Forum: Politik
Treffen in Elmau: G7-Gipfel kostete 112,64 Millionen Euro
DPA

Für gut 24 Stunden stand Schloss Elmau vergangenes Jahr im Mittelpunkt der Weltpolitik: Im Luxushotel trafen sich die Mitglieder der G7. Nun wurde bekannt, was das Ganze kostete.

Seite 1 von 2
grünbeck,harald 08.01.2016, 16:23
1. Sinnlose Verschwendung

Warum wird soviel Geld ausgegeben, wenn sich die vom Volk geliebten Politiker treffen. Für Infastrulturmaßnahmen fehlt den Komunen Geld aber für diese sinnlos Treffen werden Millionen Steuergelder verpulvert. Es sin ja nur Steuergelder und wenn es nicht reicht werden die Steuern oder Krankenkassengelder erhöht. Das zeichnet einen Rechtsstaat aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spontanistin 08.01.2016, 17:16
2. Profiteure??!

Und welcher Unternehmer hat den größten Reibach machen dürfen? Warum werden die eigentlich interessantesten Fakten nie publiziert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
msondern 08.01.2016, 17:29
3.

Man kann es den Menschen einfach nicht mehr als unbedingte Notwendigkeit verkaufen, eine dreistellige Millionensumme für eine solche Veranstaltung auszugeben. Bei all den Problemen, die es langfristig und auch ganz aktuell zu lösen gilt, wird der Politik an dieser Stelle vollkommen gerechtfertigt Instinktlosigkeit vorgeworfen. Man hätte für relativ schmales Geld die Infra- und Sicherheitsstruktur der Münchner Sicherheitskonferenz für den Gipfel nutzen können, Frau Merkel persönlich wollte aber unbedingt Schloss Elmau haben. Da kann ich den Verdruss von Menschen, die jeden Cent einzeln umdrehen müssen oder sich ernsthaft die Frage stellen, wieso sie eigentlich noch zu einer Wahl gehen sollten, absolut nachvollziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hotgorn 08.01.2016, 17:43
4.

Das Logo des g8 ähm g7 Gipfels wird in die Geschichte deutscher Logos und Maskottchen eingehen wie goleo und pille. Und passt zum Berufsbild mediengestalter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxxi12 08.01.2016, 17:57
5. Reibach...

Zitat von spontanistin
Und welcher Unternehmer hat den größten Reibach machen dürfen? Warum werden die eigentlich interessantesten Fakten nie publiziert?
Antwort: Dietmar Müller-Elmau

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Glocknerkönig 08.01.2016, 18:14
6.

wir erinnern uns an Horst Seehofer ein Jahr vor Elmau: "wir Bayern machen das besser und billiger als damals in Rostock mit €100Mio. Maximal €30Mio, und da legt Bayern noch €20Mio drauf, dann sind wir auf der sicheren Seite". Sind ja nur Steuergelder, da darf man großzügig sein - was gab's jetzt eigentlich im Ergebnis für die €130Mio?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedrich.grimm@gmx.de 08.01.2016, 19:52
7.

Also doch so günstig, das Schaulaufen der Marionetten des Großkapitals. Und das Wichtigste dabei, Frau Merkel, die wichtigste Frau 2015 durfte dieses Schnäppchen ausrichten. Da müssen doch alle Deutschen mit vor Stolz geschwellter Brust umherlaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaus591 08.01.2016, 21:03
8. Schweinerei

Mehr habe ich dafür nicht übrig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank.huebner 09.01.2016, 09:42
9. Politik ist realiätsfern

unsere lobbygesteuerten Politiker haben keinen Bezug mehr zur Realität. Sie verstehen einfach nicht, dass es der Öffentlichkweit egal ist, wo und wie sich die Herrscher treffen. Hätten sie sich im Kinzleramt im Kelleramt im Keller zusammengesetzt wäre das auch so. Ein Zeichen, dass die Politik sich selbst überlebt hat. 112 Mio. Euro für einige nette Fotos ausgeben, da sieht man die Prioriät der Mächtigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2