Forum: Politik
Tod in Aleppo: Ist ja bald Weihnachten
AFP

Die syrische Armee nimmt den Ostteil Aleppos ein, sie richtet Zivilisten hin, darunter Frauen und Kinder. Wir schauen ratlos zu - oder sogar weg.

Seite 16 von 23
berndneumann 13.12.2016, 23:41
150. Demokratie exportieren?

Zitat von andreika123
was da unten passiert, es ist Krieg da sterben Menschen. Würde Spiegel auch so traurig berichten wenn die Rebellen gesiegt hätten. Wenn die anderen verhaftet und hingerichtet würden. Wenn Asad und seine Familie öffentlich gehängt würden und die Leichen verstümmelt. Der erste Fehler der " Opposition" wahr das die zu Waffen greifen, da sind die nicht besser als das Regime selber. Es kannu zehn Jahre dauern aber friedlich ohne Gewalt, dann wollen die Menschen eine Veränderung ein Weg der Demokratie. Die Berichte werden nicht aufhören wie damals in Irak oder Libien.
Geht nicht und wir begreifen es immer noch nicht. Ob Lybien, Irak, Syrien. Und immer werden die Feinde der Demokratie dort gesucht, wo sie nicht sind. Nicht einmal die Fass Bomben konnten Assad bisher bewiesen werden. Da werden neue Gräueltaten von Journalisten "vor Ort" aus Kairo gezeigt. Kriegsverbrechen aufzeigen ja, nur mit der Beantwortung der Frage, wem nützt das ganze. Assad wurde demokratisch gewählt, sogar mit über 60%. Rebellen, die keine sind, sind zu einem großen Teil angeworbene Söldner, sicher auch nicht von Assad. Waffen aus D und der EU für die Söldner und Frau v.d.L. ist schon im NO, damit es ja auch weiter gehen kann.
darüber denke ich auch kurz vor Weihnachten nach.

Beitrag melden
r-flection 13.12.2016, 23:42
151. Sieg der Brutalität

Impliziert die Logik des Krieges nicht automatisch den Sieg der Brutalität? Wenn die andere, dem Autor genehme Seite den Konflikt gewinnen würde, wäre das kein Sieg der Brutalität? Oder meint er sich herausnehmen zu können darüber zu entscheiden was wohl oder nicht als Brutalität anzusehen ist obwohl mit gleich viel Toten einhergehend?

Beitrag melden
hockeyversteher 14.12.2016, 00:10
152. Der letzte Aufschrei!

Hier wird das Leid tausender Menschen in billige politische Münze umgetauscht. Um mit dem Finger auf Russland zu zeigen, wird das Leid der Menschen in Ost-Aleppo instrumentalisiert.
Da werden aus Islamisten, die die Menschen mit Gewalt in der Stadt festgehalten haben, die Flüchtenden in den Rücken schossen, "Rebellen". Aber solche Berichten von Befreiten sind ja unglaubwürdig, weil diese, wenn Sie anderes sagen sonst von der Bestie Assad gefressen werden.

Ein Barbar und Kriegsverbrecher ist aber, wer eine bewohnte eingeschlossene Stadt zur Kampfzone macht. Das war nicht Assad oder die Russen. Dieser Kampf der Rebellen, ohne Chance auf Erfolg war ein Kriegsverbrechen, so wie Paulus irrsinniger Versuch, Stalingrad zu halten.

Und die Rebellen ziehen jetzt ab in Richtung von der Türkei besetztes syrisches Gebiet. Was? Die Türkei steht mit Truppen in einem Nachbarland? Gibt es Nachfragen unserer Medien? Nein. Man nennt so was Annexion. Aber das Wort kennen unsere Medien wohl nur in Verbindung mit dem bösen Putin. Und dort schlüpfen jetzt die Islamisten, ach ich vergas, die Rebellen, unter? Die Türkei schützt Islamisten? Nachfragen unserer Medien? Nein.

Und in einem anderen Beitrag kann Herr Sydow sein Schadenfreude, das der IS wieder in Palmyra steht kaum verheimlichen. Die werden sich auch einigeln, tausende Zivilisten als Geiseln nehmen und wenn Assad und die Russen angreifen Bilder liefern. Dann hat Herr Kuzmany wieder etwas zu. berichten.
iemand braucht nun mehr aus Aleppo zu fliehen, weil dort jetzt die Waffen schweigen. Fürchten müssen sich die Anhänger der Islamisten, eh Rebellen, die dort ein Grauenregime geführt haben, dass Sie mit keiner Silbe hinterfragen.

Miltârisch steht nun der Weg in die Gebiete des IS offen. Der wird nur noch Märtyrer produzieren und alles in Asche aufgehen lassen, was er nicht mehr halten kann. So wie in Ostaleppo. Der letzte der so gehandelt hat, war Adolf Hitler. Zu befûrchten ist, dass Herr Kuzmany dann auch auf der Seite der "Rebellen" steht.

Zynisch ist auch das Verhalten der USA. Was ist mit der groß angekündigten Offensive auf Mosul? Man hört gar nichts mehr. Will man dem IS die Möglichkeit geben, seine Truppen gegen die Russen ziehen zu lassen? Jetzt, wo den von den USA unter Außenministerin Clinton ausgerüstete "Rebellen" vor der totalen Niederlage stehen, wird man wohl den Preis des Sieges für Putin und Assad in die Höhe treiben wollen.

Kuzmany schreibt ganz viel von weinenden und sterbenden Kindern um dann den "Rassisten" und "Hetzern" in Deutschland verbal noch eine mitzugeben. Inhaltlicher Bezug zum Ende der Kämpfe In Aleppo - Null. Das nennt man postfaktisch.

Herr Sydow hat in seinem Beitrag noch von stattfindenden Massenerschiessungen geschrieben. Bei Kuzmany wurde daraus schon "Kriegsverbrechen sind möglich". Muss man am Ende feststellen, dass auch noch Fake-News verbreitet wurden?

Eine fürchterliche Schlacht ist vorbei. Die Ursache so unendlichen Leids ist abgestellt. Das sollte ein Moment des Aufatmens sein, Herr Kuzmany hyperventiliert. Wenn das nicht entlarvend ist, was dann?

Beitrag melden
aufpassen!!! 14.12.2016, 00:22
153. Scheinheilig

1. Seit Jahrzehnten gibt es auf der Welt Konflikte auch zur Weihnachtszeit, nur gab es keine sozialen Netzwerke zu dieser Zeit; genannt sei beispielhaft Mittelamerika (Honduras, Guatemala etc.) in den 1980/90igern. Kaum jemanden hat das interessiert.
2. Neben Syrien gibt es aktuell weitere Kriegsschauplätze, die nicht minder grausam sind, zum Beispiel Jemen. Darüber wird eher wenig berichtet, da ja Saudi-Arabien "unser" Verbündeter ist.
Der Beitrag ist daher scheinheilig.

Beitrag melden
wiesoweshalbwarum 14.12.2016, 00:26
154. Immer diese heuchlerische Doppelmoral

Ja, Krieg ist generell ein dreckiges und unmoralisches Geschäft, da bleibt die Menschlichkeit und die Wahrheit immer auf der Strecke; allerdings zwar auf allen Seiten. Dann nützt es aber nicht, wenn Herr Kuzmany und Konsorten dauernd Assad und Putin als das alleinige personifizierte Böse in diesem Krieg bezeichnen, den 1. hat Assad diesen Krieg nicht angefangen und 2. mischt Putin erst seit 2015 mit. Viel mehr Schuld haben in Wirklichkeit die eigentlichen Kriegstreiber, nämlich die USA, die NATO, die Türkei, Saudi Arabien, und all die von denen unterstützten Terrorgruppen. Bei denen dürfen wir uns nämlich hauptsächlich für die meisten Kriegsopfer und Flüchtlinge bedanken.

Beitrag melden
weinstock111 14.12.2016, 00:35
155. Joseph McCarthy is back

Frauen und Kinder wurden lt. Nicht-US-Höriger Medien von den Rebellen umgebracht - jetzt wird diese Tatsache von den deutschen Medien brav ins Gegenteil umgemünzt. Diese verzweifelten Versuche der Desinformation des Lesers zeigt wer SPON übernommen hat - als Hochglanzmagazin der BILD werden die gleichen Märchen wie beim Mutterblatt verbreitet. Man steckt halt zu tief in einem gewissen Körperteil der bisherigen USA .

Beitrag melden
SichtausChina 14.12.2016, 00:40
156. Das machen wir doch sei Jahrzehnten

Obama richtet pro Jahr ueber 1000 Leute ohne Prozess hin, mit Kampfdrohnen. Europa bewirkt den Tod von 1000enden im Mittelmeer mit dem Aussetzen des Botschaftasyls. Aegypten ermordete 2000 Muslimbrueder alleine in einer Nacht. Ich schaue nicht weg von Aleppo. Ich schaue hin, und lese Berichte, dass im Osten frische Waffen der USA und von Bulgarien verkauft andie Saudis gefunden wurden. Nur lese ich das nicht im SPON. Das ist es, was mich nervt.

Beitrag melden
MYC 14.12.2016, 01:28
157.

Unendlich traurig macht mich die aktuelle Lage in Aleppo, das allgemeine Verhalten in Deutschland, wie im Artikel beschrieben, und noch entsetzter bin ich über so viele Kommentare, die dem auch noch entsprechen. Diese Kälte, dieses Fehlen an Mitgefühl oder Mitleid, das alles lässt mich am Menschen verzweifeln. Jetzt geht es eben nicht um irgendwelche Machtspielchen oder wer daran Schuld ist ("wir waren es ja nicht"), es geht um Unschuldige, es geht um Massaker von (ja) Frauen und (ja) Kinder und (ja) Männer (muss und soll auch extra betont werden), Vergewaltigungen, Hinrichtigungen, Folter, Angst. Die Menschlichkeit ist gestorben. Ruhe in Frieden.

Beitrag melden
taanuu 14.12.2016, 01:32
158.

Wenn wir uns etwas vorzuwerfen haben, dann ist es das ständige Verlangen, überall in der Welt müsse es demokratisch zugehen. Der arabische Frühling ist - außer in Tunesien - überall im Desaster geendet. In der arabisch-muslimischen Welt ist Demokratie nach unserer Vorstellung nicht möglich.

Beitrag melden
hadriani 14.12.2016, 01:39
159. hat nichts mit uns zu tun???

genau wie im Kommentar sehe ich die Probleme auch, und bei dieser Kriegskonstellation auch nicht einfach. ABER ... wer meint, dass dieser Krieg nichts mit uns zu tun hat, dem fehlt jegliche Vorstellung, was alles mit Krieg zu tun hat. Das Flüchtlingsthema ist ja im Prinzip erledigt. Für den Rest sorgt Erdogan in den Flüchtlingslagern. Und Krieg hat vor allem mit Waffen zu tun ... und da sind wir als Exportnation natürlich mit dabei. Nur mal nachgucken ... Deutschland belieferrt Saudi-Arabien und Katar, die liefern wiederum Waffen nach Syrien .... Und an den Waffen verdienen Aktionäre, Investmentunternehmen, Staaten über die Steuern .... ERGO, so lange wir diesen Kreislauf zulassen sind wir auch indirekt mitschuldig. Dafür dürfen wir zu Weihnachten mit "Stille Nacht, heilige Nacht" frohlocken und "Ihr Kinderlein kommet" singen. Für mich ist Weihnachten deshalb unser verlogenster "Event". Regelmässig zu Weihnachten versende ich "Happy XMas " von Lennon/Ono. Der Text mit "For weak and for strong - For rich an the poor ones - The world is so wrong - And so happy Xmas - For black and for white - For yellow and red ones - Let's stop all the fight - ... and what have you done ..." beschreibt für mich mehr die Wahrheit und Realität, in der wir leben. Und in diesem Zusammenhang, auch an den Kommentator: Warum immer werden die Frauen und Kinder als Leidtragende bezeichnet. Was ist mit den Männern? Sind wir wirklich überzeugt, daß alle Männer so kriegsverknallt sind und sich opfern wollen, oder sich ehrenhaft sexuell foltern zu lassen. Es wird Zeit auch dieses Thema zu hinterfragen.

Beitrag melden
Seite 16 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!