Forum: Politik
Trump beim Papst: 20 Minuten hinter verschlossenen Türen
AFP

Handschlag im Vatikan: Papst Franziskus hat Donald Trump zu einer Privataudienz empfangen. Greenpeace schickte eine besondere Botschaft an den US-Präsidenten.

Seite 4 von 5
n.wemhoener 24.05.2017, 11:49
30.

Zitat von jan07
Da treffen sich zwei Dampfplauderer. Sie werden sich schon verstehen.
Papst Franziskus zu unserem aktuellen Wirtschaftssystem:

"Die Anbetung des antiken goldenen Kalbs hat eine neue erbarmungslose Form gefunden im Fetischismus des Geldes und in der Debatte einer Wirtschaft ohne Gesicht und ohne ein wirkliches menschliches Ziel."

"Dampfplauderei" geht anders !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasistdasende 24.05.2017, 11:54
31. Wird nichts bringen

Franziskus ist sicher die richtige Person um jemandem ins Gewissen zu reden. Nur Leute wie Trump haben leider keinerlei Gewissen. Und für Kritik sind sie auch nicht empfänglich. Verschwendete Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
domino31 24.05.2017, 12:07
32. Sogar als Nichtchrist...

Zitat von jan07
Da treffen sich zwei Dampfplauderer. Sie werden sich schon verstehen.
...empfinde ich Ihre Bemerkung über Papst Franziskus respektlos und unangemessen. Hinsichtlich Trumps widerspreche ich Ihnen nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 24.05.2017, 12:08
33.

Handfeste Macht in dem Sinne, dass Franziskus mehr als 'nur' mahnende Worte an irgendwen richten könnte, hat er nicht. Er kann nur appellieren, und richtet sich ans menschliche Gewissen nebst Untermauerung mit christlichen Grundlehren.

Was Franziskus zu uns allen schon gesagt hat, hatte bisher welchen Effekt? Und nun kommt Trump die Türe rein. Prestigige Bilder gibts, Publicitygoldes wert, habemus fertig. Und beide wissen das. Papstsein muss ein übler Job sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RenegadeOtis 24.05.2017, 12:32
34.

Zitat von rkinfo
'Clean coal' wurde angegriffen, (...)
"Clean coal" existiert genauso wie trockenes Wasser, schwarze Schimmel und wissenschaftlich fundierte Aussagen gegen den Klimawandel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RenegadeOtis 24.05.2017, 12:33
35.

Zitat von dejanmilo
Die Damen trugen im Iran keinen Schleier und keine Kopfbedeckung, aber beim Papst schon. Interessant.
Falls Sie es nicht mitbekamen: Es gab dazwischen einen Vorfall in Manchester.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RenegadeOtis 24.05.2017, 12:34
36.

Zitat von tatsache2011
Vielleicht hätte Trump diese Frage Benedikt gestellt:
Die sollen sich nicht so haben. Im Zweifel: Grab 'em by the pussy.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Harrue 24.05.2017, 12:34
37. Foto: die unchristlichen Gedanken

Keiner soll erfahren, was der Papst in seinem Kopfe an Gedanken wälzte. Zum Beispiel: "Kann den nicht irgend jemand umbringen"?

Die beiden sind doch Kontrapole. Hier Trump, der sagt: "Gibt den Armen einen Angelhaken, dass sie selbst was tun", da der Papst: "Ich will ja nur helfen und dort finde ich Proselyten".

Und wo das Papsttum die Chance, neue Gläubige zu finden, wenn es seine Angelhaken auswirft, als gering einschätzt, tut es nichts. Dann hiesst es immer: "Sollen doch verrecken, diese Heiden".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RenegadeOtis 24.05.2017, 12:36
38.

Zitat von jojack
Melania Trump stammt aus Slowenien, ist also vermutlich katholisch.
Vermutlich eher nicht. Bitte Geburtsdatum und damalige Haltung der Regierung zu Kirchen nachprüfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ossimann 24.05.2017, 12:55
39. Was macht Trump beim Papst ?????

Hat Herr Trump in den 20 Minuten hinter verschlossener Tür den heiligen Vater erklärt das die 10 Gebote ihm gelinde gesagt am Popo vorbei gehen , da diese der Reichstumsanhäufung im Wege stehen . Das Arme und Behinderte keine Essenmarken benötigen da diese dadurch faul und träge werden . Das Gesundheit ein Geschäft und kein Menschenrecht ist . Das Waffen in aller Welt exportiert das friedliche Leben fördert . Der Islam in Iran böse und Saudi Arabien lieb ist . Als Papst hätte ich diesen "Kerl" die Bibel solange auf den Kopf gehauen bis das neoliberale und machtgeile Gedankengut sich in Rauch auflöst . Er sollte mal predigen was ein Menschenrecht ist . Reichtum ohne Ende in wenige Hände bestimmt nicht . Essen , Kleidung , ein Dach über den Kopf sowie Gesundheit wohl schon . Ich bedaure den heiligen Vater das er immer sein Lächeln den Medien abquälen muss um gleichzeitig bei den "Scheinheiligen" gegen die Wand zu reden .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5