Forum: Politik
Teure Koalitionsvorhaben: Nahles schließt Steuererhöhungen nicht aus
DPA

Kurz nach der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages bringt SPD-Generalsekretärin Nahles Steuererhöhungen ins Gespräch. Wenn die Einnahmen zurückgingen, müsse man neu über die Finanzierung der Koalitionsvorhaben reden. Laut Sachsens Ministerpräsident Tillich regiert das Prinzip Hoffnung.

Seite 2 von 3
serene 30.11.2013, 15:22
10. optional

Der Koalitionsvertrag ist eine Abarbeitung von beiderseitigen Wunschlisten- mehr nicht. Wer sowas absegnet, ist unverantwortlich und dreist. Davon abgesehen, scheinen die sich allesamt nicht mit Krisenzyklen auszukennen. Aber noch dümmer und uniformierter als die Regierenden ist offenkundig das Fussvolk, das sich scheinbar nur noch nach "Wetten, das?" 24/7 sehnt. Brot und Spiele...und am Ende gibt's nur noch Spiele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bemag 30.11.2013, 16:11
11. Ach du meine Güte

Zitat von redwed11
Frau Nahles ist Mitglied des Deutschen Bundestages und Generalsekretärin der SPD. Das sind Funktionen die Sie in Ihrem Leben mit allergrößter Wahrscheinlichkeit nie erreichen werden. Aus welchen Gründen auch immer aber aufgrund Ihres Beitrages könnte man es sich denken.
da muss ich meinem Mitforisten aber mal zur Seite springen. Ihrer Meinung nach brauch man nur genug Sterne auf der Brust zu tragen um gute Politik für die Wähler zu vertreten. Eine Parteikariere ist kein Reifezeugniss und hat mit Ehrlichkeit gegen den Wähler nichts zu tun, da gibt es genügend Beispiele

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redwed11 30.11.2013, 16:33
12.

Zitat von plantagenet67
Was hat sie erereicht außer groß zu schwallen und zu viele auf sie hereingefallen sind und sie somit auf ihren Posten gehievt haben? Da hat jeder arbeitende Steuerzahler mehr geleistet. Nichts hat diese Frau bisher gearbeitet, nur dummrumgelabert. Nein, so einen Posten WILL ich gar nicht erreichen.
Werden Sie mit allergrößter Wahrscheinlichkeit auch nicht. Ihre Bescheidenheit und Ihre Selbsteinschätzung ehrt Sie natürlich. Ich würde mir solch einen Posten auch nicht zutrauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meilue 30.11.2013, 16:38
13. redwed11

Da gebe ich Ihnen Recht. Denn dafür bin ich zu ehrlich.
Aber was halten sie eigentlich von Meinungsfreiheit?
Gibt es doch auch bei der SPD,oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redwed11 30.11.2013, 16:42
14.

Zitat von bemag
da muss ich meinem Mitforisten aber mal zur Seite springen. Ihrer Meinung nach brauch man nur genug Sterne auf der Brust zu tragen um gute Politik für die Wähler zu vertreten. Eine Parteikariere ist kein Reifezeugniss und hat mit Ehrlichkeit gegen den Wähler nichts zu tun, da gibt es genügend Beispiele
Bei aller Kritik an Politikern, aber es gehört doch etwas mehr dazu als der Forist beschrieben hat, um solch einen Posten zu bekleiden. Einige Foristen scheinen hier an grandioser Selbstüberschätzung zu leiden. Wenn Kritik an Politikern berechtigt ist, sollte diese auch geäußert werden. Aber bloßes rumgemeckere ohne Sinn und Verstand von Leuten, die nicht im Geringsten eine derartige Leistung zu bringen im Stande sind, ist nur billige Polemik ohne jegliche Substanz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redwed11 30.11.2013, 16:44
15.

Zitat von meilue
Da gebe ich Ihnen Recht. Denn dafür bin ich zu ehrlich. Aber was halten sie eigentlich von Meinungsfreiheit? Gibt es doch auch bei der SPD,oder?
Von Meinungsfreiheit halte ich sehr viel, auch gegenüber Leuten die hier unsachliche Kritik anbringen. Meinungsfreiheit gilt gegenüber Jeden, auch gegenüber Foristen die hier ihren Unsinn absondern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karuso 30.11.2013, 17:25
16.

Zitat von gesellschaft
was ist davon geblieben-NICHTS. Geliefert generell nur hohle Absichtserklängen aus dem Programm. Basis-zeigt denen die rote Karte und beginnt neu mit soz. denkende und handelnden Kämpfertypen.
Man addiere keine Steuererhöhung mit Steuererhöhung für Reiche, dann erhält man Steuererhöhung für alle. Ganz einfache Mathematik in einer GroKo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bemag 30.11.2013, 17:54
17.

Zitat von redwed11
Von Meinungsfreiheit halte ich sehr viel, auch gegenüber Leuten die hier unsachliche Kritik anbringen. Meinungsfreiheit gilt gegenüber Jeden, auch gegenüber Foristen die hier ihren Unsinn absondern.
Die von Ihnen beschriebenen Foristen gibt es, aber sei es nur ein Bauchgefühl oder gesunder Menschenverstand, viele Menschen glauben einfach nicht mehr das die, die nach Wahlen das Sagen haben uneigennützig entscheiden.
Man traut sich hier ja schon garnicht mehr ins Detail zu gehen da die Sorge besteht zensiert zu werden und der ganze Text, mühsam ins Handy getippt war für die Katz.
Trotz alle dem werde ich aus meiner Sicht mal das Beispiel der FDP anführen. Was waren das denn für Figuren ihrer Meinung nach ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
balubaer 30.11.2013, 17:57
18.

Zitat von redwed11
Frau Nahles ist Mitglied des Deutschen Bundestages und Generalsekretärin der SPD. Das sind Funktionen die Sie in Ihrem Leben mit allergrößter Wahrscheinlichkeit nie erreichen werden. Aus welchen Gründen auch immer aber aufgrund Ihres Beitrages könnte man es sich denken.
Ich gehe mal davon aus das Sie oder er auch nicht zu ihren Lebzeiten Austronaut werden. Das liegt wohl eher aber daran das Sie sich nicht zu diesem Lebenslauf entschieden haben. Rundheraus anderen Leuten abzusprechen das sie etwas nicht tun können, nur weil sie einen anderen Lebenslauf anstreben ist etwas komisch.

Ich stimme zu das Nahles sich nicht gerade als Sprachrohr eignet, es aber immer wieder tut. Und ich bin mir sicher, sowohl in der CDU and SPD schlagen einige Leute die Hände über den Kopf zusammen, nachdem gerade noch der unbeliebte Punkt Steuererhöhungen umschifft wurde und man es schaffte dem Steuermichel weiß zu machen das es auch ohne gehen wird. Nahles hilft nicht gerade die Beliebtheit der Parteien zu erhöhen mit solchen Aussagen. Im Gegenteil, sie sind kontroproduktiv zu diesem Zeitpunkt. Mit welchem Vitamin B oder Aktionen sie in diese Posten gekommen ist, weiß ich auch nicht, aber auch ich kann keine wirklich Qualifikation für sie ausmachen. Dazu scheint sie mir die Kammera zu sehr zu lieben. Mangelnde Konkurenz bei der SPD um zur Generalsekretärin aufzusteigen ist ganz sicher kein Qualitätssiegel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frechwieoskar 30.11.2013, 23:00
19. nahles

wenn man nachfragt, warum die fdp im niedergang begriffen ist, dann erfährt man, das leute wie kinkel, westerwelle, homburger usw diese partei abgewirtschaftet haben. dies geschah bestimmt nicht aus einer kompetenz heraus, sondern genau aus dem gegenteil dessen. menschen wie nahles, gabriel usw werden das gleiche mit der spd schaffen. die spd ist eine sterbende partei, da ihre spitzenpositionen an diletantten vergeben wurden. sollte es zu einer großen koalition kommen (was die spd-basis hoffentlich verhindert), dann schafft die spd bei der nächsten wahl keine 20+x % mehr. tradition bedeutet nicht automatisch, das etwas gut ist. das einzig gute an der momentanen spd sind die erinnerungen an führungskräfte wie wehner, brand, schmitt. leute wie schröder, clemens, müntefering, scharping usw haben schon die spd abgewirtschaftet. jetzt sind die totengräber dran, die die spd aus der politischen landschaft verschwinden lassen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3