Forum: Politik
Toter Staatsanwalt in Argentinien: DNA-Spuren deuten im Fall Nisman auf Suizid hin
REUTERS

War es Suizid oder Mord? Ein neues Detail im Fall Nisman spricht dafür, dass der argentinische Staatsanwalt den Abzug selbst betätigt hat: An der Tatwaffe fanden sich laut Ermittlungsbehörden ausschließlich DNA-Spuren des Toten.

Seite 2 von 7
niklot1147 31.01.2015, 09:31
10. Die schöne Präsidentin...

verfolgt für Argentinien einen unabhängigen Kurs und versucht sich von dem eisernen Griff der "Märkte" zu befreien. Das ist der Wall Street ein Dorn im Auge. Sie wollen die Schöne weghaben. Deshalb ist die Komplott - Theorie nicht von der Hand zu weisen. Es sind ja der langjährige (!) Geheimdienstchef Argentiniens, die CIA und der Mossad beteiligt. Die ewigen Korruptionsvorwürfe haben bisher nicht das gewünschte Ziel erreicht, deshalb wird jetzt mit harten Bandagen gekämpft. Das ist nicht so abwegig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rageagainstthemachine 31.01.2015, 09:35
11. da die Ermittlungen...

.... des toten Staatsanwalts Nisman, die höchste Amtsträgerin im Staate zum Ziel u. nicht nur im Verdacht, sondern offenbar auch Beweise zutage gefördert hatten, kann man selbstverständlich davon ausgehen, dass die jetzigen "Ermittler" genau das "ermitteln" werden, was die auf deren Gehaltsliste sie stehen, für angemessen halten.
Und auf wessen Gehaltsliste stehen die........, ach so, na dann ist "Selbstmord" natürlich die einzig logische Erklärung......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carranza 31.01.2015, 09:39
12. Merkwürdig

Keine Schmauchspuren an Nismans Händen. Sollte er, oder vielleicht doch jemand anders, beim Abdrücken Handschuhe getragen haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hamid A. 31.01.2015, 09:51
13. Die 13 Grundregeln der Logik sagen aber etwas anderes

Es gibt 13 Grundregeln der Logik. Vier davon hatte Aristoteles vor 2500 Jahren definiert. Später im 18. und 19. Jahrhundert definierte der französische Mathematiker Cauchy (falls ich mich nicht irre) die restlichen 9 Grundregeln der Logik. Jedenfalls ist der erste Grundregel der Logik, den Aristoteles definiert heutzutage ein Muss für jeden Studenten. Dieser besagt, dass wenn "aus A folgt B" gilt, dann kann man daraus schließen "aus nicht B folgt nicht A", aber mann kann daraus NICHT schließen "aus B folgt A". Konkretes Beispiel: Wenn es regnet, dann sind Wolken am Himmel. Daraus kann man schließen, wenn keine Wolken am Himmel sind, dann regnet es nicht, aber man kann daraus nicht schließen, dass wenn Wolken am Himmel sind, dass es auch regnet. Parallel dazu muss man sagen, wenn jemand Suizid begeht und er alleine im Raum war, dann kann man daraus schließen, dass auch nur seine DNA-Spuren an der Waffe zu finden sind. Daraus kann man schließen, dass wenn seine Spuren NICHT an der Waffe sind, dann war es kein Selbstmord, aber man kann daraus nicht nicht schließen, dass wenn seine Spuren an der Waffe sind, dass es auch ein Suizid war. In diesem Sinne, muss ich wohl feststellen, dass die Möchtegernkomissare, die diesen Fall untersucht haben, nicht mal die Basisvoraussetzungen für eine detektivische Arbeit besitzen, denn jeder erfolgreiche Detektiv sollte diese 13 Regeln aus dem FF können und wenn er so etwas von sich gibt, sollte er sich lieber ein anderen Job suchen, statt seine Umwelt an seiner Unfähigkeit leiden zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Timothy Martin 31.01.2015, 09:53
14. was für eine abstruse schlussfolgerung

DNA Spuren auf der eigenen Waffe - muss also Selbstmord sein.... ? Aber keine Schmauch Spuren an Händen des Opfers - hat sich nach dem Selbstmord die Hände gewaschen. Barschel lässt Grüßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex-optimist 31.01.2015, 09:57
15. Eindeutig Mord

Keinerlei andere DNA? Eine Waffe so gründlich zu reinigen, spricht für die Arbeit von Profis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mark e. ting 31.01.2015, 09:57
16. volksverdummung

die denken wohl die ganze Welt ist dumm. Selbstmord... dass ich nicht lache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flowpower22 31.01.2015, 09:58
17.

Was für eine Politikerin! Nicht, dass sie nur über Leichen geht, nein sie löst auch gleich noch unliebsame Behörden auf.

Wenn wir die als Bundeskanzlerin hätten, dann würde diesem Tschirpas das dumme Grinsen bald vergehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
privado 31.01.2015, 09:58
18. Unglaubwürdig

Die These vom Selbstmord ist angesichts der Umstände mehr als unwahrscheinlich und somit unglaubwürdig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yunee 31.01.2015, 10:04
19. Kopfschuss

ja, das stimmt. war eh ein komischer typ. hat sich nämlich mittig in die stirn! geballert. ist ja auch einfacher als in die schläfe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7