Forum: Politik
Trump in der Kritik: "Herr Präsident, arbeiten Sie für Russland?"
AFP

Donald Trump ist in einem Interview direkt mit seinen Russland-Kontakten konfrontiert worden. Bei der entscheidenden Frage wich der US-Präsident aus.

Seite 1 von 11
josephinevier 14.01.2019, 00:24
1.

Was soll er schon sagen auf soeinen Vorwurf. Hätte er gesagt, er hat nicht mit den Russen gemeinsame Sache gemacht, wäre auch was hängen geblieben, die Möglichkeit, dass er gelogen hat. Da ist gar nich antworten das Schlauste.

Beitrag melden
gammoncrack 14.01.2019, 00:34
2. Naja, dass Trump ein russischer Agent ist,

würde ich bezweifeln wollen. Das ist wohl kaum möglich und wäre wohl längst aufgedeckt worden.

Aber natürlich glaube ich, dass er mit russischer Hilfe Wahlkampfunterstützung erfahren hat. Auch gut möglich, dass seitens der Russen erpressbar ist. Sein Verhalten bei den Gesprächen mit Putin würde das schon erklären.

Soll er doch den Dolmetscher von seiner Schweigepflicht entbinden. So könnte er zumindest eines der Feuer dieses Kriegsschauplatzes löschen. Oder auch nicht....

Beitrag melden
gurkenhobel 14.01.2019, 00:38
3. Faszinierend.

Würde Spock dann wohl sagen. Die USA würden sich dann sofort in Luft auflösen und die Erde wäre mehr Scheibe als jemals zuvor. Wäre es nicht so schon seltsam genug, was dieser Mann da oben anstellt. Als russischer Spion hätte er dann sicher den Auftrag die Vereinigten Staaten zu destabilisieren, was ihm nachhaltig zu gelingen scheint. Was sagt Spooky Mulder dazu? Oder sie lieber Watson?

Beitrag melden
ekel 14.01.2019, 00:39
4. Was soll das bedeuten?

Trump, wie viele andere Leute des öffentlichen Lebens auch, weicht immer wieder fragen aus. Das bedeutet gar nicht. Und dass er nicht erzählt, was er mit Putin besprochen hat schockiert mich auch nicht. Dass er nicht ganz normal ist weiss schon lange die ganze Welt. Ich finde solche Berichte ziemlich nichtssagend. Wenn Mueller etwas findet werden wir es erfahren, vorher zu spekulieren ist unnötig.

Beitrag melden
Peletua 14.01.2019, 00:48
5. Wauwau

Trumps jüngste Schlitterpartie könnte natürlich auch ein Grund (neben anderen) für das wüste Auftreten seines Statthalters Grenell gegenüber den deutschen Konzernen sein: Je vehementer und brachialer Trumps Wauwau gegen europäische Geschäfte und gemeinsame Projekte mit dem russischen Bösewicht vorgeht, desto unschuldiger steht Herrchen da...

Beitrag melden
Dr. Clix 14.01.2019, 01:00
6. Alles ist kontrollierbar

Es sollten mal mehr die Zeitabschnitte vor 2016 unter die Lupe genommen werden. Falls der FSB tatsächlich kompromitierende Videoaufnahmen gemacht hat hätten sie(die Russen) allen Grund den Trump in den Sessel gehoben zu haben. Empeachment aus Vorsichtig ist da angeraten. Bei den Videomanipulationen die heute möglich sind kann er sich zwar rausreden aber etwas bleibt immer hängen.

Beitrag melden
macarthur996 14.01.2019, 01:12
7. Trump - Russland

bin kein Fan von Trump. was aber gewisse Medien veranstalten ist GAGA. das ist keine Information sondern schlicht Verleumdung des Präsidenten. die Russland-Phobie amerikanischer Politiker und auch zum Teil der amerikanischen Medien, hat für mich krankhafte Züge. was ist falsch, wenn Trump mit Putin ein gutes Verhältnis hat ? Ist doch gut für die weltpolitische Situation, wenn sich die Staatsoberhäupter sympatisch sind. Mag ja naiv tönen aber in unserer Gemengenlage kommt es immer noch auf die Menschen an, wie die Probleme gelöst werden können. In der Beziehung zu Russland, aber auch zu China und Nordkorea würde ich Trump Freiraum lassen und nicht so Unsinn verzapfen, er sei ein russischer Agent

Beitrag melden
new#head 14.01.2019, 01:13
8.

Unvorbereitet auf unangenehme Fagen anworten zu müssen ist nicht einfach. Schwieriger wird es mit der Spontanität wenn man zuetst seine vielen wiedersprüchlichen früheren Antworten überprüfen muss.
Aber wenn es denn so wäre, dann wäre das doch der genialste Streich der Geschichte.

Beitrag melden
darthkai 14.01.2019, 01:17
9. Ernsthaft?

"es sei die "beleidigendste" Frage, die ihm je gestellt worden sei"

Das soll eine "ausweichende" Antwort gewesen sein? Ich denke für alle, die nicht verzweifelt nach Bausteinen für ihre Russenlegende suchen, war das durchaus eindeutig...

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!