Forum: Politik
Treffen mit Orbán: SPD wirft CSU Verrat an Merkel vor
DPA

Die SPD kritisiert die Einladung der CSU an Ungarns umstrittenen Regierungschef Orbán scharf. Generalsekretärin Fahimi wirft Parteichef Seehofer vor, mit dem Treffen der Bundeskanzlerin in den Rücken zu fallen.

Seite 20 von 23
derschnaufer 23.09.2015, 17:22
190. Spd

das was ich hier so lese,gibt Anlass zur Hoffnung dass die SPD wirklich über kurz oder lang von der Bildfläche verschwinden wird.
Über der SPD entlädt sich doch so scheint es immer wieder, egal auch zu welchen Themen auch immer, ein gnadenloser Shitstorm.
Wäre ich SPD ler würde mich das schon mal nachdenklich machen.
Da es aber in diesem Verein an Hirn mangelt, was will man da auch schon erwarten??

Beitrag melden
mundi 23.09.2015, 17:28
191. Begriffe und Realität

Zitat von Joachim Franz
Sie sprechen hier unsere Rente an und die Frage, und sagen, dass die Flüchtlinge größtenteils schlecht ausgebildet und Analphabeten sind. Also zunächst Mal, bei den Flüchtlingen, um die es hier geht, steht der Asylanspruch im Mittelpunkt und nicht ihre Eignung für die Einzahlung in die Rentenkasse ..... Nun zu dem anderen von Ihnen angesprochenen Punkt, der Frage zur Bildung und Ausbildung der Flüchtlinge. Sie unterstellen hier die Flüchtlinge seien schlecht ausgebildet und viele sogar Analphabeten...
Zunächst sollte man sich über Begriffe einigen: Sind es Asylbewerber, Flüchtlinge oder Zuwanderer.

Qualifizierte Zuwanderer müssen nicht illegal Grenzzäune überwinden, sondern werden offiziell angeworben oder können sich bewerben.
Ich kann mir auch keinen Spitzeningenieur oder Herzchirurgen vorstellen, der mit Steinen und Eisenstangen den Grenzübertritt erzwingen möchte.
Sonst sind die Migranten nicht einmal in der Lage, ihre Notunterkünfte zu warten.

Asylbewerber müssen nach 16/2 GG nachweisen, dass sie zuvor in keinem anderen sicheren Land gewesen sind. Der EU-Beitrittskandidat Türkei und alle europäischen Länder gehören zu den sicheren Drittstaaten. Sonst gilt: Asyltourismus sollte es in Europa nicht geben.

Menschen, die aus sicheren Ländern auf der Suche nach einem besseren Leben herumwandern, sind keine Flüchtlinge mehr.

Die Versorgung deutscher Rentner kann nur durch gezahlte Rentenbeiträge erfolgen.
Dies ist nur bei sozialpflichtiger Erwerbstätigkeit möglich.
Nicht alleine durch Anwesenheit in Deutschland.

Beitrag melden
skaiser5 23.09.2015, 17:33
192.

Zitat von brotfresser
nämlich Ihre Rente zahlen und ihre Tochter bei der Belastung durch unsere vielen (deutschen) Alten entlasten. Seien Sie froh, dass diese Menschen zu uns kommen. Leider haben es die Politiker in Polen, Tschechien und Ungarn noch nicht erkannt. Aber deren Bevölkerungsentwicklung bewegt sich auf das gleiche Problem zu. Auch dort wird in 10-20 Jahren ein massiven Generationenproblem entstehen. Dann werden viele, die jetzt rumkrakelen, selbst auswandern, weil sie die Last eines Sozialsystems für die Alten "Ureinwohner" nicht mehr tragen können. Ich bin wahrlich kein Freund von Merkel. Aber Frau Merkel ist Physikerin und kann woahl besser rechnen als die meisten in dem Forum - und sie hat das Problem erkannt.
Ich bin auch Physiker.
Merkel betreibt - in meinen Augen - aktiven Verrat am deutschen Volk. Sie brüskiert andere Völker Europas, schon wieder soll "am deutschen Wesen die Welt genesen". Sie zerstört dadurch lang erworbenes Vertrauen. Wer kann Deutschland nach diesen Rechtsbrüchen und Alleingängen noch trauen?
Und wofür ist das alles geschehen? Um einer Vorhut von Migranten einen etwas besseren Wohlstand in kulturell und religiös fremder Umgebung zu ermöglichen?
Sie, brotfresser, glauben doch nicht wirklich, dass uns Einwanderer die Rente verdienen? Im Gegenteil, sie erwerben Rechte an unserer Rente, das macht das Problem nur größer. Für unsere Rente müssen wir Deutsche schon unsere eigene Lösung finden...

Wir werden nicht umhin kommen, die vielfach korrupten Eliten in den islamischen Ländern durch Demokratien zu ersetzen und die vielfach rückständigen Kulturen zu modernisieren.

Aber das löst man nicht, in dem man Menschen mit mittelalterlicher Gesinnung zu Millionen bei uns einwandern lässt.
Wie lange wird es dauern, bis sich diese Migranten assimiliert haben, wenn es schon bei den bisher migrierten Millionen Moslems nicht ansatzweise gelungen ist.

Ich befürworte, Merkel und andere SOFORT aus ihren Positionen zu entfernen. Sie müssen durch Menschen ersetzt werden, die um die katastrophalen Auswirkungen dieser Wanderung für unser Gemeinwesen wissen und die sie deshalb mit Herz und Verstand abwehren können.

Nicht falsch verstehen: Es geht nicht gegen die Menschen, die eine bessere Zukunft suchen. Es geht um den Erhalt eines (noch) funktionierenden Gemeinwesen, dass nur dann andere Gemeinwesen in ihrer Entwicklung sinnvoll unterstützen wenn, wenn es als Vorbild erhalten bleibt.

Beitrag melden
Aberlour A ' Bunadh 23.09.2015, 17:36
193. Winterrealität?

Zitat von freespeech1
Sie sind auch so ein politischer Autobahnfahrer, der glaubt, ihm kommen lauter Geisterfahrer entgegen. Nicht nur Polen, Tschechen und Ungarn sehen das anders als Merkeldeutschland, auch der Rest Europas. Und innerhalb Deutschlands werden die Regierung und Opposition bei der zu erwartenden Verschärfung der Lage bald Probleme bekommen. Dem Sommermärchen folgt eine harte Winterrealität.
Die anderen europäischen Länder haben aber auch nicht die demographischen Probleme Deutschlands. Daher hat der von Ihnen kritisierte Forist recht mit seinem diesbezüglichen Hinweis. Die Baby-Boomer gehen in den nächsten 10-15 Jahren in Rente. Ausländische Fachkräfte ins Niedriglohn-Paradies Deutschland abzuwerben dürfte schwierig sein. Deswegen muss man - zynisch gesprochen - nehmen was man kriegen kann. Sonst gibt es keine harte Winterrealität, sondern dann gehen in einigen Bereichen die Lichter aus. Nicht dass nur der heutige Pflegenotstand dagegen ein laues Lüftchen ist, das gesamte umlagefinanzierte Rentensystem steht auf dem Spiel. Diese Probleme müssen jetzt angegangen werden, in 15 Jahren ist es zu spät. Da müsseen harte Integrationsleistungen abverlangt werden; von beiden Seiten.

Beitrag melden
kira01.hund 23.09.2015, 17:38
194. was machen Sie eigentlich

Zitat von m.gu
Herr Seehofer und viele Abgeordnete der CSU unterstützen lieber die Politik des Herrn Orban, als die Bundeskanzlerin Frau Merkel in ihrer menschlichen Politik gegenüber den Flüchtlingen. Die CSU rückt weit nach rechts in die Nähe der Rechtsradikalen. Wer den Schießbefehl an der Grenze, auch für Frauen und Kinder, von Herrn Orban in Ungarn begrüßt, der hat für Menschlichkeit und Hilfe für Schutzsuchende in Deutschland wenig übrig. Diese Menschen nennen sich Christen und handeln nicht nach der Bibel. Steht in der Bibel "Schießen auf Wehrlose wenn sie um Hilfe bitten?" In ihrer Gesinnung können sich Herr Seehofer und Herr Orban die Hand geben.
nachts, wenn Sie vor lauter Hass auf ALLES was "Rechts" von Ihnen ist nicht schlafen können....
Und scheinbar ist bei Ihnen jeder "rechts", der eben nicht Ihrer Meinung ist!!!

Nur mal so als Vorschlag:

1. Bitte gehen Sie helfen - Ihre vielleicht auch völlig überforderte Gemeinde (so wie München) wird es Ihnen sicher danken.
2. Lesen Sie mal die Bibel
3. Lesen Sie mal den Koran
4. Beschäftigen Sie sich mal mit gebrochenen europäischen Recht
5. GG und Asylrecht wären vielleicht auch nicht schlecht mal die Nase reinzustecken...

Beitrag melden
liutasima 23.09.2015, 17:43
195. Geistig frei!

Ich bin sehr froh, dass noch nicht alle Parteien "gleichgeschaltet" sind und ein Ministerpräsident sich die geistige Freiheit nimmt, das auszudrücken, was die überwältigende Mehrheit der Bewohner Deutschlands denkt - auch wenn das unsere politischen Akteure partout anders darstellen möchten und von den meisten Medien dabei unerstützt werden. Warum lesen die Redakteure nicht mal ihre Leserzuschriften?

Es gibt die engagierten Helfer - und das ist erfreulich - aber das kann nicht darüber hinweg täuschen, dass dieser außer Kontrolle geratene Zustrom von Menschen nicht auf Dauer hingenommen werden wird.

Beitrag melden
skaiser5 23.09.2015, 17:45
196. Ach, die Medien

Zitat von Bueckstueck
Man kann sich nunmal nicht in einer Notstandsituation hinter zusammengeflickten, unbrauchbaren Gesetzen verstecken und derweil Menschen verelenden oder gar verrecken lassen. Ganz besonders nicht wenn man wie Ungarn (und Polen, Tschechien und die Slowakei) vor 12 Jahren stramm an der Seite des ursprünglichen Verursachers des Nah-Ost-Chaos stand und sich zur "Koalition der Willigen" zählte und finanziell davon profitierte diese Saat für die Verbrechen in dieser Region mitauszutragen. Merkel hat im Grunde schon richtig gehandelt. Die Situation geriet aber ausser Kontrolle, weil sich einige Staaten lieber aus solchen Angelegenheiten heraushalten würden - selbst aber seit Jahren Ströme von Wirtschaftsflüchtlingen in den Schengenraum schicken... Die Früchte will man ernten, die unangenehmen Dinge aber lieber nicht anpacken. Und das ist das Stichwort für die Rechtspopulisten von der CSU. Alle sollen immer draussen bleiben. Vor einigen Monaten warens hinter vorgehaltener Hand auch die Ungarn nebst all den anderen Immigranten aus wirtschaftlichen Gründen aus der Ost-EU und heute verbrüdert man sich mit Orban gegen den grösseren, hilfloseren Feind... Ekelhaft.
Wenn 10 Leute am Ertrinken sind, dann darf man nicht als Rettungsschwimmer ins Wasser springen, weil sich dann alle an ihm festklammern und dann alle gemeinsam untergehen.
Der Rettungsschwimmer wird stattdessen 3 Schritte zurück gehen und die Rettungsringe und Schwimmwesten aus der Kiste unter der Treppe holen.
Selbst wenn in der Zwischenzeit 3 der 10 ertrunken sind, nenne ich die Rettung der 7 Erfolgreiche Politik.
Merkel schmeißt stattdessen Deutschland glatt ins Wasser, die EU und ein erfolgreiches, weil bis zur Beginn der Großen Migration in den 60ern auch sehr, sehr korruptionsfreies Mittel- und Nordeuropa gleich hinterher.
Wer nicht untergehen und sich nicht ins Wasser werfen will, wie die Ungarn oder auch die Sachsen, wird sofort als Verbrecher gebrandmarkt.

Wer hat Merkel zu dieser selbstmörderischen Politik geraten?
Ich glaube, es sind in großen Teilen unsere Medien!

Beitrag melden
Modest 23.09.2015, 17:48
197. Das Pack und die Verräter

Wie scheinheilig dieses Flüchtlingsdrama behandelt wird ist nicht nur Heuchelei und Zynismus. Man muss doch mal den formalen Ablauf und Rechtsweg der Asylflucht kennen und wissen. Seit 1990 haben alle Parteien gepennt und die Kulturen der Welt in einem gerüttelten Maß gespalten. Wer sind eigentlich die Ur(Frei)Geister die eine Eurasische Kultur gründen wollen. Deutschland hat sich abgeshafft mittels Geburtenkontrolle und Familienplanung so haben wir den Weg frei gemacht für den Arabischen Frühling. Genauso problematisch wird die demokratische Zukunft für Deutschland bleiben, denn die GroKo inkl.
Grünen/Bd. 90 lenken mit beiden Augen in die gleiche Richtung. Es stellt sich dennoch eine Frage: Wie rassistisch ist eigentlich die USA und China? Da werden die Rot/Grünen Augen schwarz und die AGENDA-Herzpumpe blutleer. Verantwortung braucht den Mut zur Wahrheit und diesen Satz hat die Staatskirchenpartei CDU/CSU immer unter den Teppich gekehrt, weil ihnen die Panneuropäische Ideoligie im Wege steht- die Elite ist halt eine STÄRKE-

Beitrag melden
ratio_legis 23.09.2015, 17:52
198. Meinungsäußerung auf dem Boden des Grundgesetzes

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Orban handelt vollkommen rechtstaatlich, indem er die EU-Außengrenze sichert. Der Einsatz von ausdrücklich nicht tödlichen Waffen an einer solchen Grenze ist ebenfalls von EU-Recht gedeckelt, wie er auch in der übrigen Welt Usus ist. Die Ungarn reagieren trotz Zerstörungen und gewalttätiger Angriffe von Flüchtlingen auf ihre Grenzposten bislang sehr besonnen. Aufnahmen, die im Netz leicht zu finden sind, beweisen das. (Link auf Wunsch) Leider werden von den Medien vielfach geschnittene Videos benutzt, um die ungarische Regierung zu diffamieren.

Beitrag melden
BeBeEli 23.09.2015, 17:58
199. Alle beide, Fahimi und Merkel

Wenn sich Fahimi derart mit Merkel solidarisiert, dann muss sie damit rechnen, mit ihr im politischen Orkus zu verschwinden. Irgendwann wird das tumultuarische Verfahren, mit dem sich Merkel über Recht und Gesetz und Verfassung hinwegsetzt, gegen sie wenden. Was sie kann, können die Bürger auch, indem sie sie auf die gleiche Weise absetzen, wie sie uns bisher überwältigt hat, die Chaos-Kanzlerin.

Beitrag melden
Seite 20 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!