Forum: Politik
Tödlicher Eklat um Koranverbrennung: Clash der Verblendeten

Mindestens 20 Menschen haben bereits ihr Leben verloren: Die Koranverbrennung in den USA provoziert immer neue Gewalt in Afghanistan. Der Fall zeigt, welche verheerenden Schäden einige wenige im Namen der Religion anrichten können.

Seite 67 von 67
Föniks 06.04.2011, 22:01
660. würden Sie jetzt morgen hergehen

Zitat:
Zitat von Willie
"Wer verteidigt Jones?
Verwechseln sie das nicht mit der Verteidigung von Freiheit einen Koran verbrennen zu duerfen?"
Zitat von camemberta
Sie verwechseln diese Freiheit mit der Freiheit, es aus Gründen der Vernunft zu lassen zu können. Oder würden Sie jetzt morgen hergehen und öffentlich machen, dass Sie jetzt auch so eine Bücherverbrennung starten? Eine Burka verbrennen? In kurzen Hosen in Ägypten in eine Moschee gehen? Das KÖNNEN Sie im Prinzip alles tun. Aber Sie müssen nicht. Und es ist durchaus Freiheit, sich auf seine Vernunft zu verlassen.
Der Vorposter verwechselt gar nichts.
Sie haben schlicht und einfach nicht verstanden, was der Begriff Freiheit bedeutet - oder Sie wollen es nicht. Es gibt nicht diese oder jene.
Freiheit heisst, dass jeder für sich selbst entscheiden kann, was er macht oder lässt.
Wer dabei gegen Gesetze verstößt, wird angeklagt und - sofern schuldig - verurteilt. That's all.

Beitrag melden
HtFde 06.04.2011, 22:02
661. Nun -

Zitat von sowosammerneger
Ja sicher, gerade gestern noch, nebenan im Garten. Sie müssen die Ovomaltine in Milch rühren und nicht rauchen.
- nicht gerade gestern aber z.B. 2007 im durchaus katholischen Ost-Timor.

Beitrag melden
Red Herring 06.04.2011, 22:20
662. Darum

Zitat von Föniks
Warum fordert eine billige 'Provokation' garantiert Todesopfer? Das stimmt doch irgendwas nicht. Was mag das sein? Stellen Sie sich diese Frage nicht?
Auch Sie meinen offenbar, ich wolle Mörder in Schutz nehmen. Will ich aber nicht. Ich will nur, dass der religiöse Spinner Jones hier seine verdienten Prügel kassiert. Weder die einen noch die anderen Geisterbeschwörer sollen die Welt anzünden dürfen, bitte, danke.

Beitrag melden
kaksonen 06.04.2011, 22:22
663. Ja, wirklich schade!

Zitat von Föniks
... Wo liegen eigentlich Witz und Nutzen für die Muslime, wenn sie ständig plangemäß durchdrehen? Die könnten das doch genauso gut bleiben lassen, meinen Sie nicht?
Schade, dass nicht einige Jahre vor 45 jemand auf die Idee kam, genau diese Frage den Deutschen zu stellen (oder vor 1978 den Kambodschanern, oder 1994 den Hutu, oder 1995 den Serben)!

Beitrag melden
Willie 06.04.2011, 22:23
664. -

Zitat von HtFde
All jenen Sonntagsschulchristen im Forum sei mal nahegelgt, ihr heiliges Buch auch zu LESEN - und nicht nur das NT - der Kanon der Bibel umfasst auch das AT und die Geschichte zeigt, dass die Kirche das AT sehr sehr gerne zückt, wenn es konveniert.
Wen meinen sie mit "die Kirche"?
All jenen Christenbelehrern im Forum sei mal nahegelgt, dass es unterschiedliche "Kirche" Organisationen gibt und das bei Bezugnahme auf "Kirche" schon etwas groessere Genauigkeit erforderlich ist.
Desweiteren erfordert die Betrachtung der Bibel Kenntnisse und Differenzierung -wenn sie ihre Aussage nicht schon alleine deswegen disqualfizieren wollen.

Auch die Einschliessung des Alten Testamentes ermoeglicht immer noch zwischen den direkten Vorgaben Gottes an das hebraeische Volk und die Vorgaben deselben Gottes
an den Rest der Menschen insbesondere im Neuen Testament zu differenzieren.
Etwas, das gerne von Aussenstehenden immer dann uebersehen wird "wenn es konveniert".

Beitrag melden
camemberta 06.04.2011, 22:46
665. ..Natürlich weiß ich das!

Zitat von Kaksonen
Das wissen Sie nicht? Er wollte der Welt zeigen, wie Moslems in Ländern, die geistig noch auf der Stufe Deutschlands vor Mai 1945 stehen, auf eine solche Provokation reagieren! Und es ist ihm gelungen! Was hat das alles damit zu tun, dass ich auf einen Beitrag, in dem behauptet wurde, die Weltpresse habe diesen Vorfall ausposaunt, geantwortet habe, dass dies nicht der Fall war? Ich kann wirklich nur den Kopf schütteln!
Natürlich haben ALLE vorher gewusst, wie die islamistische Welt auf so eine Provokation reagieren würde. Auch er. Und genau deshalb finde ich ihn mitschuldig, weil ihm ganz offensichtlich klar war, dass es Tote geben würde und er es aber, wie Sie selber schreiben, GENAU DESWEGEN gemacht hat, um dies zu zeigen!
Was hat das mit der Weltpresse zu tun?

Beitrag melden
camemberta 06.04.2011, 22:52
666. ...

Zitat von Willie
Wer glorifiziert genau?
Alle diejenigen, die es hochhalten, dass der Mann ja nur seine verbriefte Freiheit benutzt hat. Freiheit ist toll und die darf man sich nicht einschränken lassen, das müssen alle anderen aushalten. Gut, so weit akzeptiert. Aber ich bin eben der Meinung, dass man nicht alles tun MUSS, was man tun KANN und darf. Sonst sollten wir alle Korane verbrennen, das ist ja anscheinend deeer Ausdruck von Freiheit schlechthin.

Keiner dieser Glorifizierer käme wohl auf die Idee, seine Freiheit friedensstiftend zu verwenden, nicht wahr? Wie leicht ist es doch zu provozieren, um zu beweisen, was eh jeder weiß, nämlich dass die Fanatiker spinnen und komplett austicken. Wäre es nicht noch leichter gewesen, das bleiben zu lassen? Immerhin würden diese Menschen dann vermutlich noch leben. Das allein wär´s wert, dass auch ich mich als "Gutmensch" betiteln lassen würde. Wenn´s weiter nichts ist.

Sollen alle Schlechtmenschen hier es doch meinetwegen richtig finden, dass diese Freiheit von Jones die paar Menschenleben gekostet hat, die Freiheit nachzudenken hätte er auch gehabt, aber das geht ja nicht, Mist, er ist ja auch ein religiöser Eiferer.

Beitrag melden
cluster 07.04.2011, 07:15
667. Guten Morgen.

Zitat von philathei
Pastor Jones hat etwas sehr Sinnvolles getan, nämlich das,was jetzt für AKWs vorgesehen ist: Er hat einen Stresstest.....
Der Stresstest für Muslime dauert bereits seit Zeiten der Kolonialisierung an.
Ausserdem wer hat den diesen Pastor zu einem Prüfer gemacht und nach welchen Kriterien prüft er?

Beitrag melden
shopgirl1 07.04.2011, 07:30
668. .

Zitat von camemberta
Demagogen und Anstifter sind auch Täter. Halt solche, die dann andere den Blutzoll anrichten und zahlen lassen. Nein, er ist nicht der Mörder, das sind eindeutig diejenigen, von denen er WUSSTE, dass sie zu ungebildet und aufgestachelt sind, als dass sie vernünftig reagieren würden.
Demagogie ist nicht strafbar und Anstifter (§ 26 StGB)war er nicht.

Nach Ihren Schlussfolgerungen sind alle diejenigen fuer Mord und Totschlag mitverantwortlich, die "unvernuenftig reagiert" haben und irgendetwas getan oder gelassen haben, was den oder die Moerder reizt oder neben die Spur bringt:

die jungen Maedchen in aufreizender Kleidung
der Rentner, der den Jugendlichen in der U-Bahn zurecht weist

Merken Sie, wo das hinfuehrt?

Zitat von camemberta
Sagen Sie mir bitte ganz ehrlich: Würden Sie so etwas tun und dann, wenn die erwarteten Folgen eingetreten sind, noch ruhig in den Spiegel schauen können? Würden Sie eine Burka verbrennen, weil Sie gegen Frauendiskriminierung sind?
Im MOment faellt mir kein Schriftstueck ein, das ich oeffentlich und demonstrativ verbrennen wuerde.

Ja, eine Burka zu verbrennen koennte ich mir durchaus vorstellen (ich haette sogar eine zuhause, vor 36 Jahren in Afghanistan gekauft ;-)).

Zitat von camemberta
Was zur Hölle hat der Mann mit dieser Sache gewollt? Keiner hat mir das bis jetzt beantwortet. Wenn er einfach nur seinem Hass hätte Ausdruck verleihen wollen - dann hätte er das jederzeit und jeden Tag in Ruhe in seinem Kamin machen können. Aber öffentlich, angesagt, vorgewarnt? Ein Brandstifter ist das - und die Mörder in Afghanistan seine willigen Handlanger!
Ich glaube, wir lassen das lieber, diese Diskussion fuehrt zu nichts.

Beitrag melden
shopgirl1 07.04.2011, 07:38
669. .

Zitat von camemberta
Danke, das sind ja im Grunde die Argumente, die ich selber vertrete. Meine Frage richtet sich vor allem an jene, die Jones "verteidigen".
Wissen Sie, was wirklich bestuerzend ist:

Dass Sie offensichtlich nicht unterscheiden koennen zwischen
a) jene die Jones verteidigen
b) jene, die feststellen, dass Jones und seine alberne Demonstration nicht verantwortlich ist fuer die gelynchten UN-Mitarbeiter

Beitrag melden
Seite 67 von 67
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!