Forum: Politik
Trotz Euro-Krise: Rekord-Umfragewerte für Merkel

Angela Merkel ist bei den Deutschen so beliebt wie lange nicht. Laut einer Umfrage strahlt die Zustimmung zur Kanzlerin nun sogar auf die Regierung insgesamt aus: Mitten in der Euro-Krise wächst die Zufriedenheit mit Schwarz-Gelb.

Seite 7 von 20
aufdecker1940 02.08.2012, 10:38
60. Lest Euch den Bericht mal genau durch!

Wer sich diesen Bericht einmal genau durchliest, der stellt schnell fest, dass es sich keineswegs um eine Zustimmung der Bevölkerung handelt. Denn: "59 Prozent sind nicht zufrieden". Dies bedeutet im Klartext, dass über die Hälfte der Bevölkerung laut dieser Umfrage unzufrieden sind mit dieser Politik. Der Titel ist wieder einmal Volksverdummung pur. Und wie diese Umfrage zustandegekommen ist, naja, wir kennen ja die Aussagekraft von Statistiken (traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast). Mir persönlich ist selbstverständlich auch niemand bekannt, der die Politik von Merkel und Co. sinnvoll und gut findet. Genau genommen kenne ich nicht einmal eine einzige Person, die den Euro befürwortet, und ich kenne wirklich nicht wenige Personen, auch Führungspersonen aus der Wirtschaft und von großen Unternehmen. Diese Meldungen über angebliche "Zustimmung zur Kanzlerin" habe ich schon oft aus den Augenwinkeln kopfschüttelnd betrachtet, ohne mir einen Bericht einmal genau durchzulesen. Dieses Mal konnte ich es nicht mehr ertragen und habe mir das Geschreibsel einmal zugemutet. Wie zu erwarten war, kam dabei heraus, dass die Bevölkerung, wie oben erwähnt, natürlich mehrheitlich gegen die Politik von Merkel und Co. ist. Wer immer noch nicht gemerkt hat, dass es sich bei diesem Schmierenkabinett um reine Hintergrundinteressen der Bilderberger, des Club of Rome, des Council on Foreign Relations und dahinter liegender Strippenzieher handelt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Mittlerweile weiß jeder, der nur halbwegs aus dem Sumpf des Mainstreams einen Fuß auf den Boden der Vernunft und ein klitzekleines bisschen im Internet nach Informationen sucht, dass es sich hierbei keineswegs um Verschwörungstheorien handelt. Wenn man ein wenig recherchiert, findet man auch Original-Dokumente des Club of Rome, die eine geplante Reduzierung der Weltbevölkerung belegen. Der Zusammenbruch Europas ist wahrscheinlich geplant, um im nächsten Schritt Europa und Asien zusammenzufassen (Eurasien) und unter eine zentrale Herrschaft zu stellen. In einem weiteren Schritt wird dann die Weltherrschaft angestrebt. Ich hoffe, dass ich nicht recht habe. Jedoch sprechen sehr viele Anzeichen dafür, und wer ein wenig nachdenkt, kann auf solche Propaganda-Meldungen auch getrost verzichten. Nicht umsonst verlieren die (von Bilderberg und Co. finanzierten) Printmedien und deren Internet-Ableger extrem an Lesern. Es bleibt zu hoffen, dass das Bundesverfassungsgericht am Ende Ethik und Moral dem Mammon den Vorzug geben wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fabian03 02.08.2012, 10:38
61.

Zitat von einsteinalbert
niht unbedingt verstehen oder glauben. Das Frau Merkel geschickt agiert ist unbestreitbar. Ihre - momentane - Haltung gegen den Super-Rettungsschirm mag manche Mitbürger täuschen. Irgendwann wird sie dann - wie gehabt - still und heimlich einknicken und den unbefristeten und unlimitierten " Super-Rettungsschirm " doch durchwinken. Ihre Hoffnung, dass der Souverän mehrheitlich " nichts mitbekommt " . . . ist mehr als berechtigt. Das hat bislang geklappt . . . es wird auch weiterhin klappen.
Die Kritik an Merkel ist absolut berechtigt, die am Souverän finde ich etwas übertrieben. Es wäre Aufgabe der Medien hier Aufklärung zu betreiben. Stattdessen gefallen sich die meisten Journalisten in der Rolle des Hofberichterstatters und Volkserziehers, vielleicht aus Angst sonst nicht mehr zu Schnittchen und Champus eingeladen zu werden. Ausnahmen wie die "Junge Freiheit" oder in Teilen die "FAZ" bestätigen hier die Regel, was das Fernsehen angeht ist es ein Totalausfall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rakatak 02.08.2012, 10:40
62.

Zitat von Bitjaeger
(...) Ich unterstelle mal dass die Masse der Menschen (auch Gebildete) einfach uninformiert und desinteressiert sind an dem was die CDU so alles die letzten Monate vom Stapel lässt. (...)
Da müsste man sich aber Augen und Ohren aber schon ganz kräftig zuhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katerramus 02.08.2012, 10:40
63. genau, das ist wie bei der Statistik:

Zitat von prospektor
Tja, nur drei Tage zuvor las ich etwas anderes in meinem .....
traue keiner Umfrage, die du nicht selbst gefälscht hast ;)
Das schlimme daran sind die wöchentlichen Jubelstürme für Merkel, die auf den doch recht hohen Prozentsatz Lemminge abzielt- immer der Masse nach !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
garfield 02.08.2012, 10:41
64.

Zitat von thepunisher75
Ich hoffe ernsthaft, das bis zur nächsten Bundestagswahl sich die Mehrheit der Deutschen diese Sachen gemerkt haben
Gemerkt vielleicht - und dann???
Wählen sie "bestenfalls" sPD oder Grün, die Fortführung der aktuellen Politik mit anderen Farben.
Zitat von thepunisher75
und endlich die "schlechteste Regierung seit langem" abwählt, mitsamt der Kanzlerin.
Warum schreiben Sie das in Anführungszeichen? Es ist die schlechteste Regierung die das Nachkriegs-Deutschland überhaupt hatte.
Zitat von thepunisher75
Sonst werde ich mich fragen, ob der Deutsche Michel nicht wirklich super manipuliert werden kann, weil er/sie seine Grauen Zellen lieber nicht anstrengt.
Ich frag' mich das schon lange nicht mehr, da die Antwort mehr als offensichtlich ist. Schon der Agendaerfinder kannte die hilfreiche Macht von "BILD, BamS und Glotze", die - so wörtlich - zum Regieren völlig ausreichen.

In der DDR hatte die Presse keine andere Wahl zur Hofberichterstattung, hier und heute findet sowas freiwillig statt. Jeder mag sich selbst die Frage beantworten, was verachtenswerter ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paranoiker 02.08.2012, 10:41
65. Schaun wir mal ....

Das wird sich innerhalb von Stunden ändern, nachdem eine neue liberal-konservative Partei mit seriösen Gründungsmitgliedern zum Wahlkampf angetreten ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mm71 02.08.2012, 10:42
66.

Zitat von Teoem
ich bin immer wieder erstaunt, wo solche ergebnisse her kommen. wenn ich mich unter freunden, aber auch im kollegenkreis umhöre, kommen nicht annähernd solche werte zustande. weder für Merkel, noch für Schäuble. auch ist niemand mit deren arbeit zufrieden und schon gar keine 45 % der leute die ich kenne..
Deshalb gibt es ja repräsentative Umfragen. Wenn ich mich z.B. in meinem Kollegenkreis umhöre, müsste die nächste Wahl mit 20% FDP und 60% CDU ausgehen. Wird aber auch nicht passieren. Sie verstehen...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 02.08.2012, 10:43
67. Unendlich

Zitat von emil_sinclair73
Das Herr Draghi jetzt unlimitiert Staatsanleihen kaufen lässt und wir damit im Rahmen unseres Haftungsanteils (>30%) im Boot sind ist Ihnen schon bekannt oder?
Vor allem muss man sich wirklich wundern, wieso noch Leute glauben, unsere Risiken wären irgendwie beherrschbar. Die Mathematik ist da gnadenlos. Egal ob die EZB unbegrenzt Staatsanleihen kauft oder der ESM unbegrenzt Schulden bei der EZB machen darf:

Das Ergebnis von "unbegrenzter Feuerkraft" sind unbegrenzte Risiken, also Limes gegen unendlich Schulden.
Unser Anteil daran sind 27 Prozent. Und 27 Prozent von unendlich ist - unendlich!
Es ist mir voll-kom-men unversrtändlich wie irgendjemand sowas gut finden oder gar unterschreiben kann. Das ist nichts anderes als fiskalischer Selbstmord einer Nation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rakatak 02.08.2012, 10:44
68.

Zitat von hador2
Wie heißt es so schön: "Jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient." Selten hat dieses Zitat wohl besser gepasst. (...)
Pardon, aber dieser Spruch ist unsinnig.
Gerade wir Deutschen haben in den letzten Jahren erfahren müssen, wie wenig Einfluss wir auf die Politik nehmen können. Zwar können wir dei Akteure auswechseln, aber die setzen jeweils die Politik ihrer Vorgänger fort. Abgesehen davon werden die großen Entscheidungen nicht zur Abstimmung gestellt, es gibt jeweils zu den Regierungspunkten auch keine alternativen Angebote anderer oder gar neuer Parteien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
idealist100 02.08.2012, 10:44
69. Sehen Sie

Zitat von Teoem
ich bin immer wieder erstaunt, wo solche ergebnisse her kommen. wenn ich mich unter freunden, aber auch im kollegenkreis umhöre, kommen nicht annähernd solche werte zustande. weder für Merkel, noch für Schäuble. auch ist niemand mit deren arbeit zufrieden und schon gar keine 45 % der leute die ich kenne. naja, vielleicht liegt es ja auch an der fragestellung solcher befragungen. wenn mich jemand fragt, für wen ich mehr zustimmung hege, Merkel oder Hitler, dann ist es ja nicht verwunderlich, dass ich eher für Merkel stimme.
jetzt sind wir schon zwei die in ihrem Bekanntenkreis keinen einzigen finden der die Umfrage bestätigen kann. Meine Nachbarn auch nicht. Schon komisch gestern abend in den Tagesthemen, wen oder was fragen die? Finden Sie den Hosenanzug von Mutti toll oder finden sie es toll das Mutti wandert? Ich weiss es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 20