Forum: Politik
Thailand - wie geht es weiter?

Thailand kommt nicht zur Ruhe. Die Rothemden, Anhänger des 2006 gestürzten Regierungschefs Thaksin Shinawatra, wollen nicht nachgeben und setzen ihre Demonstrationen gegen die Regierung fort. Was glauben Sie - wie kann das Land wieder zur Ruhe kommen?

Seite 81 von 145
peter.weges 16.05.2010, 15:23
800.

Zitat von Taokae
Implizieren Sie damit, dass die Soldaten auf die Demonstranten schießen, weil diese "das Recht auf Demokratie" einfordern? Ich dachte immer sie schiessen, weil sie in der Zone schiessen dürfen. Es wurde schließlich auch lange genug vorgewarnt, das Gebiet zu verlassen. Warum die einzelnen Soldaten abdrücken, wird man wohl nur von denjenigen selbst erfahren können.
Ist es nicht mühsam, das Schießen auf Zivilisten die unbewaffnet sind zu rechtfertigen?

Wenn Sie Deutscher wären, würde Sie sich hüten, so zu argumentieren.
Denn wir selbst mussten miterleben, wie ein Unrechtsregime das Feuer auf unsere Landsleute richtete, weil sie sich auf eine verbotene Zone zubewegten. Richtung Westen.

Beitrag melden
zwangsreunose 16.05.2010, 15:28
801.

Zitat von magotta
Dass es Ihnen denn nicht zu dumm ist, für die Tyrannen die Wahrheit zu verbiegen. ...
Auch Sie....verweisen jetzt mal auf internationale Quellen und lassen ihr politisch angehauchtes Blatt aus dem Spiel.

Alleine schon aus Respekt vor all den Opfern.

Beitrag melden
magotta 16.05.2010, 15:28
802.

Zitat von magotta
Dass es Ihnen denn nicht zu dumm ist, für die Tyrannen die Wahrheit zu verbiegen. Das Urteil kam von der Putschisten-Justiz. Die Roten fordern neben der Aufhebung des unrechtmäßigen Putsches auch Gerechtigkeit für die Opfer. Im Oktober 1973 schoss die Armee hunderte Demonstranten tot. Im Mai 1992 erschoss die Armee über 40 unbewaffnete Thais. So wollte es auch Abhisit für das Massaker des des 10. April haben. Er beabsichtigte in den Verhandlungen mit der UDD die Haftung dieser Menschenrechtsverletzungen durch eine Amnestie aufzuheben. Worauf die Führer der UDD nicht einwilligen konnten. Hier unterbreitet der Führer der UDD seine Sicht:
Verzeihung : Falscher Link
http://www.schoenes-thailand.de/star...storische-rede

Beitrag melden
javoistan 16.05.2010, 15:29
803. Schusswechsel

Zitat von Taokae
Implizieren Sie damit, dass die Soldaten auf die Demonstranten schießen, weil diese "das Recht auf Demokratie" einfordern? Ich dachte immer sie schiessen, weil sie in der Zone schiessen dürfen. Es wurde schließlich auch lange genug vorgewarnt, das Gebiet zu verlassen. Warum die einzelnen Soldaten abdrücken, wird man wohl nur von denjenigen selbst erfahren können.
Die Schusswechsel kommen vor allem dadurch zustande, dass einzelne Gruppen versuchen in das abgeriegelte Gebiet einzudringen bzw. die Barrikaden des Militärs gewaltsam zu durchbrechen, was sie vor dem Schiessbefehl des Militärs nach Herzenslust gemacht haben. Während dieser Zeit gab es unter den Soldaten auch die meisten Verluste.

Beitrag melden
javoistan 16.05.2010, 15:39
804. schlechte Quellen

Zitat von zwangsreunose
Auch Sie....verweisen jetzt mal auf internationale Quellen und lassen ihr politisch angehauchtes Blatt aus dem Spiel. Alleine schon aus Respekt vor all den Opfern.
Als Antwort erhalten Sie wahrscheinlich wieder einen link von der gleichen Quelle. Lassen Sie sich nicht davon ärgern, es wird immer Menschen geben, die breitere Bildung ablehnen um nicht in Ihrem Glauben erschüttert zu werden.

Beitrag melden
Pnin_ 16.05.2010, 15:58
805. Unsinniger Vergleich

Zitat von peter.weges
Ist es nicht mühsam, das Schießen auf Zivilisten die unbewaffnet sind zu rechtfertigen? Wenn Sie Deutscher wären, würde Sie sich hüten, so zu argumentieren. Denn wir selbst mussten miterleben, wie ein Unrechtsregime das Feuer auf unsere Landsleute richtete, weil sie sich auf eine verbotene Zone zubewegten. Richtung Westen.
Wenn sich die Rothemden f.d. Buergerkrieg entscheiden, muss der Staat handeln:

...
Durchaus im Sinne der Demonstranten? Der am Donnerstag von einem Scharfschützen niedergestreckte militante Führer der Roten, Generalmajor Khattiya Sawasdipol, hatte jedenfalls dem „Wall Street Journal“ zuvor gesagt, seine „letzte Mission“ sei, in den Straßen von Bangkok „totalen Bürgerkrieg“ zu entfachen. Er ziehe sich erst zurück, wenn sein Boss, Thaksin, den Befehl dazu gebe. Damit gab der abtrünnige General einen Hinweis darauf, worin das wahre Problem bestehen könnte, das Thailand derzeit in den Grundfesten erschüttert: Thaksin.
...

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/politik/t...n/1839172.html

Beitrag melden
Taokae 16.05.2010, 16:04
806. Sonst noch andere Analogien in der Schublade?

Zitat von peter.weges
Ist es nicht mühsam, das Schießen auf Zivilisten die unbewaffnet sind zu rechtfertigen? Wenn Sie Deutscher wären, würde Sie sich hüten, so zu argumentieren. Denn wir selbst mussten miterleben, wie ein Unrechtsregime das Feuer auf unsere Landsleute richtete, weil sie sich auf eine verbotene Zone zubewegten. Richtung Westen.
Was ist das denn für ein Vergleich?

In Bangkok handelt es sich um die Räumung der Innenstadt, die unrechtmässig vom uneinsichtigen Mob seit Monaten besetzt wurde. Unbeteiligte Menschen leiden täglich darunter. Und Sie vergleichen das mit der DDR?

Beitrag melden
aldano 16.05.2010, 16:19
807.

Zitat von Pnin_
Wenn sich die Rothemden f.d. Buergerkrieg entscheiden, muss der Staat handeln: ... Durchaus im Sinne der Demonstranten? Der am Donnerstag von einem Scharfschützen niedergestreckte militante Führer der Roten, Generalmajor Khattiya Sawasdipol, hatte jedenfalls dem „Wall Street Journal“ zuvor gesagt, seine „letzte Mission“ sei, in den Straßen von Bangkok „totalen Bürgerkrieg“ zu entfachen. Er ziehe sich erst zurück, wenn sein Boss, Thaksin, den Befehl dazu gebe. Damit gab der abtrünnige General einen Hinweis darauf, worin das wahre Problem bestehen könnte, das Thailand derzeit in den Grundfesten erschüttert: Thaksin. ... Quelle:
Es ist mehr als durchsichtig, wie die Regierung die nervend langen friedlichen Proteste zur Eskalation brachte.
Trotz der massiven Zensur in Thailand, glaubt keiner mehr die Lügen des von den Militärs bestimmten Premiers.

Der Anführer der Roten, Jatuporn Prompan hat sich schon lange vor den Protesten von Gen. Sae Deng distanziert. Das wissen sie als Thai auch .
Die Führer der Roten rufen immer wieder ihre Anhänger auf, jeden zu melden, der einen Waffe hat. Es ist eine bewährte Methode, Provokateure einzuschleußen um dann eine Rechtfertigung für Gewaltsames Vorgehen zu erhalten.

http://www.youtube.com/watch?v=btp-w...layer_embedded

http://www.youtube.com/watch?v=X23Fr...layer_embedded

http://3.bp.blogspot.com/_dMpI2XX8YY...d0666edd-0.jpg

http://4.bp.blogspot.com/_dMpI2XX8YY...a24658fd-0.jpg

Beitrag melden
zwangsreunose 16.05.2010, 16:24
808.

Zitat von javoistan
Als Antwort erhalten Sie wahrscheinlich wieder einen link von der gleichen Quelle. Lassen Sie sich nicht davon ärgern, es wird immer Menschen geben, die breitere Bildung ablehnen um nicht in Ihrem Glauben erschüttert zu werden.
Ich denke es gibt in Thailand genügend Menschen, die sowohl von der einen sowie von der anderen Seite in Ruhe gelassen werden möchten....und die verwundert den Kopf schütteln und vor allen Dingen darüber traurig sind, dass ihre eigenen Landsleute fähig sind sich gegenseitig soviel Leid zuzufügen.

Umso unverständlicher ist es, wenn ein im Ausland lebender Thai gefragt wird, ob er für die Roten oder die Gelben ist. So mancher dreht sich weg und weint.

Denn eines ist klar. Es gibt nur Verlierer,

Beitrag melden
zwangsreunose 16.05.2010, 16:35
809.

Zitat von aldano
Es ist mehr als durchsichtig, wie die Regierung die nervend langen friedlichen Proteste zur Eskalation brachte. Trotz der massiven Zensur in Thailand, glaubt keiner mehr die Lügen des von den Militärs bestimmten Premiers. Der Anführer der Roten, Jatuporn Prompan hat sich schon lange vor den Protesten von Gen. Sae Deng distanziert. Das wissen sie als Thai auch . Die Führer der Roten rufen immer wieder ihre Anhänger auf, jeden zu melden, der einen Waffe hat. Es ist eine bewährte Methode, Provokateure einzuschleußen um dann eine Rechtfertigung für Gewaltsames Vorgehen zu erhalten. ....
Ihnen ist klar, was Sie hier behaupten?

Das würde bedeuten, dass es sich hier um keine Unruhen, sondern um einen schmutzigen Krieg mit dem Einsatz von Todesschwadronen handelt.

Beitrag melden
Seite 81 von 145
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!