Forum: Politik
Trump siegt in South Carolina: Jetzt wird es ernst
REUTERS

Donald Trump triumphiert, Jeb Bush steigt aus: Die Vorwahl in South Carolina verschiebt die Verhältnisse bei den Republikanern. Auf die Partei wartet jetzt ein brutaler Dreikampf.

Seite 1 von 10
filou99 21.02.2016, 07:51
1. Trump

Ich denke (hoffe), dass wenn die Konservativen wirklich Trump nominieren, ist den Demokraten die Präsidentschaft nicht mehr zu nehmen. Soviel politische Ignoranz, diesen Schwätzer und Selbstdarsteller zum Präsidenten zu wählen traue ich den Amerikanern nicht zu.

Falls doch, dann werden wir viel Spass mit der amerikanischen Politik haben.

Beitrag melden
ChildInTime 21.02.2016, 07:56
2. Es wäre nett gewesen ,...

,,, den Lesern auch das Wahlergebnis zu verraten, sowas wie Trump x%, Cruz y%, Rubio z%

Beitrag melden
jkrose 21.02.2016, 08:15
3. Indem die Amerikaner

solche Idioten wie Trump wählen bestätigen sie jedes Vorurteil.
Seltsam, dass Menschen überall auf der Welt solchen Großsprechern zu folgen bereit sind.

Beitrag melden
karljosef 21.02.2016, 08:20
4. Ein Demagoge an der Spitze des mächtigsten Staates?

Ein Milliardär, der seinen Reichtum durch "Steuervermeidung" erworben hat, kommt an die Macht?

"O tempora, o mores!", sagte Cicero.

"Aber wehe, wehe, wehe! Wenn ich auf das Ende sehe!" kam von Wilhelm Busch.

Beitrag melden
fixik 21.02.2016, 08:44
5.

Ich würde gerne sehen, dass passiert, wenn Sanders gewinnt. Bisher hatten Linke Politiker das Problem, dass die isoliert wurden und schon deswegen gar keinen Erfolg haben konnten. Jedes Land welches nach Rechts rutscht, wird von anderen Ländern und von der Wirtschaft isoliert.

In USA könnten die Linken zum erstem mal faire Chance bekommen. Niemand kann die USA isolieren. Vielleicht können Linke ja doch effektive Wirtschaft aufbauen, wenn die, die gleiche Chancen kriegen.

Beitrag melden
spon-facebook-1393188940 21.02.2016, 08:47
6. Rubio?

Wieso wird jetzt Rubio als grosser Trumprivale aufgebaut? Er hat in SC gerade mal 2 winzige Zehntel mehr erzielt als Cruz. Die machen ihn in dem Bericht zum grossen Gewinner und Cruz zum Loser.

Am 15.3. sind die Primaries in Rubios Heimatstaat Florida. Wenn er dort nicht gewinnt, ist er erledigt. Cruz ist es womöglich schon am 1.3.

Nein, Trump ist kaum noch aufzuhalten. Der Mann kann sagen was immer er will. Die Leute finden allein toll WIE er es sagt. Nach Umfragen würden ihm sogar 20% der Demokraten ihre Stimme geben. Seine Kampagne des "ausgestreckten Mittelfingers" gegen Washington (wie das ein Kommentator heute formulierte) trifft einfach den Zeitgeist.

Beitrag melden
monolithos 21.02.2016, 08:52
7. Trump sei Dank

Immerhin war Trump dafür gut, einen dritten Bush im Weißen Haus zu verhindern.

Beitrag melden
ackergold 21.02.2016, 09:01
8.

Ein Armutszeugnis für die zivilisierte Welt.

Beitrag melden
david_2010 21.02.2016, 09:01
9. Die Leute sind es leid !

Die Leute sind die politisch korrekte Beschwichtigung einfach leid ! Denkverbote, Redeverbote, Diffamierung und Bevorzugung von Minderheiten (Affirmative Action).

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!