Forum: Politik
Treffen der Industrienationen: Gysi fordert Einladung Putins zum G7-Gipfel
DPA

Linksfraktionschef Gysi fordert eine Einladung für Russlands Staatschef Putin zum G7-Gipfel nach Deutschland. Für die Ukraine-Krise schlägt er eine Friedenskonferenz vor - unter Vorsitz von Michail Gorbatschow.

Seite 1 von 32
Immanuel_Goldstein 12.04.2015, 10:58
1.

Gysi ist ohne jedes Realitätsbewußtsein. Putin hat und bricht das Völkerrecht. Wieso sollte man ihn einladen, wenn es auch ohne ihn geht? Es reicht, wenn man ihn erst dann wieder einlädt, wenn er seine Truppen von ukrainischem Staatsgebiet einschließlich der Krim zurückgezogen und jegliche Unterstützung für die ostukrainischen Terroristen eingestellt hat. Wenn Gysi den Kriegstreiber Putin privat einladen will, dann kann er das natürlich gerne tun.

Beitrag melden
Ottokar 12.04.2015, 11:06
2. Herr Gysi vergisst

das die Einladungskarten nicht von Frau Merkel veschickt werden.

Beitrag melden
klesig 12.04.2015, 11:12
3.

Zitat von Immanuel_Goldstein
Gysi ist ohne jedes Realitätsbewußtsein. Putin hat und bricht das Völkerrecht. Wieso sollte man ihn einladen, wenn es auch ohne ihn geht? Es reicht, wenn man ihn erst dann wieder einlädt, wenn er seine Truppen von ukrainischem Staatsgebiet einschließlich der Krim zurückgezogen und jegliche Unterstützung für die ostukrainischen Terroristen eingestellt hat. Wenn Gysi den Kriegstreiber Putin privat einladen will, dann kann er das natürlich gerne tun.
Obama ist ohne jedes Realitätsbewusstsein:
,,was suchen meine Rohstoffe unter russischem bzw. ukrainischem Boden"?
Darum mischt sich Obama überall auf der Welt militätisch ein unter dem Vorwand, ,,Demokratische Verhältnisse" zu schaffen. Hinterlassen tut er verbrannte Erde, Not und Elend.
Wer hat die meisten Militärbasen auf der Welt? Wer hat die vielen Kriege in der Welt begonnen?
Putin oder Obama?
Putin wird diesem Wahnsinn ein Ende setzen- hoffentlich auf friedlicher Art!

Beitrag melden
weizenspreu 12.04.2015, 11:14
4.

Prinzipiell halte ich große Stücke auf Gysi. Aber hier kann ich ihn nicht verstehen. Putin hat in den letzten Monaten doch mehr denn deutlich bewiesen, dass er nicht an einer Stabilisierung der Region sondern ausschließlich daran interessiert ist, Unfrieden zu stiften und mittels militärischer Drohgebärden von innenpolitischen Problemen abzulenken. Warum also einen Brandstifter zur Feuerwehrübung einladen?

Beitrag melden
delta058 12.04.2015, 11:14
5.

Zitat von Immanuel_Goldstein
Gysi ist ohne jedes Realitätsbewußtsein. Putin hat und bricht das Völkerrecht. Wieso sollte man ihn einladen, wenn es auch ohne ihn geht? Es reicht, wenn man ihn erst dann wieder einlädt, wenn er seine Truppen von ukrainischem Staatsgebiet einschließlich der Krim zurückgezogen und jegliche Unterstützung für die ostukrainischen Terroristen eingestellt hat. Wenn Gysi den Kriegstreiber Putin privat einladen will, dann kann er das natürlich gerne tun.
Aber mit Bush und Obama haben Sie keine Probleme, da ist das Völkerrecht egal?

Beitrag melden
m.heusler 12.04.2015, 11:15
6. solange die Krim und Teile der Ukraine

von Russland besetzt sind gibt es keinen Grund über irgendwelche Zugeständnisse zu reden oder Putin irgendwo einzuladen.

Beitrag melden
chefchen1 12.04.2015, 11:15
7.

Wer Völkerrechtsbrüche anklagt, kann die G7 direkt auflösen. USA undGB haben den Irak völkerrechtswidrig mit Krieg überzogen. Da war übrigens auch du Ukraine beteiligt. Dtl. Und Italien waren beim völkerrechtswidrigen Angriff auf Serbien beteiligt.

Beitrag melden
thaler-edewecht 12.04.2015, 11:16
8. richtig so

Es hat sich doch gezeigt, dass der Konfrontations- und der Sanktionskurs nichts gebracht haben, außer zunehmenden Besorgnissen der Menschen. Da ist es doch gut, dass es auch noch andere Denkmuster gibt, wie man diese Krise entschärfen könnte.

Beitrag melden
behr22 12.04.2015, 11:17
9.

Man muss sich mal die Umgekehrte Situation vorstellen. Wenn die USA halb Kanada annektierte. Was würde Gysi dann fordern?

Beitrag melden
Seite 1 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!