Forum: Politik
Treffen in Vietnam zwischen USA und Nordkorea: Hanoi-Gipfel geplatzt - Trump tritt al
REUTERS

Der Gipfel zwischen Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un ist ohne Ergebnis abgebrochen worden. Beide Delegationen haben den Tagungsort vorzeitig verlassen.

Seite 1 von 26
fritz_64 28.02.2019, 08:18
1. Drama

Sieht ein wenig aus wie der Drama Teil in einer Sciptedreality Show, die großen Führer haben sich bestimmt nur falsch verstanden gefühlt, ein wenig überreagiert, und der gemeinsame Kumpel aus Peking wird das bestimmt klären können

Beitrag melden Antworten / Zitieren
norgejenta 28.02.2019, 08:18
2. quasi zum unsinnigen Donnerstag

Hellau und Allaf.. Der Fasching kann beginnen, die zwei grössten Clowns der gegenwertigen Geschichte fahren unverrichteter Dinge wieder nach Hause.. Es ist fast zum Lachen wenns nicht so traurig wär.. Was hat sich die Evolution blos dabei gedacht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lyric/bln 28.02.2019, 08:20
3. Nur heiße Luft

Was zu erwarten war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon.teh-ir 28.02.2019, 08:21
4. Clown-Show

Dieser Präsident ist eine tägliche Beleidigung des weltweiten menschlichen Verstandes. Wie kann man die internationale Weltpolitik nur als Entertainment auffassen? Wo liegt die Logik dahinter den Iran Deal aufzukündigen und gleichzeitig zu versuchen einen vergleichbaren Deal mit einem anderen Land abzuschließen. Ich hatte eigentlich nach GW Bush gehofft den Tiefpunkt der amerikanischen Idiotie hinter mir gelassen zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ontwoone 28.02.2019, 08:21
5. Muss da einer schnell heim?

Trump sollte erst mal schauen was grad in seinem Land passiert, bevor er einem anderen Wahnsinnigen Zusagen macht, die keiner mitträgt. Oder wurde er zurück gepfiffen? Spannender Cliffhanger bei der Trump Soap!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
appenzella 28.02.2019, 08:23
6. Es dürfte Trump

erfahrungsgemäß nicht schwer fallen, dieses ergebnislose Treffen als wundervollen Erfolg zu verkaufen; immerhin haben Diktator Kim und der Führer der wieder großen Nation USA miteinander gesprochen, was ja besser ist als einander zu drohen. Von einem Abbau der nordkoreanischen Atomwaffen war keine Rede, von einem Abbau der US-amerikanischen Atomwaffen auch nicht.
Worüber mögen sie bloß gesprochen haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.joe.66 28.02.2019, 08:24
7. Der Pate...

Treffen sich zwei Mafia-Paten, um sich über ein paar Geschäfte zu einigen. Da erfährt der eine Pate, dass zu Hause sein Anwalt singt. Gespräch unterbrechen, Pate kann heimreisen, um sich um seinen abtrünnigen Anwalt zu kümmern. Wahrscheinlich hat ihm der andere Pate noch ein paar Tips für die passende Behandlung des Anwalts gegeben.
Alles absolut nachvollziehbar - sofern man den richtigen Blickwinkel hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werner230 28.02.2019, 08:25
8. Kein Friedensnobelpreis für die Marke Trump ?

Wie schade, nun doch keinen Friedensnobelpreis für die Marke Trump ?( nebenbei gesagt, nur darum ging es der Marke).
Und so ganz dumm scheint der kleine Raketenmann Kim auch nicht zu sein; hat er sich augenscheinlich von dem Geblubber der Marke im Vorhinein nicht beeindrucken lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 28.02.2019, 08:28
9.

Klarer Fall: Friedensnobelpreis für Trump!
Immerhin hat er keinen Krieg angefangen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 26