Forum: Politik
Top-Nebenverdienste: Steinbrück kassierte 600.000 Euro für Vorträge
DPA

Mehr macht im Bundestag keiner: Peer Steinbrück ist Spitzenreiter bei den Nebenverdiensten. Laut Nachrichtenagentur dpa verdiente der Ex-Finanzminister in der laufenden Wahlperiode rund 600.000 Euro. Vor allem seine Vorträge lässt er sich offenbar fürstlich entlohnen.

Seite 10 von 11
saarländerin1 20.04.2012, 21:19
90. so so..

Er hatte eine Einladung der *Bilderberger*
Da stellen sich bei mir alle Antennen.
Jeder Politker der zu diesen streng geheimen *Treffen* eine Einladung erhält, ist für mich nicht wählbar...

Übrigens erhielt Lafontaine keine Einladung....

Bilderberg-Konferenz

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mueller-Luedenscheid 20.04.2012, 21:48
91. Man muss ihn nicht mögen

und als Minister möchte ich den ehemaligen Verfechter der "Verbriefungen" (Verpacken von Schrottpapieren) und des "Finanzplatzes Deutschland (Mit den Zweckgesellschaften ausserhalb Deutschlands) NIE NIE wieder sehen.

Wenn er Kohle mit seinen Vorträgen verdient, ist ok solange er die ordnungsgemäß versteuert. Bitte sehr. Ich hab seine Bücher (als Ausleihe aus der Stadtbibliothek) gelesen. das hat mir gereicht um mich von den Qualitäten des Agenda-verfechters (auch heute noch) zu überzeugen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwarzes_lamm 21.04.2012, 01:03
92.

Zitat von sysop
Mehr macht im Bundestag keiner: Peer Steinbrück ist Spitzenreiter bei den Nebenverdiensten. Laut Nachrichtenagentur dpa verdiente der Ex-Finanzminister in der laufenden Wahlperiode rund 600.000 Euro. Vor allem seine Vorträge lässt er sich offenbar fürstlich entlohnen.
Wer hört sich Vorträge von diesem Hampelmann und Versager an?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buntesmeinung 21.04.2012, 06:45
93. Politiker sind Teil

Zitat von Revarell
....da es um sich Einkommen von Politikern handelt, die es sich auf ihre Fahnen schreiben zum Wohle der deutschen Bevölkerung zu wirken und in der Realität zunächst mal ihr Wohl präferieren!
der Bevölkerung und irgendwo muss man schließlich anfangen.
(;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buntesmeinung 21.04.2012, 06:48
94. Sehr wahr!

Zitat von mni61
Was er da redet interessiert absolut Niemanden. Es geht doch darum ihm persönlich ein Dankeschön zu sagen, für eine Politik die er gemacht hat oder in Zukunft machen wird. In der Vergangenheit war es massive Deregulierung der Finanzmärkte, Bankenrettung in gigantischem Ausmaß, usw, usw. Es ist doch nur zu hoffen, dass dieser Mann niemals wieder an die Schalthebel der Macht kommt, weil er doch offensichtlich primär die Interessen der Banken vertritt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fleckensalz 21.04.2012, 07:04
95.

"Vertreter des Volkes im Parlament",,,nein, diese Leute bestimmt nicht.
Die Legalität dieser "Nebentätigkeiten" ist kein Indiz dafür, dass letztendlich die Korrumpierbarkeit nicht obsiegt.
Im Übrigen: Ist ein Parlamentarier so unausgelastet, dass da soviel Zeit für Vorträge und "Nebenjobs" übrig ist ??
Dieses System öffnet schon immer Tür und Tor für Lobbyismus und legale Korruption.
Von mir keine Stimme mehr für die "etablierten Parteien".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrheitsgemäß 21.04.2012, 08:12
96. er eifert halt seinem vorbild

Zitat von sysop
Mehr macht im Bundestag keiner: Peer Steinbrück ist Spitzenreiter bei den Nebenverdiensten. Laut Nachrichtenagentur dpa verdiente der Ex-Finanzminister in der laufenden Wahlperiode rund 600.000 Euro. Vor allem seine Vorträge lässt er sich offenbar fürstlich entlohnen.
oskar lafontaine nach.der hat auch ein vermögen
gemacht mit bezahlten vorträgen und buchveröffentlichungen
nach seinem grotesken rücktritt als finanzminister.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viersener 21.04.2012, 08:12
97.

Schon in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts schrieb Tucholsky in einem Gedicht an einen Genosssen:

"Du trinkst nach Tisch den Hennessy"
...............Genosse, schämst du dich nicht?

Was hat sich seitdem geändert. Bedauerlich, dass solche Schriftsteller im deutschen Schulsystem keinen Platz haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrheitsgemäß 21.04.2012, 08:18
98. er eifert halt seinem vorbild

Zitat von sysop
Mehr macht im Bundestag keiner: Peer Steinbrück ist Spitzenreiter bei den Nebenverdiensten. Laut Nachrichtenagentur dpa verdiente der Ex-Finanzminister in der laufenden Wahlperiode rund 600.000 Euro. Vor allem seine Vorträge lässt er sich offenbar fürstlich entlohnen.
oskar lafontaine nach.der hat auch ein vermögen
gemacht mit bezahlten vorträgen und buchveröffentlichungen
nach seinem grotesken rücktritt als finanzminister.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jolip 21.04.2012, 09:00
99. Da

Zitat von Joachim Kr.
Galt doch schon immer, warum wundert Sie das? Das gilt in der gesamtenWirtschaft seit Jahrhunderten. Steinbrück's Unterhaltungswert ist es wohl eher nicht, sondern seine Fähigkeit, plastisch Wirkungs-Zusammenhänge aus seiner Sicht zu schildern und den denkbaren Handlungsspielraum gut zu beschreiben. Wenn dann ein paar Bänker durch Wiederholung wirklich schlauer werden, haben wir alle was davon ;-)
Da haben Sie aber anscheinend keines der Interviews mit Herrn Steinbrück am Anfang der Bankenkrise gesehen, denn sonst würden Sie nicht auf die Idee kommen, dass man bei Herrn Steinbrück irgendetwas über Wirtschaft lernen könnte oder Sie gehen davon aus, dass Sie immer das Gegenteil von dem, was Herr Steinbrück sagt, richtig ist.
MFG
jolip

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 11