Forum: Politik
Top-Beraterin Rice: Die neue Macht im Weißen Haus
DPA

Susan Rice steigt womöglich bald zu einer der mächtigsten Frauen der Welt auf. Laut "Washington Post" soll sie wichtigste außenpolitische Beraterin im Weißen Haus werden. Damit hätten sie mehr Einfluss als Außenminister Kerry - und könnte Obamas Syrien-Kurs maßgeblich beeinflussen.

Seite 1 von 3
reznikoff2 11.03.2013, 12:38
1. Das ist ja..

Zitat von sysop
Susan Rice steigt womöglich bald zu einer der mächtigsten Frauen der Welt auf. Laut "Washington Post" soll sie wichtigste außenpolitische Beraterin im Weißen Haus werden. Damit hätten sie mehr Einfluss als Außenminister Kerry - und könnte Obamas Syrien-Kurs maßgeblich beeinflussen.
..womöglich wirklich wichtig. Ich werde den Artikel so bald wie möglich lesen. Sobald Frau Rice die wichtigste Frau der Welt ist. Auf jeden Fall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cortado#13 11.03.2013, 12:41
2. BRAVO!!! Dann löst Susan Rice,....

Zitat von sysop
Susan Rice steigt womöglich bald zu einer der mächtigsten Frauen der Welt auf. Laut "Washington Post" soll sie wichtigste außenpolitische Beraterin im Weißen Haus werden. Damit hätten sie mehr Einfluss als Außenminister Kerry - und könnte Obamas Syrien-Kurs maßgeblich beeinflussen.
die wesentlich mehr Fähigkeiten - als mächtigste Frau der Welt - aufzuweisen hat, endlich Merkel ab!!! Das lässt hoffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DorianH 11.03.2013, 12:41
3.

Zitat von sysop
Susan Rice steigt womöglich bald zu einer der mächtigsten Frauen der Welt auf. Laut "Washington Post" soll sie wichtigste außenpolitische Beraterin im Weißen Haus werden. Damit hätten sie mehr Einfluss als Außenminister Kerry - und könnte Obamas Syrien-Kurs maßgeblich beeinflussen.
Hm, wenn man Rice heißt, beinhaltet das wohl automatisch ein Abo auf einen Berater-Job im Weißen Haus.

Da kann sich Susan ja vielleicht ein paar Tipps bei Condi holen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mogamboguru 11.03.2013, 12:42
4. Oje!

Wer die Beiträge von Miss Rice in der UNO verfolgt hat, weiß, was da als Nächstes auf uns zu kommt:

Noch mehr militärischer US-Inverventionismus, noch mehr Kriege in Nahost, noch mehr Konfrontation und noch mehr Leid in der Welt.

Ich verstehe ja, dass man eine solche Kriegstreiberin wie Miss Rice irgendwann aus der UN weg befördert.

Aber ausgerechnet als Sicherheitsberaterin ins Weiße Haus? Da hat wirklich jemand den Bock zum Gärtner gemacht.

Aber Präsident Obama ist ja sattsam bekannt für seine unsäglichen Personalentscheidungen. Da ist die Nominierung von Miss Rice als Sicherheitsberaterin eigentlich nur logisch.

Zum Glück geht den USA bald das Geld für ihren militanten interventionismus aus. Da besteht immerhin die Hoffnung, dass es dieses Mal nicht ganz so schlimm werden wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
symphony 11.03.2013, 12:53
5. nicht den humor verlieren...

sonst wird es bitter... Hoffentlich sind die Amerikaner bewusst das sie dort freund und feind ausbilden. Die Syrien Politik der westlichen welt ist bis jetzt schlicht weg gescheitert. Zeit zum nachdenken. Krieg ist nicht die beste Lösung nur die rentabelste für einige von uns...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WhereIsMyMoney 11.03.2013, 12:54
6.

Das ist doch die Gleiche die vor der UNO mit Schwachsinn glänzte als die Vollversammlung Palästna anerkannte.
Ich kenne die Madame, sie glänzt vor allem mit Loyalität für den aktuellen Boss und sonst fällt sie mit irrationalem Geschwafel auf.

Typischer Streber, ohne jegliche Vorstellungskraft und wenig inspirierende Person. Perfekt für einen Ministerposten.

Achja, vielleicht solltet Ihr es einfach unterlassen von "Frau" zu sprechen wenn wieder mal eine Frau irgendeine Position bezieht. Ihr solltet doch eher die Person vorstellen und nicht das Geschlecht. Das ist nämlich Sexismus, auch wenn er gut gemeint ist.
Typische Mitt-Vierziger Journalisten von SPON eben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 11.03.2013, 12:55
7. Rollentausch

Zitat von sysop
Susan Rice steigt womöglich bald zu einer der mächtigsten Frauen der Welt auf. Laut "Washington Post" soll sie wichtigste außenpolitische Beraterin im Weißen Haus werden. Damit hätten sie mehr Einfluss als Außenminister Kerry - und könnte Obamas Syrien-Kurs maßgeblich beeinflussen.
Zuerst wollte diese Dame nicht und nun doch?
Wird sie nun die Nachfolgerin ihrer Schwester werden?
HR

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spalthammer 11.03.2013, 13:12
8. Frage

Zitat von hubertrudnick1
Zuerst wollte diese Dame nicht und nun doch? Wird sie nun die Nachfolgerin ihrer Schwester werden? HR
Die beiden sind doch nicht verwandt, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thom-d 11.03.2013, 13:19
9.

Zitat von sysop
Susan Rice steigt womöglich bald zu einer der mächtigsten Frauen der Welt auf. Laut "Washington Post" soll sie wichtigste außenpolitische Beraterin im Weißen Haus werden. Damit hätten sie mehr Einfluss als Außenminister Kerry - und könnte Obamas Syrien-Kurs maßgeblich beeinflussen.
Mit anderen Wrten: Die USA bereiten den Genozid an Schiiten und Christen in Syrien vor durch die massive Unterstützung von sunnitischen Terroristen. Am Ende herrschen in Syrien dann auch somalische Verhältnisse vor, wie derzeit in Libyen, wo Islamisten und bewaffnete Kriminelle das Land beherschen und plündernd und mordend von Ort zu Ort ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3