Forum: Politik
Trump trifft Putin: Turtelnde Machos
AP

Sie sprachen viel länger miteinander als erwartet: Bei ihrem ersten Treffen am Rande des G20-Gipfels gingen Donald Trump und Wladimir Putin zur Sache. Trotzdem herrschten Höflichkeiten vor.

Seite 1 von 11
walter_e._kurtz 07.07.2017, 22:28
1. putin, das kgb-schlitzohr

Ich hatte es zu einem anderen Artikel bereits geschrieben:
Putin weiß genau, wie er Trump bespielen muß.
Bin gespannt auf die nächsten Jahre...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_alexander_ 07.07.2017, 22:30
2. Da müssen...

einige schier durchgedreht sein, als sie mitbekommen haben, dass die zwei sich knappe zwei Stunden miteinander unterhalten haben. Die Autorenschaft dieses Artikels hat sicherlich dazu gehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Izmir..Übül 07.07.2017, 22:33
3.

Da werden ja jetzt viele Leute erleichtert aufatmen, dass sich ihre Idole wieder lieb haben. Bei Trump weiß man allerdings nicht, ob das nicht beim nächsten Tweet wieder alles Makulatur ist, da er immer der Meinung desjenigen ist, mit dem er zuletzt gesprochen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinzpeter0508 07.07.2017, 22:47
4. Das war doch abzusehen, dass die Beiden sich gut verstehen

das Getöse zuvor von Trump gegenüber Russland war doch nur Theaterdonner um seine Gegner in den USA etwas ruhig zu stellen. Bei den Kontakten die Trump zuvor mit Russland hatte, sowie dem guten Verhältnis von Rex Tillerson mit Russland, auch Michael Flynn zuvor, war nichts anders zu erwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Entsetzen 07.07.2017, 23:05
5. Putin

- und das zeigte seine Mimik - steckt Trump doch mit "Links in die Tasche". Für ihn ist Trump nur ein "Opfer".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walther Kempinski 07.07.2017, 23:16
6. und

Wenn ich pleite wäre und Putin mir meinen Wahlkampf finanziert hätte, dann wär ich auch nett zu ihm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mariamicki 07.07.2017, 23:17
7. #EheFürAlle ?

Also die Aussage, dass in diesem Artikel eine 2. Ebene zur Interpretation zu finden ist, ist ja noch untertrieben. Den Artikel nur leicht anrüchig vorzulesen wirkt schon, als ob man hier eine Fanfiktion "Trump x Putin" lesen würde! ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugahuga 07.07.2017, 23:25
8.

Zitat von heinzpeter0508
das Getöse zuvor von Trump gegenüber Russland war doch nur Theaterdonner um seine Gegner in den USA etwas ruhig zu stellen. Bei den Kontakten die Trump zuvor mit Russland hatte, sowie dem guten Verhältnis von Rex Tillerson mit Russland, auch Michael Flynn zuvor, war nichts anders zu erwarten.
Ein bisher guter Anfang. Mich freut's. Aber ich bin ganz sicher, dass die Enttäuschten ganz schnell zu Wort melden werden.
Beide Präsidenten in einem guten Einvernehmen? Das geht schon mal gar nicht. Wie soll denn dann der durch Hochrüstung erzielte Profit gesteigert werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.diverso 07.07.2017, 23:31
9. Wahrscheinlich wird Trump

erst in ein paar Monaten realisieren wie Putin ihn über den Tisch gezogen hat. Man kann Putin viel vorwerfen, nur nicht, dass er dumm ist. Er ist Trump intellektuell ganz sicher meilenweit überlegen, und moralisch, so traurig das auch ist, wahrscheinlich auch. Also warten wir auf die nächsten Tweets und schauen wie der Honeymoon weitergeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11