Forum: Politik
Trotz Gesprächen über Embargo: Großbritannien liefert weiter Waffen an Russland
AFP

Großbritannien hatte Frankreich erst kürzlich für Rüstungsexporte an Russland kritisiert. Nun wird klar: London liefert dem Kreml selbst weiter Waffen - mitten in der Ukraine-Krise.

Seite 5 von 6
humorrid 23.07.2014, 11:50
40. Danke für den Artikel

Es ist sehr erheiternd zu sehen wie die europäischen "Partner" miteinander umgehen. Das sind die Werte für die es kämpfen lohnt - Geld. Und die deutschen Politiker überlegen sich einen härteren Gangart, müssen nur aufpassen, dasss vor lauter Härte im Gang mann überhaupt nicht voran kommt. Diese Krise ist auch für uns eine Möglichkeit Einiges zu überdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marienkäfer 23.07.2014, 12:01
41.

Zitat von fatherted98
...die Engländer liefern weiter Waffen an Russland, die Franzosen Flugzeugträger...nur die Deutschen stellen in vorauseilendem Gehorsam jede Geschäftsbeziehung zu Russland ein...am besten drehen wir doch einfach selbst den Gashahn ab....ein paar dicke Pullover im Winter schaden sicher uns allen nicht...und Frau Merkel und Co. habens sicher wohlig warm zu Hause.
Gemach gemach, es ist doch noch gar nichts eingestellt. Wird es auch nicht. Da sind wir genauso verlogen wie alle anderen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CompressorBoy 23.07.2014, 12:45
42.

...beitragen durch höheren Druck" - es ist unglaublich, was die Politiker für einen Blödsinn von sich geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kospi 23.07.2014, 13:04
43.

Zitat von marienkäfer
Nun gut, dass die Briten verkommene Neoliberale sind und die Franzosen Schleimer, dürfte nicht unbekannt sein!
Ansonsten geht's Ihnen noch ganz gut, Ja? Wie kann man nur so ein hirnloses Zeug von sich geben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxderhep 23.07.2014, 13:06
44. Logische Konsequenz

Die einzig logische Konsequenz sind Sanktionen der USA und der EU gegen die EU. Denn die EU hat durch ihre Waffenlieferungen Russland erst ermöglicht weitere Waffen an die Seperatisten zu liefern um die Maschine abzuschießen. *Ironie aus*

Trotz der großen Tragik musste ich beim Lesen dieses Artikels einfach nur lachen... Kranke Welt!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MichaelundNilma 23.07.2014, 13:35
45. Geliebter Feind

Unter solchen Voraussetzungen ist es für Soldaten, die dazu verpflichtet sind, die Integrität der NATO – Staaten, auch unter Einsatz ihres Lebens, zu verteidigen unzumutbar, einem Einsatzbefehl folge zu leisten, der sie dem Feuer eigener überlegener Waffen aussetzt. Sie müßten dann damit rechnen, daß ihnen ihre Waffen keine Option einer militärischen Überlegenheit mehr bieten könnten, da die Gegenseite mit denselben Waffen und Elektroniken versorgt wird. Es geht um´s Geschäft und dies ist offenbar Vorrangig vor dem Leben und dem Schutz eigener Soldaten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fairer_demokrat 23.07.2014, 14:07
46. alle CDU und SPD Wähler

sind selbst schuld und sollten sich hier nicht so aufregen sondern lieber zukünftig mit Verstand wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t21164a 23.07.2014, 14:17
47. wieso die aufregung?

...ist doch gut für Britische Firmen, wenn Dt. wirtschaftsbeziehnung mit Russland abbricht - dann bleibt mehr für briten und amerikana. Viele leute hier sind empört, weil sie dachten es geht um Demokratie, Völkerrecht, Freiheit...bla bla bla

Beitrag melden Antworten / Zitieren
managerbraut 23.07.2014, 14:32
48. England liefert Russland

Waffen? Blödsinn!
England - Frankreich - Deutschland liefern selbstverständlich weiter an Russland Waffen.
Dabei handelt es sich um alte Verträge die erfüllt werden müssen.
Ein Waffenembargo gegen Russland gilt nur für Neuverträge!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
morgain01 23.07.2014, 14:44
49.

Zitat von deus_ex_machina
Das ist so typisch angelsächsisch, hüben wie drüben des Atlantiks: bigott, heuchlerisch, verlogen. Was die anderen tun: schlimm,.....
Wäre gut, wenn man das alles so handhaben könnte. Aberleider werden die Imperialisten in den USA und in GB sichdamit nicht einverstanden erklären. Besonders die USAverfügen über Mittel, Länder, wie z.B. Deutschland,gefügig zu machen. Umsonst spioniert ja der NSA nichthautpsächlich hier in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 6