Forum: Politik
Trump feuert Scaramucci: Nach dem Clown kommen die Tränen
AFP

Was haben wir gelacht! Doch die tollen Tage mit Anthony "The Mooch" Scaramucci sind vorbei, jetzt soll John Kelly Ordnung und Disziplin ins Weiße Haus bringen. Wenn ihm das gelingt, wird es ernst.

Seite 1 von 11
shardan 01.08.2017, 18:24
1. Wirklich?

Wie jemand durchaus treffend schrieb: "Wenn man nicht schwimmen kann, ist seltenst die Badehose schuld". Wenn Kelly durchgreift, wird das vielleicht das sichtbare Chaos eindämmen. Die Planlosigkeit und aggressive Egozentrik eines Trump wird das wohl nicht stoppen können - dazu müsste Kelly den in eine Gummizelle sperren. Freuen wir uns also auf weitere Folgen von "President Quest - Planlos durch die Politik".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isgrev 01.08.2017, 18:29
2. Überraschung in Washington

Schwiegersohn Kushner platzt der Kragen: 'Donald you are fired'...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wulff Isebrand 01.08.2017, 18:37
3. Tolle Erkenntnis

Nein ehrlich, nöämlich dei,daß man sich tatsächlich an das Jahrmarktsbudengeschrei des Donald Trump in erschreckend kurzer Zeit gewöhnt hat und daß man dem bzw. seiner Administration überhaupt nichts mehr zutraut. Das wäre eine fürchterliche Wendung der "Regierung" Trump, wenn sich das jetzt änderte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerRömer 01.08.2017, 18:38
4. Ach die Hoffnung

Es gibt sie einfach nicht mehr, die Hoffnung, daß man noch glauben kann das noch etwas kommt aus dem Weißen Haus. Es ist eine Katastrophe aber wenn unfähige Menschen ein Land regieren, dann passiert eben so etwas. Unfähige Menschen die unfähige Menschen in Jobs bringen, für die sie nicht geeignet sind, da hilft auch ein zufällig Kompetenter Mann nicht aus um da noch Ordnung herein zu bringen. Es wird im Chaos weitergehen, völlig unberechenbar. Und ganz sicher wird es kein gutes Ende nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Taiga_Wutz 01.08.2017, 18:42
5. This is not a drill !

Entspricht fast den üblichen East-Coast-Klischees, dass der Ire als erstes den Italiener rauskickt. Allein, es wird vermutlich kaum zur Verbesserung beitragen. Oder wer weiß: Kelly wird wohl wenigstens auf die Einhaltung von Befehlsketten und strikten Reihenfolgen drängen. Da sein Commander-in-Chief dabei aber schon nicht regelfähig ist muss bezweifelt werden, dass Kelly sich durchsetzen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benzilla 01.08.2017, 18:44
6. Nomen est omen

Der Name Scaramucci stammt aus der italienischen Volksoper und bezeichnet dort die Figur eines grossmäuligen Narren:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Scaramuz

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichliebeeuchdochalle 01.08.2017, 18:47
7.

Zitat Überschrift des Artikels: "Trump feuert Scaramucci" Wieso feuert, das war doch gestern, ist also Vergangenheit? Das Verb 'feuert' muß doch dann heute, einen Tag später, FEUERTE lauten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Björn L 01.08.2017, 18:57
8. Die Trumpel-Show wird weitergehen.

Niemand wird ihn daran hindern, noch mehr Schande über das Amt zu kippen. Es liegt in der Natur der Sache. Gut daran ist, dass neue Allianzen geschmiedet werden und der Rest der Welt sich endlich emanzipieren muß.
Bislang hat er noch keinen neuen Krieg vom Zaun gebrochen. Auch das ist nur eine Frage der Zeit. Was passt besser als Nordkorea platt zu machen, nebenbei Südkorea zu destabilsieren, um so endlich einen Fuß in die asiatische Tür zu bekommen. Blöd nur, dass dann die ganze Region verstrahlt sein wird und die Nachbarn sich dafür bedanken werden. Hmmm, muß wohl doch ein anderes Land klassisch kaputt gemacht werden. Trump kann nur noch durch leidbringendes Gepolter sich selbst als fähig und notwendig darstellen. Das werden noch spannende, unterhaltsame, belustigende aber auch niederschmetterende Zeiten kommen bis endlich die Vollzeit-Schande abgewählt oder abgesägt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michael1974 01.08.2017, 19:01
9. Keine Sorge

Es laufen immer noch genug AfD-Knallchargen rum, die Trump für ein missverstandenes, von den Medien schlechtgemachtes Genie halten.
Die werden ihn auch jetzt wieder in Schutz nehmen.
Denn letzten Endes ist sowieso Merkel Schuld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11