Forum: Politik
Treffen mit Hollande: Putin besteht auf Mistral-Kriegsschiffe aus Frankreich
AFP

Bei einem Kurzbesuch von Frankreichs Präsident Hollande stellte sich Wladimir Putin stur: Er will beim Streit mit Paris um einen Rüstungsdeal nicht nachgeben - Russland besteht auf die Lieferung zweier Flugzeugträger.

Seite 24 von 25
klaus591 07.12.2014, 14:07
230. das kann ich Ihnen beantworten

Zitat von poseidon1966
Welches westliche Land meinen Sie? Ich denke es gibt (außer professionelle russische Foristen) niemand, der auch nur ansatzweise mitbekommen hat, dass sich ein "westliches" Land Teile oder als ganzes die Ukraine einverleiben wollte/will. Es sei denn man betrachtet den freien Willen des Ukrainischen Volkes nach Aufnahme in die EU / NATO als Eingriff in die Inneren Angelegenheiten Russlands. Wobei mir ohnehin nicht klar ist, warum ein Souveräner Staat einen anderen Staat um Erlaubnis fragen sollte. Zwei Fragen bitte: warum wenden sich die ehemaligen Ostblockstaaten von Russland ab und hin zu EU und/oder Nato und welches Land der Erde gat nochmal die Annexion der Krim durch Russland völkerrechtlich anerkannt? Soweit bekannt, war da auch kein sog. BRICS-Land dabei. Aber Sie können die Fragen doch sicher beantworten?
Weil der Kapitalismus nach wie vor auf Konsum,Geldgier und Macht ausgelegt ist.
Menschlichkeit wird nur vorgegaukelt um noch mehr Gewinn zu erzielen und noch mächtiger zu werden-im Kleinen wie im Großen.
Das eigentliche Ziel der Aufnahme Litauens,Lettlands,Estlands und anderer Staaten mit unmittelbarer russischer Grenzbindung war Druck auf Russland auszuüben,die Energieversorgung der westlichen Welt für die Zukunft zu sichern.
Dafür braucht man die russischen Bodenschätze,wie Erdöl,Erdgas und vieles andere mehr.
Glauben Sie nicht das der Kapitalismus human ist- Bochum/Opel ist das beste Beispiel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 07.12.2014, 14:56
231. Eichhörnchen

Zitat von klaus591
Weil der Kapitalismus nach wie vor auf Konsum,Geldgier und Macht ausgelegt ist. Menschlichkeit wird nur vorgegaukelt um noch mehr Gewinn zu erzielen und noch mächtiger zu werden-im Kleinen wie im Großen. Das eigentliche Ziel der Aufnahme Litauens,Lettlands,Estlands und anderer Staaten mit unmittelbarer russischer Grenzbindung war Druck auf Russland auszuüben,die Energieversorgung der westlichen Welt für die Zukunft zu sichern. Dafür braucht man die russischen Bodenschätze,wie Erdöl,Erdgas und vieles andere mehr. Glauben Sie nicht das der Kapitalismus human ist- Bochum/Opel ist das beste Beispiel!
Vorteilsorientiertes Denken und Handeln ist ein Ergebnis der Evolution. Es lässt sich nicht Abschaffen, weil es überlebensnotwendig ist. Das nicht zu erkennen ist der historische Fehler des Linksextremismus, der ihn auf die Stufe einer repressiven Religion stellt.

Dass Kollektivismus selbst unter Zuhilfenahme übelster Repressionsmechanismen nur vorgetäuscht werden kann, weil er lediglich die vorhandenen Eliten gegen im Mittel inkompetentere austauscht und dadurch zwingend durch repressionsfreiere Wirtschaftsformen auskonkurriert wird, bleibt im Filter hängen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elspaco 07.12.2014, 15:35
232. @235 Eichörnchen

Wenn ich mir unsere Eliten so ansehe,kann ihre Theorie,die ja eigentlich schlüssig ist,zumindest auf die z.Z.agierenden Politiker nicht zutreffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 07.12.2014, 16:20
233. Nobody is perfect

Zitat von elspaco
Wenn ich mir unsere Eliten so ansehe,kann ihre Theorie,die ja eigentlich schlüssig ist,zumindest auf die z.Z.agierenden Politiker nicht zutreffen.
Sie haben den Ausdruck "im Mittel" übersehen ;).

Insofern, als dass die agierenden Politiker aus einem Wettbewerb um Wählerstimmen hervorgehen und nicht einfach durch orthodoxe Glaubensfestigkeit oder Unterwerfung in ihre Führungsposition gelangen, sollten sie schon im Mittel kompetenter sein. Variabilität und Selektion heißt das Zauberwort. Dass die Begrenztheit ihrer Möglichkeiten dabei in einer offenen Gesellschaft deutlicher Zutage tritt, als in einer gelenkten, mindert das nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rwk 07.12.2014, 17:56
234. Was noch dazu kommt....

...ist, dass Frankreich eine Chance hat Kampfflugzeuge an Indien zu verkaufen. Nun sind ja diese Rafales auch keine Segelflieger zum Sport treiben! Hollande mit seiner Riege von Sozialisten muss jetzt eine gute Erklärung liefern, warum man einerseits Kriegsschiffe NICHT liefern will, anderseits aber Kampfflugzeuge schon. Diese Flieger sind in allen Fällen für kriegerische Einsätze bestimmt. Indien "stehe nicht in einem Krieg" wäre die lächerlichste Ausrede von Hollande würde allerdings zu dem Mann passen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diwidat 07.12.2014, 18:19
235. Putin hat doch schon erklärt.........

die Russen verzichten auf die Mistral-Schiffe.Die Fran-
zosen sollen die Anzahlung zurück überweisen und gut
ist es.Die Russen verzichten auch auf Vertragsstrafe.
Naja,die Franzosen haben es doch..........!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joe sixpack 07.12.2014, 18:45
236. Vertrag ist Vertrag

Zitat von schulzfrg
Hier zaehlt nur eines: Liefern oder Rueckzahlung plus Konventionalstrafe. So ist und bleibt unser Europäischer Rechtsgrundsatz.
Genau. Wie halten Sie es z. B. mit dem Budapester Memorandum, oder der KSZE Erklaerung zur unverletzlichkeit von Staatsgrenzen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Satelit1 08.12.2014, 00:46
237. Krieg oder Frieden ?

Es ging nicht um diese blöde Mistral, sondern es ging um Frieden in Europa ! Da Frau Merkel scheint blind und taub zu sein, und wie eine Schallplatte mit Sprung immer wieder von "Gefahr Russland " predigt, in dem sie ihren " Drang nach Osten" weiter vorführt und damit hofft in die Geschichte einzugehen. Sie macht sich sehr grosse "Sorgen" jetzt um Moldavien und Georgien , danke Frau Merkel,schon vorher marrode ukrainische Wirtschaft steht jetzt am Abgrund. Frankreich versucht dagegen einen Faden zur Rettung von Europa herzustellen ! Und wer es nicht sieht , scheint vollkommen von Propaganda geblendet zu sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeo_mike 08.12.2014, 07:01
238.

Zitat von malocher77
Russland baut seit Jahrzehnten eigene Eisbrecher und Atomuboote und wird wohl selbst solche Schiffe bauen, wahrscheinlich dauert es länger, wird aber viel billiger.
Natürlich kann Russland selbst solche Schiffe bauen. Sie haben ja auch ganze Baugruppen für die geliefert, die dann in St-Nazaire nur noch endmontiert wurden. Da sie auch den späteren Unterhalt sicherstellen müssen, würde ich mal davon ausgehen, dass die heute schon jede einzelne Niete an diesen Booten kennen, kennen müssen.

Nur mal so in den Raum gestellt: China möchte seine Flotte ja auch so ziemlich grundlegend erneuern und ausbauen. Warum dort nicht zusammen mit den Russen sagen wir mal 20 Heli-Träger à la Mistral bauen? Vielleicht würde da ja auch sogar noch Indien mitmachen/mithelfen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeo_mike 08.12.2014, 09:19
239.

Zitat von Peter Uhlemann
Schauen Sie mal westwärts über den Atlantik, da gibt es ein solches Land. Allerdings destabilisiert das nicht nur vorsätzlich und systematisch einen Teil eines anderen Staates sondern gleich den ganzen Staat und sogar die ganze Region.
Sie haben natürlich recht. Aber weshalb westwärts schauen: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kriegsschiffe-deutschland-gewaehrt-israel-zuschuss-ueber-300-millionen-a-998406.html

Dies zu einem Zeitpunkt, in dem z.B. Schweden und Frankreich die für eine Anerkennung Palästinas nötigen Schritte unternehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 25