Forum: Politik
Tornado-Piloten in Syrien: "Uns allen ist schon etwas mulmig zumute"
DPA

Im Eiltempo bereiten die deutschen "Tornado"-Piloten ihren Syrien-Einsatz vor, bereits nächste Woche sollen die ersten Jets starten. Ihr Kommandeur spricht von einer gefährlichen Mission - Grund für Sorge sieht er nicht.

Seite 8 von 20
lupidus 04.12.2015, 22:24
70.

Zitat von nano-thermit
Wo ist das uno Mandat? Das ist ein rechtswidriger krieg! Was täten wir wenn Syrien bei uns terroristen sähe und ohne Uno Mandat bei uns losbomben würde? Ach ja, wir sind die guten, wir dürfen Länder ohne legitime Entscheidung bomben, jetzt erinnere ich mich.
der IS hatte auch keine uno-mandate für seine terroranschläge.

Beitrag melden
comod 04.12.2015, 22:25
71. ?????

Zitat von Havel Pavel
Reguläre Bundeswehrsoldaten sind nicht vermummt,
Gibt es auch Unreguläre Bundeswehrsoldaten?

Beitrag melden
oli h 04.12.2015, 22:26
72. Sicher?

Zitat von mhpr262
...da muss nichts mehr "nach der Landung ausgewertet werden", wenn der IS-Konvoi bis zu den ersten Ergebissen schon 80km weiter ist. ...
Ich dachte, die RecceLite-Pods können in quasi Echtzeit ausgewertet werden.
http://www.rafael.co.il/marketing/SIP_STORAGE/FILES/5/955.pdf

Beitrag melden
Bueckstueck 04.12.2015, 22:27
73.

Zitat von obruni.ningo
Dieser Beitrag liest sich schon eher etwas infantil als kompetent. Warum klärt nicht mal ein Profijournalist ob diese Art Aufklärung in Syrien überhaupt einen nutzbringenden Beitrag leisten kann? Das ist eine längst überholte Form der Luftkriegsführung, eigentlich vor allem teuere Lustfliegerei. Aber das darf halt keiner laut sagen.
Da hat aber einer ganz viel von keine Ahnung... Gleich erzählst du uns, man macht Luftaufklärung seit Jahrzehnten nur noch mit Satelliten - mit geostationären Spionage-Satelliten, gell?

Beitrag melden
Malshandir 04.12.2015, 22:28
74. Welches Risiko?

Also was soll denn passieren. Die fliegen Aufklaerungsfluege und der IS hat keine Luftabwehr. Also da ist die Gefahr technischer Defekt oder dass man von den Tuerken abgeschossen wird.

Beitrag melden
Bueckstueck 04.12.2015, 22:32
75.

Zitat von comod
Man wird Soldat um die Heimat zu verteidigen und nicht um andere Länder zu unterdrücken.
Was kapierst du nicht daran, dass deine Heimat (Europa und Deutschland, nehme ich mal an..) von einem Gegner bedroht wird, der nunmal sein Hauptquartier in Syrien aufgeschlagen hat.

Unterdrückt wird doch bestenfalls eine Terrormiliz, aber kein Land. Und das ist auch gut so.

Beitrag melden
Bueckstueck 04.12.2015, 22:33
76.

Zitat von kuac
Überflugrechte hat nur Russland. Aber, wem interessiert das? Es ist das Recht des Stärkeren.
Das "Recht" erteilt von einem Massenmörder ist eh nichts wert.

Beitrag melden
Bueckstueck 04.12.2015, 22:38
77.

Zitat von Malshandir
Also was soll denn passieren. Die fliegen Aufklaerungsfluege und der IS hat keine Luftabwehr. Also da ist die Gefahr technischer Defekt oder dass man von den Tuerken abgeschossen wird.
Oder von den Russen durch besoffene Piloten oder deren Luftabwehr die die Russen gegen Rebellen ohne Flugzeuge installiert haben...

Beitrag melden
comod 04.12.2015, 22:39
78. Meine Güte...

Zitat von androce
Wir sind eines der reichsten und fortschrittlichsten Länder der Welt und haben eine Armee, die mit ach und Krach einen kleineren Einsatz stemmen kann. Traurig
An was dachten Sie denn so, was wir "Deutschen" ( die Armee ) denn noch so stemmen könnten.

Ostpreußen...?

Schlesien...???

Südwest-Afrika...???

Beitrag melden
comod 04.12.2015, 22:41
79.

Zitat von AustinPowers
Hat sich unsere Regierung überhaupt über die Überflugrechte gekümmert?
Seit wann interessieren sich Agressoren über Überflugsrechte?

Beitrag melden
Seite 8 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!