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cipo 09.03.2019, 11:19
26.

Zitat von Trockenfisch
wenn sie mehr sehen dann erklären sie es uns.
Ich sehe nicht mehr, aber ich maße mir auch nicht an, mehr zu wissen als jemand, der sich ganz offensichtlich hauptberuflich mit diesem Thema auseinandersetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wannbrach 09.03.2019, 11:35
27.

Wer glaubte dass Nord Korea seine nuklearen Waffen abgegeben würde war wohl sehr naiv ,denn das Beispiel von Saddam Hussain und Gaddafi die danach sofort angegriffen wurden sollte alle Diktatoren abgeschreckt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 09.03.2019, 11:37
28.

Zitat von Beat Adler
Schuttelten sich die seismischen Geraete der USA, und von allen anderen Seismologen Rund um die Welt, bei der H-Bombenexplosion in Nordkorea heftigst oder nicht? Flogen Interkontinentalraketen, die ganz Europa und Nordamerika erreichen koennen, von nordkoreanischen Boden aus in den unteren Weltraum, oder doch nicht? Alles CIA Luegengeschichten! Das versteht jeder ausser den Japanern und Suedkoreanern, die wie wild ein Anti-Raketensystem nach dem Anderen aufstellen, testen, in Betrieb nehemen. mfG Beat
Beat - ich bekomme den Eindruck, das der Dicke vielleicht gerade die Schaubühne aufmacht um seine Karten bei einem "Deal" zu verbessern.

Wir werden es sehen - alles Spekulation im Moment - wobei, wie ich immer Frage: Was sagt China dazu?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stelzerdd 09.03.2019, 11:51
29. Arme Nordkoreaner

Außenpolitisch ist Kim eine Marionette Chinas. Steht unter Chinas Schutz und hält die USA im chinesischen Interesse auf Trab.
Dafür garantiert China der Kim-Gang im Inneren Nordkoreas Handlungsfreiheit.
Das alles spielt sich seit ungefähr 70 Jahren nach dem immer gleichen Muster ab. Leidtragend ist die Bevölkerung Nordkoreas, eine nun schon über Generationen gepeinigte und versklavte Bevölkerung - dank der Kommunistischen Partei Chinas.
Die DDR ist zusammengebrochen, weil der beherrschende Staat - die Sowjetunion - und deren Kommunistische Partei erodiert und zusammengebrochen sind. Anders wäre es nie möglich gewesen.
Die Herrschaft der Kim-Gang wird wohl erst enden, wenn sich in China etwas ändert. Davon ist zur Zeit nicht mal ansatzweise etwas erkennbar.
Um so dankbarer bin ich für die einmalige historische Situation, die ab 1989 - und nur für einen Wimpernschlag der Weltgeschichte - das friedliche Ende der kommunistischen Herrschaft in der DDRund die friedliche Erlangung der deutschen Einheit ermöglichte.
Hoffentlich wird es irgendwann so eine Chance für Nordkorea geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6