Forum: Politik
Trump-Anwesen Mar-a-Lago: Unbefugter Zutritt - verdächtige Chinesin verhaftet
AFP

Eine Frau hat sich widerrechtlich Zugang zu Donald Trumps Luxusdomizil Mar-a-Lago verschafft. Gerichtsdokumenten zufolge hatte sie zwei chinesische Pässe bei sich - und einen USB-Stick mit Schadsoftware.

steingärtner 16.04.2019, 10:13
1. Die Chinesen haben gelernt

Versuchen die doch einfach, Stuxnet auf die Spielkonsolen von Trump zu installieren, damit er immer verliert.
Aber das mit den Pässen, dass müssen die noch lernen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quantumkosh 16.04.2019, 10:55
2. Das klingt...

...eigentlich eher nach einer Einzeltäterin/unabhängigen Gruppe, einer Ablenkung oder vielleicht auch einer False Flag Operation denn nach einer ernsthaften Aktion eines chinesischen Geheimdienstes. "Gründe" lassen sich ja derweil viele finden (weitere Sanktionen gegen Huawei, Handelskrieg etc.).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollfrühstücker 16.04.2019, 11:16
3. Hätte da mal eine Frage...

Wann hatte sie beim die USB-Sticks mit Schadsoftware - beim Rein- oder beim Rausgehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hukowski 16.04.2019, 11:29
4. Haha

Zitat von Trollfrühstücker
Wann hatte sie beim die USB-Sticks mit Schadsoftware - beim Rein- oder beim Rausgehen?
Stimmt, möchte ich auch wissen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 16.04.2019, 11:46
5. Ein kleiner Zutrittstest?

Oder war das Ablenkung, während die vorne erwischt wurde schlüpfte einer hinten rein? Sollte die Software seine Steuerdaten abfischen? Was da wohl noch bei rauskommt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 16.04.2019, 12:01
6.

Zitat von Hukowski
Stimmt, möchte ich auch wissen :-)
Nun, ein Teil davon erschließt sich bis zu einem gewissen Grad durch Denken.

Beim Herausgehen hatte Sie wohl nichts davon bei sich, weil es ihr ja abgenommen wurde. Ob sie es beim Hereingehen schon dabei hatte ist unklar, da sie ja wohl nicht durchsucht wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sissy.Voss 16.04.2019, 12:25
7. Die Chinesen sind uns mal wieder voraus

Die Chinesen sind uns mal wieder voraus. DAS ist die Zukunft der Verbreitung von Schadsoftware: einfach reinmarschieren, den USB-Stick in den auszuspähenden Rechner stecken und reinkopieren. Und weil die Chinesen so viele sind, ist keiner von uns gefeit vor dieser perfiden Methode. So stellt man sich das wahrscheinlich im Weißen Haus vor. Zumindest einer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren