Forum: Politik
Trotz Brexit: Juncker rechnet fest mit Teilnahme der Briten an EU-Wahl
ANDY RAIN/ EPA-EFE/ REX

Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker erwartet, dass auch die Briten an den Europawahlen teilnehmen - sie hätten schlicht das Recht dazu. Abgestimmt wird schon in gut einem Monat.

Seite 1 von 3
beat126 20.04.2019, 13:47
1. Die Logik der Europäischen Union

"Sie hätten schlicht das Recht dazu" ein geradezu nüchterne Aussage, von einem der es offensichtlich auch war.
Dabei war wohl weniger das Recht gemeint, sondern die schlechten Aussichten für die Geberländer, wenn nach dem Austritt der Briten die Schuldenländer im Süden die Stimmenmehrheit erhalten und den EU-Haushalt bestimmen werden. Dies werden die Briten als Erpressung nutzen um doch noch Zugang zum Binnenmarkt zu erhalten.
In 10 Jahren wird man sagen, dass damals durch reinste Ideologie sich die Staaten auf dem Kontinent über Jahre selber blockiert und geschadet haben.

Beitrag melden
herm16 20.04.2019, 14:16
2. die Briten wollen

raus. Ich weiss nicht, ob es sinnvoll ist, sie wählen zu lassen.

Beitrag melden
ruku 20.04.2019, 14:17
3. Breit???

Lange nichts gehört. Sollte die Farage Partei so gut abschneiden, sehe ich rabenschwarz für die EU.
Dies wäre die verdiente Quittung für die Unentschlossenheit, GB nicht ziehen zu lassen ... Mit oder ohne Austrittsvertrag.

Beitrag melden
ddcoe 20.04.2019, 14:45
4. Damit rechnet wohl jeder

Mit einer Einigung im Unterhaus der Briten rechnet wohl kaum noch einer. Nicht in vier Wochen und auch nicht bis zum Herbst.

Beitrag melden
Proggy 20.04.2019, 14:55
5. Na und?

Die EU wollte es genau so und dem UK steht es selbstverständlich zu. Genau so, wie der EU die Zahlungen aus dem UK, bis zum Austritt. Wer so verhandelt, dem gehört es nicht anders.
Frau May hat man überfahren können, weil sie, arrogant und selbstsicher, so gut wie niemanden eingebunden oder konsultiert hatte (oder sie hat nicht wiklich verhandelt).
Das, hat das Parlament einfach nicht durchgehen lassen.
Lebt einfach damit!
Wenn die Briten jetzt bei der EU-Wahl noch richtig wählen....

Beitrag melden
RedOrc 20.04.2019, 15:01
6. Verdrehte Tatsachen?

Zitat von ruku
Dies wäre die verdiente Quittung für die Unentschlossenheit, GB nicht ziehen zu lassen ... Mit oder ohne Austrittsvertrag.
Die EU will doch GB ziehen lassen - es ist doch die Regierung des UKs die nicht gehen will und die EU geradezu auf Knien ständig um eine neue Verschiebung des Austrittsdatum anbettelt.

Beitrag melden
Proggy 20.04.2019, 15:18
7. Die EU will es nicht 'hart'

Zitat von RedOrc
Die EU will doch GB ziehen lassen - es ist doch die Regierung des UKs die nicht gehen will und die EU geradezu auf Knien ständig um eine neue Verschiebung des Austrittsdatum anbettelt.
...und die EU ist wäre dann was? Entweder zu dumm oder sie möchte das UK selbst nicht ungeklärt gehen lassen (Wirtschaft u.ä.). Die größte Angst, besteht wohl bei der Außengrenze in Irland, zu welcher die EU verpflichtet ist und welche sie dann 'dicht' organisieren muß. Das wird wahrscheinlich zu einem neuen Irland-Konflikt führen, den die EU diesmal 'an der Backe' hat!

Beitrag melden
hps 20.04.2019, 15:23
8. Über kluges Handeln und die Kunst zu gewinnen

Wir beten mit Händen und Füßen darum, dass sich durch die Ergebnisse der EU Wahl, wenn GB teilnimmt, Entscheidendes für die Briten erleuchten wird. Derjenige, der sich flexibel mit dem Verlauf der Geschichte bewegt, handelt klug.

Beitrag melden
hilfe2018 20.04.2019, 16:06
9. Für mich wird mit dem Aussteiger damit

die Wahl ungültig.
Damit macht sich das EU Parlament unglaubwürdig wie schon die letzten Jahre.

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!