Forum: Politik
Thüringer CDU-Spitzenkandidat Mohring: "Wer AfD wählt, bekommt Ramelows Linksbündnis"
Martin Schutt / DPA

Mike Mohring möchte dem CDU-Abwärtstrend trotzen und Ministerpräsident von Thüringen werden. Hier spricht er über die Versäumnisse seiner Partei, das Links-Bündnis als Hauptgegner und Brücken für AfD-Wähler.

Seite 5 von 9
steuerzahler1972 14.06.2019, 12:12
40. Leider richtig

Zitat von frank-xps
Wenn eine immer größere Gruppe von Wählern nicht mehr mehr Links will, dann sollten die Ihrer Meinung nach das aber nicht an der Wahlurne zum Ausdruck bringen da ansonsten noch mehr Links kommt. Schon klar aber nur bis zur Regierungsübernahme. Danach wird der Weg nach Caracas immer schneller gehen. Wenn erstmal all die bösen Unternehmer aus dem Land sind und die "Ausbeutung des Menschen durch den Menschen" ein Ende hat. Dann werden auch wieder die Läden leer sein, Da kommt dann der Klimaschutz ganz von allein. Wenn man erstmal auf sein Staatliches E-Auto 18 Jahre Warten muss, (ausgenommen natürlich Parteikader) dann wird endlich auch dieses Urlaubsgefliege aufhören weil das Tolle Land dann keine Devisen mehr hat. Ob uns dann die anderen Eu Staaten noch so dolle mögen? wenn sie die RRG Regierung dauerhaft alimentieren sollen? Willst du nicht mein Bruder sein dann schlag ich dir den Schädel ein. So sind sie die neuen Adligen.
Absolut richtig, was Sie hier schreiben. Wundert mich nur, dass dieser Kommentar durchgegangen ist. Leider muss man auch sagen, dass es unter Merkel schon genug linke Politik gab, von allem was nicht mit dem Großkapital zu tun hat mal abgesehen. Es ist also fast egal ob RRG kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 14.06.2019, 12:13
41. Radikal?

Zitat von pepe83
Da die CDU nicht mit der AfD koalieren möchte oder kann werden fast zwangsläufig zukünftig die radikalen Kräfte aus der Linkspartei und den Grünen mit in die Regierungen geholt. Konservative Wähler haben aktuell anscheinend keine Möglichkeit, eine nicht linksdominierte Regierung herbei zu wählen.
Von den in den Landtagen und im Bundestag sitzenden Parteien ist mir nur eine als radikal bekannt. Der Name: AfD bzw. Früher NPD.

Aber machen sie nichts nichts daraus, ist Sichtweise wenn man lange genug gelebt hat und die Szene beobachtet hat, und dann nicht eine braune Brille auf hat.

Aber die Aktion von Mohring erinnert mich an "rote Socken " Kampagnen in Hessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
misterknowitall2 14.06.2019, 12:21
42. Gedroht?

Zitat von kaiser.friedrich
Hier die “Promis”, da irgendwelche “Künstler” und jetzt auch noch Politiker. Es wird aus allen Ecken gedroht, man solle bloss nicht die AfD wählen, weil sonst das ganz große Ungemach droht. Ich finde das absolut lächerlich und einer Demokratie unwürdig. Erst fahren Politiker von CDU und SPD den Laden mit vollem Karacho gegen die Wand und jetzt empört man sich noch darüber, dass die Wähler diese Politik nicht länger mittragen wollen. Wie wärs mal, wenn der Staat zur Abwechslung mal wieder das Recht durchsetzt und Abschiebepflichtige auch konsequent abschiebt und die Clan-Kriminalität konsequent verfolgt? Hat man bei CDU und SPD vielleicht mal darüber nachgedacht, dass es am eigenen Versagen liegen könnte, dass ihnen die Wähler weglaufen? Ich finde es unfassbar, wie wenig Selbstreflektion in der heutigen Politik noch zu finden ist.
Nein, das nennt man "Warnen"! ;-)

Man empört sich auch nicht darüber, dass die Wähler anders entscheiden. Das haben Sie sich ausgedacht. Man schiebt sich in der CDU und SPD gegenseitig den schwarzen Peter zu, und versucht nebenher auch die Linken zu diskreditieren. Übliche Wahlkampfkacke.

O je, dass sind ihre primären Sorgen um unser Land? Das konsequent abgeschoben und gegen Clankriminalität vorgegangen wird? Ich bitte Sie, erstens haben wir weit dringendere Probleme und zweitens wird beides bereits praktiziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
World goes crazy 14.06.2019, 12:28
43. Rechter Populismus

Der Typ ist ein rechte Populist. Und seine "grüne" Argumentation stinkt auch vorne wie hinten. Der Atomausstieg war populistisch, ein Wiedereinstieg zumindest als Übergangslösung wäre wirklich ökologisch korrekt -.- Und vor der letzten Wahl haben die CDUler doch alle gewarnt, dass bald "wieder Umstände wie in der DDR" herrschen werden wenn ein Linker MP wird. Ich erinnere mich noch deutlich an die ersten 10 Toten an der bayerisch-thüringerischen Grenze 2 Wochen nach Amtseinführung -.- Mohring sympathisiert sicher innerlich mit Teilen der AfD. Hoffentlich schafft es die Regierung an der Macht zu bleiben, mit solchen Leuten wie Mohring oder aber auch Kretschmer und seinen rechten Freunden ist nicht zu spaßen. Es waren Anfang der 30er schließlich auch Adenauer und das Zentrum, die in der NSDAP das kleinere Übel als in den Kommunisten und Sozialisten sahen, und wo uns das hingeführt hat haben wir ja gesehen. Deswegen sind Teile der Union mit ihrem rechten Gedankengut verachtungswürdig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inspirol 14.06.2019, 12:28
44. Gehts noch?

Können den Ihre Steile These in Sachen „Klimawandel“ belegen lieber Korowsky86.
Zudem ist nicht der Klimawandel am Niedergang der CDU schuld, sondern immer der der regiert und das ist seit dem letzten Krieg die CDU und ihr Wurmfortsatz CSU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pnegi 14.06.2019, 12:31
45. Alternative...

Wer CDU wählt, schwächt die AfD! So wird eher ein Schuh daraus. Nachdem die CDU-Führung schon lange nach Links-Grün gedriftet ist, ist es am einfachen CDU-Wähler, nun alt bewährt konservativ zu wählen. AfD halt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schandrufer 14.06.2019, 12:36
46. Da müssen wir dann durch

Da ist was dran und da müssen wir dann eben durch. Bei der übernächsten Wahl, wenn dann alles am Boden liegt und sich ibs. klimatechnisch keiner mehr traut Luft zu holen, geschweige auszuatmen, Autos mit Verbrennungsmotoren zu Teufelswerk erklärt wurden und schon deren reiner Besitz strafbar ist, Fleisch, Eierproduktion, Südfrüchte und Milchprodukte aus nämlichen Gründen verboten oder nur noch gegen doppelte Klimaabgaben zu erhalten sind, sieht der AfD sodann der absoluten Mehrheit entgegen. Kommt Zeit, kommt vollständige AfD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yvowald@freenet.de 14.06.2019, 12:37
47. Bodo Ramelow ist angesehenster deutscher Politiker

Es ist reichlich naiv, mit "Ramelows Linksbündnis" zu drohen. Bodo Ramelow ist einer der seriösesten deutschen Politiker. Hoffentlich gelingt es seiner Partei, DIE LINKE, wieder stärkste Kraft in Thüringen zu werden, damit Ramelow gemeinsam mit der SPD und DEN GRÜNEN eine erfolgreiche Politik für dieses Bundesland fortsetzen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bestrosi 14.06.2019, 12:44
48. Linke und AfD

"Nicht ausgrenzen, aber klar abgrenzen" ist ein sinnvolles Motto gegenüber Linken und auch AfD. Da könnte sich zB der Interviewer ein Beispiel dran nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thermo_pyle 14.06.2019, 12:53
49. Wer AfD wählt bekommt ein Linksbündnis...

Was ist das denn für eine merkwürdige Auffassung seitens der CDU ? Rechts wählen, links bekommen ? Das ist so sinnfrei wie #Wer CDU wählt bekommt 7 Jahre Regenwetter und einen ganz schlimmen Herpes ! Glänzt lieber mit Taten, liebe CDU, mit Worten habt ihr niemanden erreicht... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 9