Forum: Politik
Tory-Abstimmung: Michael Gove ist nun Johnson-Herausforderer Nummer eins
Vudi Xhym shiti/DPA

Wer tritt neben Boris Johnson in der Tory-Urwahl des künftigen britischen Premiers an? Michael Gove ist im vorletzten Fraktionsvotum auf Rang zwei geklettert. In den kommenden Stunden geht es jetzt um jede Stimme.

Seite 1 von 5
RalfHenrichs 20.06.2019, 15:21
1. Zählkandidat

Johnson ist an der Basis viel beliebter als in der Fraktion - und selbst da hat er mittlerweile die absolute Mehrheit. Guter Journalismus würde die Frage beantworten, warum Johnson in Fraktion und Basis so beliebt ist - und dabei nicht von der Prämisse ausgehen, dass die Abgeordneten und die Bevölkerung dumm sind und auf irgendwelche Sprüche und Versprechungen reinfallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abingdon 20.06.2019, 15:24
2. Wie gut

......, dass niemand mehr dieses Theater kommentieren mag!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andtimestoodstill1 20.06.2019, 15:34
3. Tja

Johnson wird es,soviel steht fest. Und das ist gut so. Die Briten wollen raus. Das wurde demokratisch entschieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grumpy53 20.06.2019, 15:43
4. brexit means brexit

Sollte Johnson tatsächlich glauben, dass die EU vor angst zittert und ihm Neuverhandlungen zu seinen Bedingungen bietet, dann viel Vergnügen. Aber BoJo verspricht ja allen gold-furzende Einhörner, und den ganz reichen Torys Steuervergünstigungen, und das Volk jubelt ihm zu. Na denn, ich sage voraus, wenn der no-deal-Ausstieg kommt und das böse Erwachen kommt, dann hält sich dieser PM auch nicht so lange. Ich befürchte, der britishe Rechtsruck hat noch nicht den Zenit erreicht, ob allerdings die Einhörner geliefert werden und funktionieren, darf bezweifelt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Watschn 20.06.2019, 15:43
5. Wenn Gove der Herausforderer von Johnson wird...

..dann sollte er die Alibi-Veranstaltung gleich abblasen. Boris Johnson ist der haushohe Gewinner an der Tory-Basis...Der Drops ist durch das Ausscheiden des EU-freundlichen Stewart eigentl. schon jetzt gelutscht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Proggy 20.06.2019, 15:46
6. Gove vs. Johnson

Michael Gove, der Boris Johnson 2017 so mies ausgetrickst hat?
Das würde eine sehr unterhaltsame Auseinandersetzung, bis zum sicheren Johnson Sieg.
Johnsons Erfolg, bereits in der Vorausscheidung 157 von 313 Stimmen zu bekommen (wäre in jedem Fall, die absolute Mehrheit) dürfte auch die Tory-Mitglieder bei der eigentlichen Wahl leiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
B.Krittler 20.06.2019, 15:51
7. tory sucht den Supetstar

Der Spiegel sollte sich ernsten Themem widmen und britische Wahlen RTL2 überlassen.
Die Ergebnisse det F- Fussballjugend
von Winsen an der Luhe halte ich für bedeutsamer für Deutschlands Zukunft

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kamkam99 20.06.2019, 15:57
8. verstehe ich nicht

"wenn eine Einigung mit Brüssel unmittelbar bevorsteht.",der Deal war doch ausgehandelt,eine Nachverhandlung ausgeschlossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mantrid 20.06.2019, 16:01
9. Potentieller Premier ohne Mehrheit

Ein neuerr Premier stünde vor einem alten Problem, nämlich keine Mehrheit zu haben. Selbst wenn alle Torrries treu zu ihrem neuen Premier stünden, bräuchte es imemr noch die Stimmen der nordirischen DUP. Das einige Torries dem neuen Premier ihre Stimme verweigern ist sehr wahrscheinlich, haben doch in der Vergangenheit gerade die Rebellen dieses auch gegenüber Theresa May durchgezogen. Warum sollte gerade Theresa May zu jemanden stehen, der ihr gegenüber auch nicht loyal war? Damit stünde Boris Johnson vor exakt dem gleichen Problem wie seine Vorgängerin: Ohe Zustimmung der Parlaments darf er die EU weder mit noch ohne Deal verlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5