Forum: Politik
Timoschenko und die Revolution: Die Rückkehr der Füchsin

Zehntausende hörten ihr auf dem Maidan zu: Julija Timoschenko hat sich nach ihrer Freilassung umgehend an die Spitze des Aufstands in der Ukraine gesetzt. Nach Chaos und Blutvergießen sehnen sich die Menschen in Kiew nach einem Politiker, der stark ist - und wenn nötig gerissen.

Seite 12 von 28
slider 23.02.2014, 08:57
111. Die Wahrheit ist,

dass die Timoschenko keine ZWANGSprostituierte ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank_w._abagnale 23.02.2014, 08:58
112.

Ausgerechnet Timoschenko.... Timoschenko hat doch selber auf dubiose Weise eine Gasfirma übernommen und damit auf Kosten der Ukrainer Reichtümer gescheffelt. Sie gilt jetzt als Oligarchin. Und diese Frau soll jetzt wieder das Land führen? Eines steht jedenfalls fest: Die EU sollte sich möglichst weit von der Bananenrepublik Ukraine distanzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vivare 23.02.2014, 08:58
113. Die Rückkehr der Kriminellen?

Zitat von sysop
Zehntausende hörten ihr auf dem Maidan zu: Julija Timoschenko hat sich nach ihrer Freilassung umgehend an die Spitze des Aufstands in der Ukraine gesetzt. Nach Chaos und Blutvergießen sehnen sich die Menschen in Kiew nach einem Politiker, der stark ist - und wenn nötig gerissen.
Wie gestern bekannt wurde, hat der jüdische Rabiner von Kiev die Juden in der Ukraine aufgefordert Kiev und, wenn möglich, am besten die Ukraine zu verlassen. Die israelische Botschaft forderte die Juden in Kiev auf ihre Häuser nicht zu verlassen.

Es komme zu Progromen gegen Juden.

Den "Rechten Sektor" als "Aktivisten" zu bezeichen, mit Verlaub, ist eine unbegreifliche verterrung der Realität. Es sind Antisimiten udn rechtsradikale Extremisten.

Auch der andere Verbündete Timoschenkos und Klitschkos, die Swoboda, ist eine rechtsextreme Partei, deren Verbot vom jüdischen Weltkongress gefordert wird.

Aber diese Gruppierungen sind nicht nur gegen Juden aktiv, sondern auch gegen Ukrainer mit russischen Wurzeln, die ca 30% der Bevölkerung ausmachen. Es ist unvorstellbar, dass diese Extremisten von der russischen Minderheit akzeptiert werden.

Sowohl Timoschenko als auch Klitschko haben sich durch ihr Oppositionsbündnis mit diesen Extremisten schuldig und unglaubwürdig gemacht. Sie haben Neonazis und Antisemiten in der ukrainischen Öffentlichkeit gesellschaftsfähig gemacht und als gleichwertige Partner in der Opposition zugelassen.

Amerikanische Rechtsanwälte haben das Finanzgebahren Timoschenkos untersucht und festgestellt, dass es erhebliche Indizien für Betrug, Bestechung und Steuervergehen während Ihrer Zeit als Regierungschefin und in ihren Unternehmen gab. Ihr früherer Mentor und Geschäftspartner ist in den USA zu 9 Jahren Haft verurteilt worden.

Timoschenko konnte aufgrund ihrer "Krankheit" nie zu über 200 Terminen zur Eröffnung eines entsprechenden Strafverfahrens erscheinen.... Davon ist jetzt keine Rede mehr. Das Ukrainische Parlament hat die Aufgaben der Justiz übernommen. Timoschenko hat nun keine Anklage mehr zu befürchten. Die neue Ukraine fängt so an, wie die alte begonnen hat. Mit einem Sonderrecht für Reiche. Allerdings ergänzt mit einem neuen Einfluss von Rechtsradikalen auf die Politik. Ich bezweifele, dass dies das bessere System ist.

Timoschenko jedenfalls ist keine Hoffnung für die Ukraine. Sie ist Teil des Problems.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horsteddy 23.02.2014, 08:59
114. Frau Timoschenko

ist mindestens so korrupt wie Herr Janukowitsch. Interessant wie fit sie das Krankenhaus verlassen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adsum 23.02.2014, 08:59
115. Ein Europa vom Atlantik bis zum Ural

Zitat von sysop
Zehntausende hörten ihr auf dem Maidan zu: Julija Timoschenko hat sich nach ihrer Freilassung umgehend an die Spitze des Aufstands in der Ukraine gesetzt. Nach Chaos und Blutvergießen sehnen sich die Menschen in Kiew nach einem Politiker, der stark ist - und wenn nötig gerissen.
wäre die Lösung oder gleich eine Art Weltregierung, in der dieser mit Brettern vernagelte Nationalismus und spießige Kleingeist endlich einmal überwunden wäre.
Ja, freilich es geht um die Eigeninteressen der Nationen und Staaten, kein Frage.
Eine Bedrohung vom Weltall muss her und plötzlich sind alle Erdenbürger wieder Freunde, um gemeinsam dieser Gefahr zu begegnen. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doubletrouble2 23.02.2014, 09:00
116. Ein blonder Messias

Es ist die Klassische Inszenierung als Erlöserin und Opfer, die dort am Samstagabend zur besten Sendezeit von der heiligen Julia geboten wurde. Eine bis auf die Knochen korrupte Politikerin fordert den Kopf ihres korrupten Vorgängers, den sie am Maidan gerne so hängen sehen würde, wie einst Mussolini an der Tankstelle . Das Volk wird ihr massenhaft folgen, denn es will glauben, aber nicht selbst denken. Timoschenko wird aus dem Land eine noch schlimmere Räuberhöhle machen, als es zuvor bereits war. Herrn Steinmeier kann es gleich sein, ob Timoschenko oder Klitschko in das höchste Amt gewählt werden, denn auf der Gehaltsliste der Bundesregierung stehen beide ohnehin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diegorivera 23.02.2014, 09:00
117. Diese

wurde rechtskräftig (und auch von der EU anerkannt) wegen diverser Verbrechen verurteilt. Während ihrer Amtszeit hat sie Millionen Euros angehäuft. Die jetzt zur Gallionsfigur für Freiheit (wessen Freiheit denn? der Konzerne und der Mafia?) hochzustilisieren ist krank.
Sie ist nur eine Marionette, die allerdings gut sprechen kann und dazu noch gut aussieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axgouk1 23.02.2014, 09:01
118.

Zitat von missing_link
Der brave Klitschko wird von der gerissenen Timoschenko skrupellos an die Wand gespielt. Dafür haben die Ukrainer so viel riskiert?
.... Herr Klitschko lag niemals:
1.) im Interesse der Rechten des Maidan
2.) im Interesse des Verursachers USA ( mit 5 Millard. Dollar finanziert)
3.) NUR im Interesse "unserer" Machterweiterung der EU - lanciert über unsere Medienorgane .... Unwahrheit kehrt sich nicht um, nur wenn man sie mehrfach erzählt ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mitbestimmender wähler 23.02.2014, 09:02
119. Die USA führte die Regie und die EU ist der Produzent.....

Zitat von missing_link
Der brave Klitschko wird von der gerissenen Timoschenko skrupellos an die Wand gespielt. Dafür haben die Ukrainer so viel riskiert?
Dieses Putsches einer Partei.

Der Strellson gesponserte Klitschko war nur die naive Marionette die nun blöd da steht und nun in den nächsten Wochen von den Medien sein Fett ab bekommt und ein Imageschaden erfahren wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 28