Forum: Politik
Thüringen-Wahl: CDU schließt Koalition mit der Linken nun doch aus
JENS SCHLUETER/EPA-EFE/REX

Zunächst flirtete CDU-Spitzenkandidat Mike Mohring mit der Linken, später machte er einen Rückzieher. Eine Koalition "schließt sich aus". Die Regierungsbildung bleibt kompliziert.

Seite 1 von 20
der Pöter 28.10.2019, 21:44
1. Das allerletzte,

was diese CDU dort drüben treiben sollte, ist eine Zusammenarbeit mit diesen Techten Typen um diesen Höcke. Damit würde sie ihre Unwählbarkeit auf Bundesebene nur erheblich erhöhen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mullertomas989 28.10.2019, 21:44
2. Das ist doch klar

Mohring hat immer nur an eine Tolerierung gedacht! Aber selbst das würd ich mir seeeehr gut überlegen. Warum nicht RRG geschäftsführend im Amt lassen und das nächste Jahr für eine inhaltliche Neuaufstellung der CDU und SPD nutzen und dann Ende 2020 neu wählen? Dass sich bei beiden Parteien viel änder muss, ist klar: SPD mehr links, CDU mehr rechts (oder sich von der CSU trennen), auch mehr Bürgernähe vor Ort ist wichtig.. Auch direkte Demokratie scheint gerade im Osten eine gute Idee zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alexanderk12345 28.10.2019, 21:46
3. Schade...

... warum setzt man sich nicht völlig neutral an einen Tisch und sondiert erst mal in Ruhe. Wenn’s keinen Nenner gibt OK - aber schon im Vorfeld abzusagen ist schon sehr schwach... schließlich haben alle über 5% einen Auftrag vom Wähler...! Leider fast alles Luftpumpen... nix außer heiße Luft...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rememberhistory 28.10.2019, 21:50
4. Am Hermsdorfer Kreuz nochmal nachgedacht.

Hat Herr Mohring am Hermsdorfer Kreuz auf einmal nochmal nachgedacht? Unfassbar? Hat dieser Mensch auch einen konkreten Plan und ein Konzept?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 28.10.2019, 21:51
5. Die CDU...

Die CDU bereitet mMn den Boden, um mit der AfD zu koalieren. Da wird man dann "Magenschmerzen haben", aber "um der Regierungsfähigkeit willen" wird man das dann durchziehen. Entschuldigende Floskeln und Deckmäntelchen werden sich finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
streckengeher 28.10.2019, 21:51
6. Hochachtung wieder verspielt

Heute früh sah es für einen kurzen Moment so aus, als hätte der Mann Rückgrat und Verantwortung. Nun wird klar, er ist doch nur eine Marionette Berlins und ein Umfaller, dessen Wort nicht von 12 bis Mittag gilt. Egal, es ist sowieso besser, wenn diese CDU nicht in Regierungsverantwortung kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 28.10.2019, 21:55
7. wenns

noch irgendwie dümmer geht, steht - mal wieder meist CDU drauf. muss man wirklich mike, kevin oder evtl. auch bernd/"björn" heißen, um sich derart dämlich aufzuführen - wie gerade eben jetzt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bandelier 28.10.2019, 21:59
8. Na, da wurde Herr Mohring doch erfolgreich zurechtgestutzt

Die Altparteien haben gründlich versagt und die Quittung erhalten. Ideologie geht vor Bürger und Land und hat für den Erfolg der AfD gesorgt."Keine Experimente wagen" war nach dem verlorenen Krieg möglicherweise sinnvoll, um dann mit schwarz/braun weiterzumachen. Doch wir schreiben 2019. Warum sollte man nicht das Experiment wagen, mit dem nachweislich erfolgreichen Bodo Ramelow an der Spitze einen Vielparteienpakt einzugehen, der für das Land Thüringen und seine Bürger arbeitet? Das wäre Demokratie pur. Was ist daran schlecht, ausser am Eigenverständnis der Parteien zu rütteln? Parteipolitik hängt den denkenden Bürgern zum Hals heraus, weil sie selten für die Bürger, sondern für sich selbst entscheidet. Doch war das nicht wirklich vorgesehen, als die BRD 1949 gegründet wurde. Ich halte es da mehr mit Willi Brandt "Mehr Demokratie wagen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jan_Wellem 28.10.2019, 22:00
9. Zu spät!

Den Vertrauensverlust, der heute eingetreten ist, bekommt Mohring nicht mehr weg. Ich hatte ihn bisher für einen der Vernünftigsten in der CDU gehalten. Offenbar ist er aber auch nur eine Art Zonen-Ypsilanti im dunklen Anzug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20