Forum: Politik
Tory-Parteitag: Cameron schwört Briten auf weitere harte Jahre ein
AP

Die britische Wirtschaft stagniert, doch David Cameron will seinen Sparkurs nicht ändern. Auf dem Parteitag der Tories in Birmingham verteidigte der Premier seine enttäuschende Bilanz - und brüstete sich mit seinem EU-Veto.

Seite 1 von 2
Bernhard65 10.10.2012, 17:24
1. Cameron bis jetzt erfolgreich aus Sicht der Märkte

Cameron hat recht, er hat das Geschäftsmodell "Staat GB" verbessert im Vergleich zu anderen Ländern und dadurch geringere Refinanzierungskosten erreicht - einhergehend mit einer verbesserten Bonität. http://www.rating-index.com/GB?charts

Beitrag melden Antworten / Zitieren
king_pakal 10.10.2012, 17:25
2. --

Zitat von sysop
Die britische Wirtschaft stagniert, doch David Cameron will seinen Sparkurs nicht ändern. Auf dem Parteitag der Tories in Birmingham verteidigte der Premier seine enttäuschende Bilanz - und brüstete sich mit seinem EU-Veto.
Angst und Ungewissheit. Zwei notwendige Instrumente, um das Volk im Zaun zu halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reznikoff2 10.10.2012, 17:29
3. Hm.

Zitat von sysop
Die britische Wirtschaft stagniert, doch David Cameron will seinen Sparkurs nicht ändern. Auf dem Parteitag der Tories in Birmingham verteidigte der Premier seine enttäuschende Bilanz - und brüstete sich mit seinem EU-Veto.
Großbritannien ist auf dem richtigen Weg? Auf welchem denn?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schandmaul1000 10.10.2012, 17:55
4. Das Elend aller Kollonialstaaten

Die können nur Ausbeutung,siehe Spanien,Belgien und natürlich zuallererst Gross Brittanien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tatsächlich 10.10.2012, 17:59
5. Chancen

Zitat von reznikoff2
Großbritannien ist auf dem richtigen Weg? Auf welchem denn?
Gute Frage. Er kann als Staatsmann nicht sagen, wie tief man im Sumpf steckt, weil das Auswirkungen auf Markt und Währung hätte.
Wer England allerdings außerhalb Londons bereist, der sieht sofort, dass man allenfalls einen schon fast heruntergekommenen Mittelfeldplatz inne hat.
Die in Channel4 und anderen Medien besprochenen massiven Pakistani-Probleme inkl. ihrer Inzuchtclans samt behinderten Kindern usw. werden dort offen angesprochen, nur werden die Engländer die Leute mit britischem Pass nun nicht mehr los.
Wir erinnern uns, dass man in Europa eine Industrierevolution 2.0 starten will, das wäre eine Chance für England, da man (nicht nur dort) merkt, dass man alleine mit Dienstleistungsjobs keine Wirtschaft am Laufen halten kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Treborsson 10.10.2012, 18:08
6. Einschwören

auf harte Zeiten fiel den Briten immer schon leicht. Im Wissen darum, dass andere ihre Probleme lösen werden. So Churchill im letzten WK. Weil Amerika gerne schon fleißig half um der eigenen, schlimmen Arbeitslosigkeit zu entkommen. Diesmal haben die Insulaner keinen Zweifel daran, dass sie das starke Deutschland wieder in die Pflicht nehmen können. Und sie werden es mit der ihnen eigenen, altbekannten Unverfrorenheit auch schaffen. Machen wir uns nicht um die Engländer aber umso mehr um unser Geld große Sorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
atheris 10.10.2012, 18:41
7. Das starke Deutschland??

Zitat von Treborsson
auf harte Zeiten fiel den Briten immer schon leicht. Im Wissen darum, dass andere ihre Probleme lösen werden. So Churchill im letzten WK. Weil Amerika gerne schon fleißig half um der eigenen, schlimmen Arbeitslosigkeit zu entkommen. Diesmal haben die Insulaner keinen Zweifel daran, dass sie das starke Deutschland wieder in die Pflicht nehmen können. Und sie werden es mit der ihnen eigenen, altbekannten Unverfrorenheit auch schaffen. Machen wir uns nicht um die Engländer aber umso mehr um unser Geld große Sorgen.
Von welchem 'starken' Deutschland fantasieren Sie denn? Vom politischen Zwerg und franzoesischen Pudel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nasic 10.10.2012, 18:50
8. RE: Bernhard65

Zitat von Bernhard65
Cameron hat recht, er hat das Geschäftsmodell "Staat GB" verbessert im Vergleich zu anderen Ländern und dadurch geringere Refinanzierungskosten erreicht - einhergehend mit einer verbesserten Bonität.
Das die Insel genauso wie die USA noch kein Ramsch Rating haben obwohl derart hoch verschuldet das Pfund wie Dollar bestenfalls noch den Gegenwert von Lokuspapier erreichen ist doch wohl bekannt, oder glauben Sie auch noch an den Weihnachtsmann?

Und die Märkte, ha, ich bitte Sie. Wer sind denn die "Märkte"? Die Zockerbuden die uns den ganzen Schlamasel eingebrockt haben oder glauben Sie ernsthaft an den "mündigen Kleinanleger"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katzekaterkarlo 10.10.2012, 18:51
9. Was wäre, wenn er die Hasardeure ...

in den britischen Banken zum ernshaften, nachhaltigen Arbeiten auffordern würde statt das Spiel zu betreiben, Geld gegen noch mehr Geld einzutauschen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2