Forum: Politik
Trotz fehlendem Partei-Rückhalt: Labour-Parteichef Corbyn tritt zur Urwahl an
REUTERS

Für den Labour-Parteivorsitz darf nur kandidieren, wer 20 Prozent der Abgeordneten hinter sich weiß - eigentlich. Parteichef Corbyn fehlt der Rückhalt der Parlamentarier. Doch nun wird er automatisch zur Wahl zugelassen.

Seite 1 von 5
capricorn 12.07.2016, 23:00
1.

Besteht die Partei nur aus den Apparatschiks? Was soll das heißen "fehlender Parteirückhalt?" Das wird ja dann erst die Wahl zeigen. Oder gehört die Basis nicht zur Partei. Aber diese Beurteilung mag ja dem Demokratieverständnis des Spiegel entsprechen. Was zählt ist die Elite, das "dumme" Volk sollte man erst gar nicht befragen. Nie sollst du mich befragen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
patta8388 12.07.2016, 23:03
2.

Die Machtspiele der "New Labour"-Schergen aka Blairs Erben sind echt unglaublich. Anstatt sich hinter den von der Basis gewählten Parteivorsitzenden zu stellen, zu einer Zeit in der Labour den Tories massiv Wähler abziehen kann, ist einfach nur dämlich. Lieber zerfleischen die sich Publikumswirksam selbst...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JDR 13.07.2016, 00:26
3.

Großartig. Anstatt, dass er klagt, wird er nun möglicherweise nach einem Erfolg aus der Position wieder herausgeklagt, weil die Partei ihre Statuten nicht einhält. Labour hatte mit dem Brexit die großartige Chance, wieder in die Offensive zu gehen. Stattdessen sind die Tories dabei, sich zu konsolidieren und Corbyn erscheint als einer, für den die Clique an der Spitze die Regeln brechen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
birdie 13.07.2016, 01:33
4. Also richten wir uns darauf ein, dass ...

der englische Kindergarten fröhliche Urständ feiert. Denn wir haben es dort nicht mit Menschen zu tun, die ernsthaft nachdenken können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schriftsetzer 13.07.2016, 01:52
5. Was für ein Chaos...

...im ehemals großen Britannien... Offenbar werden alle politischen Regularien ausgehebelt angesichts der Brexit-Panik, und manch einer versucht noch, ein Plätzchen an der untergehenden europäischen Sonne zu ergattern. Poor old Britain, fare well...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irrenderstreiter 13.07.2016, 01:55
6. Korrektur

Die Überschrift muss eigentlich heißen, "trotz fehlendem Rückhalt in der Fraktion", denn die Parteibasis und damit "die Partei" steht hinter Corvyn, denn sie hat ihn, gegen den Willen der Parteispitze, überhaupt erst ins Amt gebracht.
Eigentlich nur ein Zeichen dafür wie weit sich Führung und Basis voneinander entfernt haben. Ein Problem, das nicht nur Labour zu plagen scheint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
16to 13.07.2016, 06:14
7.

Warum sollte die Parteibasis Corbyn ablehnen, er ist doch erst letztes Jahr mit satter Mehrheit gewählt worden?

Aber in der Fraktion haben noch die Blair-Anhänger die Mehrheit, für die jedoch nach der Veröffentlichung des Chilcot-Reports dieser Putsch wohl das letzte Gefecht darstellen dürfte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wk03 13.07.2016, 06:28
8. Wahrscheinlich ein Erdrutschsieg

Das Ergebnis dieser Urwahl wird den Gegnern von Corbyn alle Argumente nehmen. Sehr viele Abgeordnete der "aufständischenen" alten Blair-Clique wird aus dem Parlament verschwinden. Aus New Labour wird eine linke Partei werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demokritos2016 13.07.2016, 06:30
9. Typisches Verhalten von Linken

Für Corbyn gelten die Regeln selbstverständlich nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5