Forum: Politik
Timoschenko und die Revolution: Die Rückkehr der Füchsin

Zehntausende hörten ihr auf dem Maidan zu: Julija Timoschenko hat sich nach ihrer Freilassung umgehend an die Spitze des Aufstands in der Ukraine gesetzt. Nach Chaos und Blutvergießen sehnen sich die Menschen in Kiew nach einem Politiker, der stark ist - und wenn nötig gerissen.

Seite 27 von 28
hornisse.04 23.02.2014, 14:49
260. Unfug

Zitat von kölschejung72
Was meinen Sie was hier los wäre, wenn von den Millionen ALG II Empfängern jeder fürs Randalieren, verpflegt und bezahlt würde. Und dazu noch Busse bereitgestellt würden, um z.B. die sonst als Fussballhooligans auftretenden Protestler von einer Regierungsinstitution zur nächsten zu fahren.
"verpflegt und bezahlt" werden die von Ihnen zitierten Millionen ja wohl, oder vielleicht nicht?
Bloß auf's Randalieren haben die keine Lust.
Wahrscheinlich zu anstrengend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlitom 23.02.2014, 14:52
261. Ironie, bitte!

Zitat von Saulus
Mein Herz lachte, als ich hörte, dass es dem tapferen Volk der Ukraine endlich gelungen ist, den blutigen Tyrannen zu stürzen. Noch größer wurde meine Freude, als ich hörte, dass die Freiheitskämpferin Julia Timoschenko, kaum aus dem Kerker befreit, trotz ihrer schweren, lebensbedrohlichen Erkrankung sofort auf den Maidan eilte, um das Volk dort in seinem Freiheitskampf nicht nur zu unterstützen, sondern sich sogleich unerschrocken an die Spitze desselben zu stellen.
Ich bin nicht ganz sicher, glaube jedoch an Ironie. Aber wie gesagt, GANZ sicher bin ich mir nicht. Zur Vorsicht: die lebensbedrohliche Erkrankung war doch ein Bandscheibenvorfall, oder? Ich kenne niemanden, der daran gestorben wäre und fand das die ganze Zeit lächerlich. Und ihre Freiheitskämpferin... Naja, wie gesagt, ich hoffe, es war Ironie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Legacy 23.02.2014, 14:52
262. Wen denn ?

Zitat von DerDodga
Wie wäre es mit jemandem, der sich NICHT die Taschen vollgemacht hat? (...)
Ja haben Sie denn einen parat ? Sie meinen doch wohl hoffentlich nicht Meister Klitschko ???

Daß ist das Problem in der Ukraine - Sie könnten sich einen, irgendeinen und sei´s einer von der Straße aufpicken - und Sie haben einen Kriminellen gezogen. Es ist leider so - auf irgendeine Weise macht dort JEDER irgendwelche suspekten Dinge zum täglichen Lebensunterhalt.
In einem Land, das nicht mal mehr für seine Rentner aufkommen kann, also jene die sich ein Leben lang krumm gelegt haben für ihr Land darf man sich nicht wundern, wenn Oma, Opa & Co krumme Dinger drehen um am Leben zu bleiben. Es gibt keine Mitte mehr, nur noch oben und unten. Oben die stecken sich ALLES in die Taschen und unten nagt man an der trockenen Brotkruste, macht drei Jobs auf einmal. Sie können mir glauben - ich war nun oft genug in diesem Land und habe gesehen wie es dort zugeht. Eigentlich traurig und die Leute hätten etwas besseres verdient. Aber jetzt haben Sie sich entschieden. Und es GIBT derzeit definitiv keinen anderen der ihnen etwas Hoffnung bringt. Ob alles richtig war werden die Leute sehen wenn sich ihre Heldin wieder aufführt wie einst. Leider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kontra 23.02.2014, 14:55
263. Diffamierung?---Wie, wo,wann?

Zitat von Legacy
...der nichts auslässt um diese Frau zu diffamieren, dafür sind Pseudo-Ukrainer aus dem Osten bekannt. Sind Sie etwa aus der Ost-Ukraine und können Ihren Unsinn auch belegen ? Frau Timoschenko hatte in Vergangeheit einen Videoverleih - und weiter ? Sind alle Leute die Videos verleihen automatisch auch Pornodarsteller ? Also einfach mal bischen langsam mit dem Pseudowissen.
Das entspricht der vollen Wahrheit, in die USA hatte die "Dame" gar Einreiseverbot.
Obwohl sie dort gerne mal shoppen ging.
Mal ein Handtäschchen in rosa mit Brillis besetzt im Wert von 20.000 €uro, mal anderer exclusiver horrent teuerer Fummel.

Wem da Infos fehlen sind wohl eher Sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seluona 23.02.2014, 14:59
264. Armes Land

Zitat von tambol
Die Ukrainer werden schnell aus ihem Revolutionstaumel erwachen und bemerken, daß SIE nur "Mittel zum Zweck" waren. Nichts wird sich ändern. Siehe Rumänien, Bulgarien usw..
Genauso wird es kommen und die wirklichen Machtgewinnler werden weder namentlich noch anderweitig bekannt nur Ihr Konto wird bedient - armes land!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thedoctor46 23.02.2014, 15:02
265.

Zitat von BobMitDemBlub
Aber Timoschenko hat ja die 2 Jahre Haft an ihrem Image gearbeitet. Wer kennt nicht die Bilder dieser leidenden Frau auf der Liege...
Sie wollen also - neben anderen - behaupten, daß das hier:

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) rügte am 30. April 2013 die Inhaftierung Tymoschenkos. Die Untersuchungshaft der Politikerin sei „willkürlich und rechtswidrig“ gewesen, entschied eine kleine Kammer des Gerichts einstimmig. Das Gericht stellte darüber hinaus auch vier Verstöße der Ukraine gegen die Grundrechte Tymoschenkos fest, wies deren Beschwerde wegen schlechter Behandlung in Haft aber zurück.

... - alles nur Timoschenko's Propaganda ist.

Sie hat niemals in Haft gesessen, keinen Bandscheibenvorfall erlitten, alles Propaganda?

Tut mir leid - ich kann mich der Vermutung nicht erwehren, daß einige Janukowitsch-Fans sich in diesem Forum herumtreiben.

Würde mich nicht wundern, wenn Janukowitsch eines Tages als verkannter Held und Wohltäter gefeiert würde.... .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerDodga 23.02.2014, 15:14
266. Ich wüsste jemanden

Zitat von Legacy
Ja haben Sie denn einen parat ? Sie meinen doch wohl hoffentlich nicht Meister Klitschko ???
Und ich fürchte dieser jemand wird gute Chancen haben mit seiner Partei einen großen Anteil an der Regierung zu erhalten. Ich spreche von Swoboda bzw. Oleh Tjahnybok. Mir würde das überhaupt nicht gefallen, es ist aber nach dem Ausschlussprinzip die einzig logische Wahl, wenn Klitschko kaum akzeptiert und Timoschenko auch als nicht wirkliche Verbesserung angesehen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
patme 23.02.2014, 16:58
267. Wunderheilung

Na, das kann man doch bei einer korrupten Oligarchin sagen, die im Krankenhaus über Nacht genesen ist und jetzt durch ihre Machtgier wieder Kraft schöpft. Es gilt ja auch noch das ukrainische Volk abzuschöpfen. Peinlich, werte Westpolitiker, auf solch eine skrupellose Person zu setzen. Die Europawahl rückt näher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
höngg 23.02.2014, 19:01
268. Bubenstück

Zitat von sysop
Zehntausende hörten ihr auf dem Maidan zu: Julija Timoschenko hat sich nach ihrer Freilassung umgehend an die Spitze des Aufstands in der Ukraine gesetzt. Nach Chaos und Blutvergießen sehnen sich die Menschen in Kiew nach einem Politiker, der stark ist - und wenn nötig gerissen.

Mit "Bubenstück" ist dieses ungeheuerliche Geschehen noch harmlos beschrieben.
Daß die bisherige gewählte Regierung korrupt und die Ukraine nicht beste Demokratie war (wo ist die eigentlich?), geschenkt.
Aber daß jetzt verurteilte Straftäter/innen vorzeitig entlassen werden, ist wirklich starker Tobak.
Pb sich das das Volk gewünscht hat?
Wie "frei" werden die kommenden Wahlen sein?
Wie ist es um die "Pressefreiheit" bestellt?
Werden die "Demonstranten", die ja nun beschäftigungslos sind, jetzt als Grenztruppen an der Grenze zu Rußland eingestzt?
Wird Janukowitsch trotz allem seine Milliarden genießen dürfen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TC59 23.02.2014, 22:39
269. Gehts noch?

Vor "paar Tagen" war es die arme Frau und jetzt auf einmal Füchsin!?
Was denn nu?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 27 von 28