Forum: Politik
Thailand - wohin steuert das Land?

Im thailändischen Pattaya musste der Asien-Gipfel aus Sicherheitsgründen abgesagt werden, nachdem Demonstranten den Tagungsort gestürmt hatten. Wie geht es für Thailand nach dieser Kapitulation vor der Gewalt weiter?

Seite 5 von 42
Everybodys darling 12.04.2009, 13:48
40. Polizisten sind Weicheier

Zitat von Tiuri
Es scheint so, dass die Polizei auf Thaksin's Seite steht, während das Militär halb Abhisit folgt und halb seine eigene Agenda verfolgt. Es war wohl kein Zufall, dass der geradezu lächerlich einfache Durchbruch der Rothemden gestern in Pattaya gelang. Die Polizei kann Abhisit wohl vergessen, und auch verdächtig viele Panzer sind schon in der Gewalt der Roten. Das sieht gar nicht gut aus. :( Wie es auch immer heute ausgeht, jeder wird wohl verlieren.
Die Polizei steht nicht auf Thaksins Seite aber auch nicht auf der Seite der Regierung. Beim Massenprotest der PAD hat die Polizei auch nichts unternommen um den Flughafen zu befreien. Ich bin sehr gespannt wie das Militär reagiert. Wenn diese die Proteste blutig niederschlägt dann ist die Hölle los. Das Drama geht weiter.

Beitrag melden
alte unke 12.04.2009, 13:57
41. Was wäre denn Erfolg?

Zitat von atcharahoffmann
Genau das ist der Punkt, die Thaksin Regierung war die Einzige wo man Erfolge sah, auf den Konten der Regierungsmitglieder und ihrer A..kriecher. Das Volk wurde mit Almosen abgespeist, abgesehen von der Gesundheitsvorsorge, wo selbst der kleine Mann fuer 30 Baht sich in einem staatlichen Krankenhaus behandeln lassen kann. Aber das als grossen Erfolg zu verkaufen ist m. E. arg daneben, oder habe ich etwas vergessen ? Dann klaeren Sie mich doch bitte einmal auf. Kop khun mak krap
Nun, ich für meinen Teil sehe das als großen Erfolg!

Obama wird es wahrscheinlich auch so sehen, sollte er jemals mit seiner Politik in dieser Beziehung ein solches Ziel erreichen.

Was würden Sie dagegen als Erfolg sehen?

Beitrag melden
Everybodys darling 12.04.2009, 13:59
42. Hä?

Zitat von sapperlotter
Thaksin ist ein verurteilter korrupter krimineller. Das ist Fakt. Koennen Sie sich in Deutschland eine verurteilte Kanzerlin vorstellen? Die jetzige Regierung ist zwar unter Druck entstanden aber der vorherige PM wurde auch verurteilt
Herr Althaus ist auch ein verurteilter Krimineller und ist trotzdem MP von Thüringen. Es ist mir aber neu dass Somchai Wongswat (richtig geschrieben?) verurteilt wurde. Natürlich wurde Abhisit rechtmäßig gewählt dank der Überläufer. Aber um hier den ewigen Vergleich mit Kohl anzusprechen. Kohl ließ sich nach dem gelungenen Machtwechsel dank Verräter Genscher durch Neuwahlen bestätigen. Das ist kein Muss aber es dient doch zur Legitimation der Regierung. Aber genau dass macht Abhisit nicht.
P.S.: Der Vergleich mit der SPD/RAF hinkt ein wenig. Eher zu vergleichen ist es mit der Kombination NSDAP/SA. Die PAD war nur ein Mittel für die "Demokratische" Partei zur Machtergreifung. Die PAD war eine Oppositionsbewegung wo die Dem. Partei Mitglied war. Ich persönlich hoffe auch nicht auf eine Rückkehr von Thaksin. Dafür ist er zu polarisierend. Um auf die Vorwürfe zu kommen die Rothemden (klingt wie die Unabhängigkeitsbewegung Italiens unter Giuseppe Garibaldi) wollten den Premier umbringen. Bei dieser Stimmung im Land kommt es manchmal zu solchen Drohungen. Aber die Gelbhemden hätten damals bestimmt auch Somchai und Thaksin mit Dolch ermordet.

Beitrag melden
mr.krabbe 12.04.2009, 14:05
43. neues von vor ORT

mal hier reinschauen was Leute in Thailand darueber denken

http://forum.thailandtip.de/index.php?topic=2195.45

Beitrag melden
toledo 12.04.2009, 14:07
44.

Zitat von MarkH
hmmmh ..langsam sollte es den Frührentnern in Pattaya mulmig werden
Null Problemo! Die Karawane zieht einfach weiter! Geht man eben für ein, zwei Jahre nach Bali!
Haben Sie Ihre Neid- und Besserwisserphase noch nicht hinter sich?

Beitrag melden
serket 12.04.2009, 14:10
45. Na.....

....da traut er sich aber was....die Polizei wird nicht reichen, aber wer weiss, welche Gerneräle hinter ihm stehen ( vielleicht des Geldes wegen ? !) ??

Dem König geht es schlecht....möglicherweise die Zerreissprobe für Thailand !??

Beitrag melden
wufgaeng 12.04.2009, 14:21
46. Thailand - wohin steuert das Land?

Über die eigentliche Ursachen der Probleme darf man in Thailand nicht schreiben, weil strenge, mittelalterliche Gesetze eine freie Meinungsäußerung streng verbieten und mit den Gummiparagraphen jederzeit in die verbotene Richtung ausgelegt werden kann. Die Rothemden rennen einem Verbrecher nach, der Blut an den Händen hat und für die Ermordung von tausenden Unschuldigen im Norden und im Süden des Landes verantwortlich ist. Dieser Ex-Präsident hat mit seinen "Wohltaten" die Demokratie nur erkauft.

Beitrag melden
farang 12.04.2009, 14:26
47. Hmm?!

Zitat von atcharahoffmann
Genau das ist der Punkt, die Thaksin Regierung war die Einzige wo man Erfolge sah, auf den Konten der Regierungsmitglieder und ihrer A..kriecher. Das Volk wurde mit Almosen abgespeist, abgesehen von der Gesundheitsvorsorge, wo selbst der kleine Mann fuer 30 Baht sich in einem staatlichen Krankenhaus behandeln lassen kann. Aber das als grossen Erfolg zu verkaufen ist m. E. arg daneben, oder habe ich etwas vergessen ? Dann klaeren Sie mich doch bitte einmal auf. Kop khun mak krap
sicher Taksin war korrupt, genau wie alle Politiker in LOS. Aber er hat wenigstens besagte Krankenversicherung eingführt. Ob aus sozialem Denken oder aus machtpolitischem Kalkül. Der jetzige MP will nur den Machterhalt der Eliten und des Königshauses retten.
Ich befürchte wenn erst der König irgendwann gestorben ist, bricht in LOS der Konflikt von rot gg gelb richtig aus.
Eine Lösung? Keine in Sicht, da die Fronten zu verhärtet sind.

Beitrag melden
grubersam 12.04.2009, 15:34
48. Arroganz, Ignoranz, Manipulation und keine Loesung

Ich habe die vielen Beitraege zur neuerlichen Krise in Thailand mit sehr gemischten Gefuehlen gelesen. Die Problematik in diesem Land spiegelt sich in den unterschiedlichen Auffassungen wider. Die einen werfen den Gelben Arroganz vor und stellen diese als eine Art Sekte der Oberschicht dar. Auf der anderen Seite die 'randalierenden Roten' als Verteidiger der Demokratie. Und Taksin als Mann der erfolgreichen Bilanzen. Nun, nach elf Jahren als Geschaeftsmann und Familienvater in Thailand wundere ich mich ueber soviel schwarz-weiss Malerei. Fakt ist, dass Taksin dieses Land mehr gespalten hat als alle Ministerpraesidenten zuvor. Er hat ueber Jahre mit massiven Stimmenkaeufen seine demokratische Mehrheit erkauft und gefestigt, Medien gleichgeschaltet und einen beispiellosen Krieg gegen Drogenhaendler gefuehrt. 2500 ohne Anklage vollstreckte Hinrichtungen, das ganze als Erfolg verkauft, die Drogenproblematik nicht geloest, sondern verlagert, ich weiss nicht, mit welchem Massstab Erfolg gemessen wird. All das wird sich in Thailand nicht absehbar aendern lassen. Die Fronten sind so verhaertet, weil es hier mehr um Gesichtswahrung und Gewinnen geht als um das Suchen einer einvernehmlichen Loesung. Der Koenig schweigt (noch) und waere der Einzige, der ein Machtwort sprechen koennte. Wir haben am 5. Dezember, dem Geburtstag seiner Majestaet, vergeblich auf ein Zeichen gewartet. Seither haben sich die verfeindeten Parteien in ihren Schuetzengraeben munitioniert. Auf Thailand kommen schwere Tage und Wochen zu. Auch auf uns, die hier arbeiten und leben. Ich persoenlich habe in den vergangenen Monaten mit Genugtuung das vornehme und freundliche Auftreten von Ministerpraesident Abhisit Vejjajiva verfolgt, der im Gegensatz zu seinen Vorgaengern der Taksin-Dynastie dem Land des Laechelns ein Aushaengeschild bot. Macheten, Aexte, Stahlstangen und Messer - wuerde man in Berlin Kreuzberg so demonstrieren gehen, dann wuerde keiner die Demokratie in Frage stellen wollen, sondern verteidigen. Wieso stellt hier eigentlich niemand die Gretchenfrage: Warum reichen etwa 4 Euro bezahlter Demonstrationslohn aus, um ansonsten friedliche Landarbeiter aus dem Isaan zu Wueterichen zu machen? In Thailand laesst sich wirklich alles billig kaufen. Auch ein Mob.

Beitrag melden
freewheeling 12.04.2009, 16:03
49. ...

Alle wissen es, keiner spricht es aus: das Problem ist die Nachfolge des charismatischen Monarchen, der leider nicht ewig leben wird. Klar ist auch, dass kein geeigneter Nachfolger vorhanden ist. Das gesamte politische System ist zwar ein Bestandteil der thailaendischen Kultur, ist aber wohl kaum mehr zeitgemaess.

Taksin trauemt von einem Praesidentenamt, andere haben ihren eigenen anderen Traum.

Die gegenwaertigen Konflikte sind wohl nur des Anfang einer langfristgen Umstrukturieung des ganzen politischen Systems.

Thailand wird immer gut fuer Schlagzeilen aller Art bleiben.

Amazing Thailand ...

Beitrag melden
Seite 5 von 42
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!